Neuigkeiten vom Sportkeglen

Kann Pilgerzell dem Tabellenführer ein Bein stellen ?

Von: Edmund Schad

Am:

Im Gegensatz zur Bundesliga stehen in den oberen hessischen Ligen noch fünf Spieltage an, an denen sich noch viel ändern kann. Morgen muss sich in der Hessenliga der KSC Pilgerzell mit Spitzenreiter Mittelhessen messen, zumindest ein 2:1 wäre für die 77er sehr hilfreich im Abstiegskampf. GF Fulda kann die Partie in Allendorf vielleicht nutzen, sich etwas abzusetzen. Auch SKS Fulda hat es in der Verbandsliga-Nord mit dem Spitzenreiter, dem ESV Kassel, zu tun, während Neuhof II in der Südgruppe gegen Schlusslicht Wettenberg II die vermeintlich leichteste Aufgabe hat.

 

 

Hessenliga

 

Der KSC 77 Pilgerzell kann sich im Abstiegskampf keine Heimniederlage leisten, auch nicht gegen Tabellenführer Mittelhessen. Am letzten Spieltag haben die 77er mit dem Punkt in Bosserode Schützenhilfe im Titelkampf ge-leistet, diesmal kann es anders kommen, denn Bosserode wird bei Sontra II sicherlich auf Sieg spielen. Fazit, keiner hat etwas zu verschenken. Wie Neuhof, hat auch Pilgerzell im Künzeller Gemeindezentrum Wachsprobleme mit seinen Bahnen. In den vergangenen Wochen sollten sich die Heimspieler aber an die veränderten Bedingungen gewöhnt und sich damit abgefunden haben, dass die Fallergebnisse derzeit nicht so hoch sind. Für den KSC gilt es, Alexander Lehnhausen, Michael E. Schmidt und Kai Bolte mit den eigenen Spitzenspielern in Schach zu halten, den Rest müssen die Mitspieler heimbringen.

 

GF Fulda tritt morgen bei den daheim nicht immer sattelfesten Allendorfern an. Ein Punkt im Allendorfer Bürgerhaus wäre für das ESV-Team im Abstiegs-kampf Gold wert. Allendorf hat in der laufenden Spielzeit daheim schon sieben Punkte abgegeben, dies aber auswärts mit zehn Zählern mehr als aus-geglichen.

 

Heuchelheim, ein weiterer Kandidat im Abstiegskampf, hat sich mit dem Aus-wärtssieg in Wettenberg etwas Luft verschafft. Mit einem Sieg morgen gegen Wetzlar wäre man aus dem Gröbsten raus. Der Tabellendritte, Ronshausen, wird gegen die zuletzt gebeutelten Wettenberger daheim keinen weiteren Zähler abgeben wollen.

 

 

Verbandsliga-Nord

 

Der Spieltag kann wieder zu einem Wechsel an der Spitze führen, und dazu kann Sonnige 9 Fulda einen Beitrag leisten. Morgen wird in Steinhaus mit dem ESV Kassel der aktuelle Tabellenführer erwartet, der neben der KSG Kassel als Titelanwärter gilt. Wenn Steven Hartmann wieder eingesetzt werden kann und, vielleicht auch wieder mit Susanne Würz und dem Elan aus dem Dreier gegen Hönebach, sollte auch gegen die Truppe um Michael Bauer ein Dreier möglich sein.

 

Gelingt dies, kann die KSG Kassel beim Tabellenletzten Lengers weiteren Boden gutmachen. Hönebach schielt in der Partie in der Baunataler Stadthalle sicher auf einen Punkt, um wieder auf Rang drei vorzurücken. Dies gelingt aber nur, wenn nicht auch Korbach in Heringen kein 2:1 erreicht. Datterode traut man gegen WS Kassel II einen Sieg, aber keine drei Punkte zu.

 

 

Verbandsliga-Süd

 

Die Neuhofer Reserve will ihren Spitzenplatz auch über diesen Spieltag hinaus verteidigen. Im Anschluss an die Bundesligapartie erwarten die 99er mit Wettenberg II das Tabellenschlusslicht. Das Hinspiel konnte Neuhof ge-winnen, aber ein Selbstläufer wird die Rückpartie nicht, denn Wettenberg hat auch schon Marburg mit einem 2:1 daheim ein Schnippchen geschlagen.

 

Marburg wird sein Heimspiel gegen Nauheim nutzen, Anschluss zu halten. Wenn Eisenbach-Kirberg bei Waldbrunn-Hadamar verliert, wovon ausgegangen werden kann, können die Lahnstädter auf Platz zwei vorrücken.

 

Lollar gilt nach seinen zuletzt starken Heimleistungen gegen Dillenburg-Herborn als Favorit, dies trifft auch für Hinterland zu, wo Wieseck zu Gast ist.

 

 

Bezirksoberliga-Ost

 

Nachdem Rommerz mit dem Auswärtssieg bei SKS Fulda II den Führungswechsel gegenüber Eschwege geschafft hat, das bei Bosserode II verlor, gilt es für Rommerz jetzt, die Position zu verteidigen. Gegner morgen daheim ist eben diese Bosseroder Reserve, die aber auswärts bisher keine Zähne gezeigt hat. Die hinter Joachim Fuß in der Zwischenzeit kompakt spielenden Rommerzer sollten einen klaren Sieg einfahren. Eschwege, jetzt in der Verfolgerrolle, tritt beim TSV Hilders an. Die Rhöner konnten schon Rommerz ein Bein stellen, wenn wieder in Bestbesetzung mit Christoph Guiducci, ist dies auch gegen Eschwege möglich und nötig, um nicht noch weiter in den Abstiegs-strudel zu geraten.

 

Dort sind GF Fulda II und SKS Fulda II mittendrin. Die SKS-Reserve hat morgen mit BW Herfa daheim einen weiteren Brocken vor sich, schon ein Teilerfolg hilft da weiter. Den vermeintlich leichteren Part hat GF II im Heimspiel gegen Hönebach II vor sich, das mit -3 ebenfalls noch mitten in der Misere steckt. Schlusslicht Süß muss gegen das je nach Auf-stellung auswärts stark aufspielende Sontra III voll auf Sieg spielen, um dem Abstieg zu entgehen.

 

 

Bezirksliga-Ost-1

 

Im Spitzenspiel stehen sich der Zweite, GH Raßdorf, und Spitzenreiter SKV Kathus gegenüber. Nur ein Dreier hilft Raßdorf theoretisch noch weiter. Eigentlich steht Kathus als Titelträger fest, denn zum Saisonfinale am kommenden Wochenende gibt es noch ein Heimspiel gegen Bad Hersfeld.

 

Gegen Bad Hersfeld auf den Bahnen in Kathus tritt morgen Neuhof III an. Zumindest einen Punkt will die Mannschaft dort holen, um den Mittelfeld-platz sicher zu haben. Das Saisonziel sah nach dem Abstieg freilich anders aus, aber aufgrund der durch vielerlei Umstände immer wieder notwendigen Aufstellungen muss man in Neuhof damit zufrieden sein.

 

Lengers II muss sein Heimspiel gegen Sontra IV gewinnen, es steigt zwar nur eine Mannschaft ab, aber im Falle eines Sieges von Bad Hersfeld gegen Neuhof kann es nochmals eng werden. Diese Sorgen hat Heringen II gegen Herfa II nicht, man kann auf ein 2:1 tippen.

 

 

Bezirksliga-Ost-2

 

Morgen, am vorletzten Spieltag, kann schon die Entscheidung um Meister-schaft und Abstieg fallen. Tabellenführer Neuhof IV tritt beim Schlusslicht Alsfeld in Neuenstein an, dort ist es nicht so einfach, zu Punkten zu kommen. Verfolger Hilders II ist bei der Pilgerzeller Reserve zu Gast, die ebenfalls keinen Punkt zu verschenken hat. Im Falle eines Alsfelder Sieges gegen Neuhof kann Pilgerzell II bei einem Punktverlust ans Tabellenende ab-rutschen.  Und zum Saisonfinale steht dann nächste Woche noch das Kellerduell zwischen Pilgerzell II und Alsfeld an.

 

GF Fulda III sollte nach den zuletzt gezeigten Leistungen mit Lengers III im Heimspiel keine Probleme bekommen. Dagegen wird sich Dietershausen daheim gegen Rommerz II wohl auf ein 2:1 einstellen müssen.

 

 

A-Liga-Ost-2

 

In der A-1 steht Ronshausen bereits als Meister und Aufsteiger fest. Neuhof V will den Titel morgen gegen das noch punktlose Schlusslicht GF Fulda V ebenfalls perfekt machen. Ob die Mannschaft aufsteigen kann hängt davon ab, ob die KSG IV im Falle der Meisterschaft in der BL-2 aufsteigen kann.

 

Um den zweiten Platz gibt es noch einen Kampf zwischen SKS III und FJ Fulda. SKS III steht morgen vor einem Heimsieg gegen GF Fulda IV, aber auch FJ Fulda sollte die Partie gegen Hilders III mit einem Dreier abschließen. Zum Saisonfinale ist dann aber SKS III spielfrei und die Fidelen Jungs haben gegen Neuhof V noch die Möglichkeit zu punkten.

 

 

Hessenliga    14.Spt.

 

 

KSC Heuchelheim

 

 

 

-

 

 

 

KSV Wetzlar

 

 

 

 

KSC Pilgerzell

 

 

 

-

 

 

 

M85 Mittelhessen

 

 

 

Sa.14

 

 

 

SKG Sontra II

 

 

 

-

 

 

 

AN Bosserode

 

 

 

 

ESV Ronshausen

 

 

 

-

 

 

 

KC Wettenberg

 

 

 

 

GH Allendorf

 

 

 

-

 

 

 

GF Fulda

 

 

 

Sa.14

 

 

 

 

Verbandsliga-Nord       14.Spt.

 

 

GW Lnegers

 

 

 

-

 

 

 

KSG Kassel

 

 

 

 

Eintr. Heringen

 

 

 

-

 

 

 

SKV Korbach

 

 

 

 

KSV Baunatal

 

 

 

-

 

 

 

AN Hönebach

 

 

 

 

SKC Datterode

 

 

 

-

 

 

 

WS Kassel II

 

 

 

 

SKS 9 Fulda

 

 

 

-

 

 

 

ESV Kassel

 

 

 

Sa.13

 

 

 

 

Verbandsliga-Süd        14.Spt.

 

 

SKG Marburg

 

 

 

-

 

 

 

SV Nauheim

 

 

 

 

KSG Hinterland

 

 

 

-

 

 

 

KC Wieseck

 

 

 

 

KSG Neuhof II

 

 

 

-

 

 

 

KC Wettenberg II

 

 

 

Sa.15

 

 

 

SKC Waldbrunn-Had.

 

 

 

-

 

 

 

SG Kirberg-Eisenb.

 

 

 

 

GH Lollar

 

 

 

-

 

 

 

KSG Dillenburg-Herb

 

 

 

 

 

Bezirksoberliga-Ost     14.Spt.

 

 

SKS Fulda II

 

 

 

-

 

 

 

BW Herfa

 

 

 

Sa.16

 

 

 

AN Hönebach II

 

 

 

-

 

 

 

GF Fulda II

 

 

 

Sa.13:30

 

 

 

GH Rommerz

 

 

 

-

 

 

 

AN Bosserode II

 

 

 

Sa.14

 

 

 

TSV Hilders

 

 

 

-

 

 

 

SKG Eschwege

 

 

 

Sa.14

 

 

 

TSV Süß

 

 

 

-

 

 

 

SKG Sontra III

 

 

 

 

 

Bezirksliga-Ost-1       13.Spt.

 

 

GH Raßdorf

 

 

 

-

 

 

 

SKV Kathus

 

 

 

 

SG Bad Hersfeld

 

 

 

-

 

 

 

KSG Neuhof III

 

 

 

Sa.14

 

 

 

Eintr.Heringen II

 

 

 

-

 

 

 

BW Herfa II

 

 

 

 

GW Lengers II

 

 

 

-

 

 

 

SKG Sontra IV

 

 

 

 

 

Bezirksliga-Ost-2       13.Spt.

 

 

KSC Dietershausen

 

 

 

-

 

 

 

GH Rommerz II

 

 

 

So.10

 

 

 

VAS Alsfeld

 

 

 

-

 

 

 

KSG Neuhof IV

 

 

 

Sa.14

 

 

 

GF Fulda III

 

 

 

-

 

 

 

GW Lengers III

 

 

 

So.10

 

 

 

KSC Pilgerzell II

 

 

 

-

 

 

 

TSV Hilders II

 

 

 

Sa.17

 

 

 

 

A-Liga-Ost-2            13.Spt.

 

 

KSG Neuhof V

 

 

 

-

 

 

 

GF Fulda V

 

 

 

Sa.16

 

 

 

SKS Fulda III

 

 

 

-

 

 

 

GF Fulda IV

 

 

 

So.10

 

 

 

FJ Fulda

 

 

 

-

 

 

 

TSV Hilders III

 

 

 

So. 9

 

 

 

KSG Neuhof VI

 

 

 

-

 

 

 

spielfrei

 

 

 

 

 

 

GH Rommerz Tabellenführer in der BOL

Von: Edmund Schad

Am:

Für GF Fulda war der Dreier in der Hessenliga im Spiel gegen Ronshausen Gold wert, er verschafft etwas Luft im Abstiegskampf. Pilgerzell hat überraschend in Bosserode den Zusatzpunkt gewonnen, bleibt aber Vorletzter. SKS Fulda konnte in der Verbandsliga gegen Hönebach seinen Mittelplatz festigen, Neuhof II ging dagegen in Lollar leer aus. In der Bezirksoberliga hat GH Rommerz die Führung übernommen.

 

 

Hessenliga

 

Die Strategie von GF Fulda gegen Ronshausen ist aufgegangen. Im Startblock konnten sowohl Joachim Mehler (792) als auch Markus Chowanietz (809) den vermeintlich stärksten Spieler der Gäste, Andreas Sekulla (789), halten, sein Bruder Jörg blieb gar bei 738 Holz hängen. Dafür schlüpfte im Mittel-block aber Lars Merkert mit 824 Holz in die Rolle von A. Sekulla, aber Thorsten Schaub kam nur auf 747. Dass man auch als Senior noch Klasse-leistungen bringen kann, zeigte nach der Vorwoche auch diesmal wieder Erich Stenzel mit Tagesbestleistung von 845 Holz. Neben ihm steigerte sich auch Michael Wieczorek auf 800 Holz und sorgte damit für einen beruhigenden Vor-sprung. Der Dreier war damit aber noch nicht perfekt, die Liberos waren gefordert. Michael Mehler parierte mit 782 Holz seinen Gegner Lars Schmidt (776) und, obwohl Andreas Mehler bei seinen 741 nicht den besten Tag er-wischt hatte, reichte dies, weil Christian Stein für Ronshausen nicht über 726 Holz hinaus kam.

 

Der KSC Pilgerzell konnte bei Bosserode zwar nicht in Bestbesetzung auf-laufen, trotzdem gelang überraschend mit 31 EWP überraschend ein 2:1. Nach zwei Blöcken sah allerdings nicht danach aus, denn Helmut Langstein (773), Alexander Farnung (775) Dirk Bohl (763) und Ersatzmann Herbert Winter (673) wurden von allen Heimspielern überboten. Im Schlussblock drehte aber Mirco Leinweber mit 825 Holz mächtig auf, was 10 EWP einbrachte und Carsten Warneke schaffte mit seinen 810 und 9 EWP noch die Wende. Da nutzten Bosserode auch die Tagesbestzahl von René Windolf (853) nichts mehr. Pilgerzell hat mit dem Punktgewinn Mittelhessen Schützenhilfe im Meister-schaftskampf gegen Bosserode geleistet, der Tabellenführer zeigte sich beim 3:0 gegen Allendorf souverän.

 

Nicht eingeplant hatten GF und Pilgerzell, dass Heuchelheim einen Auswärts-sieg im Nachbarschaftsderby bei den sonst heimstarken Wettenbergern landen würde, dies verschärft den Abstiegskampf erheblich. Wetzlar behält nach dem Sieg gegen Schlusslicht Sontra II seine weiße Weste.

 

 

Verbandsliga-Nord

 

Obwohl nicht alles Gold war, kam Sonnige 9 Fulda gegen Hönebach zu einem 3:0. SKS musste Steven Hartmann ersetzen, diese Rolle übernahm aber Susanne Würz mit 795 Holz und 10 EWP mit Bravour. Zuvor hatten schon Jürgen Alt mit Tagesbestleistung (837) und Wolfgang Berl (818) für den notwendigen Vorsprung gesorgt. Hönebach spielte mit Ausnahme von Torben Möller (782) geschlossen zwischen 768 und 759 Holz, das reichte am Ende nur zu 29 EWP.

 

Der ESV Kassel hat mit seinem Heimsieg gegen Baunatal die Führung übernommen, die KSG Kassel ist nach der Niederlage in Korbach auf Rang zwei zurückgefallen. Das 2:1 im Kellerderby zwischen Datterode und Lengers hilft beiden Clubs nicht richtig weiter. Eine verstärkte Kasseler WS-Reserve ließ Heringen im Auepark keine Chance auf einen Zähler.

 

 

Verbandsliga-Süd

 

Die beiden führenden Mannschaften, Neuhof II und Kirberg-Eisenbach verloren ihre Auswärtsspiele. Mit 271 Holz Differenz verloren die 99er in Lollar. Außer Mirco Kress (806) und Oliver Fritsch (780) konnte sich aber kein KSG-Akteur in die Wertung spielen. Lollar ließ mit vier Zahlen zwischen 853 und 802 Holz nichts anbrennen.

 

Der KSV Wieseck, in der letzten Woche mit einer Heimniederlage, legte diesmal gegen Marburg fast 200 Holz drauf, damit gelang zumindest ein 2:1 gegen die ebenfalls stark aufspielenden Lahnstädter. Wettenberg II erreichte gegen Waldbrunn ebenfalls ein 2:1, bleibt aber Letzter. Die Tabelle dieser Liga ist sehr eng, mit Ausnahme von Wettenberg II (-9) kommen noch sieben Teams zwischen +1 und -1 Punkten für den Abstiegskampf in Frage.

 

 

Bezirksoberliga-Ost

 

GH Rommerz ist neuer Tabellenführer, denn Eschwege hatte bei der Bosseroder Reserve mit 85 Holz das Nachsehen. Rommerz dagegen spielte in Steinhaus bei SKS Fulda II wie eine Heimmannschaft, mit 3297 Holz kam man sogar bis auf 3 Holz an die Saisonbestleistung heran. Joachim Fuß gelang mit 850 Holz das Bestergebnis, Jürgen Pfeifer (834), Markus Gärtner (812) und Marco Holzberg (801) waren ebenfalls gut drauf. Einzig Steven Hartmann konnte mit 812 Holz für SKS in diese Phalanx eindringen.

 

Ebenfalls erfreulich ist, das GF Fulda mit dem Heimsieg gegen Süß die Ab-stiegsränge verlassen hat. Wie in der Vorwoche war Theo Ickler mit 768 Holz bester GF-Akteur, dahinter machten Laura Möller (759), Larissa Plumhoff (755) und Simon Hillenbrand (738) die Höchststrafe für Süß perfekt.

 

Mit nur 14 EPW ging Hilders bei Hönebach II leer aus. Bruno Faulstich zeigte dabei mit 809 Holz eine starke Leistung, seine Mitspieler waren aber zu weit weg von ihren Gegnern. Herfa konnte sich mit dem Heimsieg über Sontra III am Gegner vorbei auf Rang drei vorarbeiten.

 

 

Bezirksliga-Ost-1

 

Ein glattes 3:0 gelang Neuhof III gegen den Tabellenvorletzten Lengers II. Dabei war Senior Manfred Schleich mit 747 Holz bester Spieler, dicht gefolgt vom Jugendlichen David Köhler (745) und Prinz Mirko Heurich (724).

 

Der SKV Kathus ließ im Heimspiel gegen Heringen II nichts anbrennen und bleibt souverän vorn. Nur noch eine theoretische Titelchance hat Raßdorf, aber nur, wenn Kathus beide ausstehenden Spiele glatt verlieren würde. Die Partie Herfa II gegen Raßdorf musste nach zwei Spielern wegen Bahndefekt abgebrochen werden, sie wird morgen zu Ende gespielt. Sontra IV hat Platz drei mit einem Dreier gegen Bad Hersfeld gefestigt.

 

 

Bezirksliga-Ost-2

 

Die Entscheidung in dieser Liga wird wohl erst am letzten Spieltag fallen, wenn Neuhof IV und Hilders II aufeinandertreffen. Neuhof IV hat Pilgerzell II mit Höchststrafe auf die Heimreise geschickt, dabei konnten Sabine Happ (753) und Eberhard Lukas (742) überzeugen. Hilders II hatte im Heimspiel gegen Alsfeld ebenfalls keine Mühe, Heribert Weismüller zeigte sich mit 774 Holz wieder gut in Form, dahinter gelang Stefanie Lambert mit 747 Holz für die Gäste ein gutes Ergebnis. Mit 15 EWP knapp am Punkt vorbei ging Rommerz II mit einer 3:0 Niederlage auf die Heimfahrt aus Lengers, obwohl Matthias Koch mit 788 Holz Tagesbestleistung spielte. Das 2:1 in der Partie zwischen Dietershausen und GF Fulda III konnte man erwarten, dabei gelang mit Ferdinand Loos (757) einem Gastspieler die Bestzahl vor Carlo Maierhof (752).

 

 

A-Liga-Ost-2

 

Die A-1 hat in Ronshausen II ihren bereits feststehenden Meister, die Mannschaft wird auch in der Bezirksliga eine gute Rolle spielen. Neuhof V muss sich in der A-2 mit dem Titel noch eine Woche gedulden. Am Samstag gelang gegen Hilders mit einer 26:10 Einzelwertung ein eindrucksvoller Sieg. Christoph Goldbach (768), Detlef Happ (738) und Oliver Schad (729) überzeugten dabei. Den Auswärtserfolg von SKS Fulda III bei Neuhof VI konnte man erwarten, Felix Möser (SKS 736) und Lea Balzer (KSG 700) waren die Mannschaftsbesten. FJ Fulda hat bei GF Fulda V nicht nur gewonnen, sondern auch die beste Mannschaftsleistung seit Jahren geboten. Alle Akteure spielten über 700 Holz. Die Spitzenzahl erzielte zwar mit Simon Hillenbrand (761) ein GF-Akteur, dahinter zeigten sich Volker Günder (753), Markus Gehr (730), Karsten Günder (726) und Victor Müller (705) stark. FJ Fulda steht damit holzgleich, aber wegen der schwächeren EWP hinter SKS III auf Platz drei.

 

 

Hessenliga        13.Spt.

Heim

 

-

 

Gast

 

Holz

 

EWP

 

Punkte

 

GF Fulda

 

-

 

ESV Ronshausen

 

4769:4600

 

48:30

 

3:0

 

M85 Mittelhessen

 

-

 

GH Allendorf

 

5072:4840

 

53:25

 

3:0

 

KSV Wetzlar

 

-

 

SKG Sontra II

 

5076:4731

 

51:27

 

3:0

 

KC Wettenberg

 

-

 

KSC Heuchelheim

 

4883:4904

 

34:44

 

0:3

 

AN Bosserode

 

-

 

KSC Pilgerzell

 

4849:4619

 

47:31

 

2:1

 

 

GF: Joachim Mehler 792/8, Markus Chowanietz 809/10, Erich Stenzel 845/12,

 

      Michael Wieczorek 800/9, Michael Mehler 782/6, Andreas Mehler 741/3

 

KSC: Helmut Langstein 773/4, Alexander Farnung 763/2, Herbert Winter 673/1,

 

      Dirk Bohl 763/2, Mirco Leinweber 825/10, Carsten Warneke 810/9

 

 

Tabelle Hessenliga

 

 

Pl.

 

Club

 

+/-

 

Punkte

 

EWP

 

1.

 

M85 Mittelhessen

 

+8

 

29

 

575

 

2.

 

AN Bosserode

 

+5

 

26

 

568

 

3.

 

ESV Ronshausen

 

+4

 

22

 

515

 

4.

 

KSV Wetzlar

 

0

 

21

 

517

 

5.

 

GH Allendorf

 

+3

 

21

 

497

 

6.

 

KC Wettenberg

 

-2

 

19

 

517

 

7.

 

GF Fulda

 

-4

 

17

 

473

 

8.

 

KSC Heuchelheim

 

-2

 

16

 

498

 

9.

 

KSC Pilgerzell

 

-5

 

13

 

474

 

10.

 

SKG Sontra II

 

-7

 

11

 

436

 

 

 

Verbandsliga-Nord 13.Spt.

 

 

Heim

 

-

 

Gast

 

Holz

 

EWP

 

Punkte

 

SKS 9 Fulda

 

-

 

AN Hönebach

 

4749:4604

 

29:29

 

3:0

 

SKV Korbach

 

-

 

KSG Kassel

 

4568:4282

 

52:26

 

3:0

 

WS Kassel II

 

-

 

Eintr. Heringen

 

4738:4220

 

54:24

 

3:0

 

SKC Datterode

 

-

 

GW Lengers

 

4540:4395

 

43:35

 

2:1

 

ESV Kassel

 

-

 

KSV Baunatal

 

4397:4040

 

51:27

 

3:0

 

 

SKS: Jürgen Krenzer 780/8, Hubert Hahn 750/1, Jürgen Alt 837/12,

 

      Roland Wagner 769/7, Wolfgang Berl 818/11, Susanne Würz 795/10

 

 

Tabelle Verbandsliga-Nord

 

 

Pl.

 

Club

 

+/-

 

Punkte

 

EWP

 

1.

 

ESV Kassel

 

+6

 

27

 

578

 

2.

 

KSG Kassel

 

+8

 

26

 

534

 

3.

 

SKV Korbach

 

+1

 

25

 

563

 

4.

 

AN Hönebach

 

+4

 

25

 

538

 

5.

 

SKS 9 Fulda

 

+2

 

20

 

513

 

6.

 

Eintracht Heringen

 

-4

 

17

 

499

 

7.

 

WS Kassel II

 

-4

 

17

 

491

 

8.

 

KSV Baunatal

 

-3

 

15

 

457

 

9.

 

SKC Datterode

 

-6

 

12

 

458

 

10.

 

GW Lengers

 

-4

 

11

 

437

 

 

 

Verbandsliga-Süd  13.Spt.

 

 

Heim

 

-

 

Gast

 

Holz

 

EWP

 

Punkte

 

SV Nauheim

 

-

 

KSG Hinterland

 

4445:4198

 

53:25

 

3:0

 

GH Lollar

 

-

 

KSG Neuhof II

 

4850:4579

 

51:27

 

3:0

 

KSG Dillenburg-H.

 

-

 

SG Kirberg-Eisenb.

 

4944:4748

 

49:29

 

3:0

 

KC Wieseck

 

-

 

SKG Marburg

 

4932:4893

 

41:37

 

2:1

 

KC Wettenberg II

 

-

 

SKC Waldbrunn-Had.

 

4657:4519

 

45:33

 

2:1

 

 

KSG II: Matthias Fischer 769/5, Manfred Kullmann 761/3, Christoph Goldbach

 

      715/1, Mirco Kress 806/9, Johannes Faulstich 748/2, Oliver Fritsch

 

      780/7

 

 

Tabelle Verbandsliga-Süd

 

 

Pl.

 

Club

 

+/-

 

Punkte

 

EWP

 

1.

 

KSG Neuhof II

 

+1

 

25

 

530

 

2.

 

SG Kirberg-Eisenbach

 

+6

 

24

 

520

 

3.

 

SKG Marburg

 

+5

 

23

 

553

 

4.

 

KSG Dillenburg-Herborn

 

-1

 

20

 

528

 

5.

 

SV Nauheim

 

-1

 

20

 

505

 

6.

 

KSG Hinterland

 

+1

 

19

 

506

 

7.

 

GH Lollar

 

0

 

18

 

504

 

8.

 

KC Wieseck

 

-1

 

17

 

489

 

9.

 

SKC Waldbrunn-Hadamar

 

-1

 

17

 

484

 

10.

 

KC Wettenberg II

 

-9

 

12

 

451

 

 

 

Bezirksoberliga-Ost     13.Spt.

 

 

Heim

 

-

 

Gast

 

Holz

 

EWP

 

Punkte

 

BW Herfa

 

-

 

SKG Sontra III

 

3067:2967

 

22:14

 

3:0

 

GF Fulda II

 

-

 

TSV Süß

 

3020:2799

 

26:10

 

3:0

 

AN Hönebach II

 

-

 

TSV Hilders

 

3152:3048

 

22:14

 

3:0

 

SKS Fulda II

 

-

 

GH Rommerz

 

3107:3297

 

11:25

 

0:3

 

AN Bosserode II

 

-

 

SKG Eschwege

 

3085:3000

 

23:13

 

3:0

 

 

GF II: Laura Möller 759/7, Simon Hillenbrand 738/5, Larissa

 

      Plumhoff 755/6, Theo Ickler 768/8

 

TSV: Rainer Faulstich 737/2, Bruno Faulstich 809/7, Dirk Achenbach 734/1,

 

      Ewald Faulstich 768/4

 

SKS II: Sabine Farnung 747/1, Adolf Schneider 783/3, Mario Sorg 765/2,

 

      Steven Hartmann 812/5

 

GHR: Joachim Fuß 850/8, Markus Gärtner 812/6, Marco Holzberg 801/4,

 

      Jürgen Pfeiffer 734/7

 

 

Tabelle Bezirksoberliga-Ost

 

 

Pl.

 

Club

 

+/-

 

Punkte

 

EWP

 

1.

 

GH Rommerz

 

+13

 

34

 

295

 

2.

 

SKG Eschwege

 

+9

 

33

 

291

 

3.

 

BW Herfa

 

0

 

21

 

240

 

4.

 

AN Bosserode II

 

-1

 

20

 

237

 

5.

 

SKG Sontra III

 

+1

 

19

 

226

 

6.

 

AN Hönebach II

 

-3

 

15

 

214

 

7.

 

TSV Hilders

 

-3

 

15

 

213

 

8.

 

GF Fulda II

 

-4

 

14

 

217

 

9.

 

SKS Fulda II

 

-8

 

13

 

203

 

10.

 

TSV Süß

 

-4

 

11

 

204

 

 

 

Bezirksliga-Ost-1       12.Spt.

 

 

Heim

 

-

 

Gast

 

Holz

 

EWP

 

Punkte

 

BW Herfa II

 

-

 

GH Raßdorf

 

Do. 23.1.14

 

   

KSG Neuhof III

 

-

 

GW Lengers II

 

2916:2733

 

24:12

 

3:0

 

SKV Kathus

 

-

 

Eintr. Heringen II

 

2921:2721

 

23:13

 

3:0

 

SKG Sontra IV

 

-

 

SG Bad Hersfeld

 

3083:2815

 

23:13

 

3:0

 

 

KSG III: Mirko Heurich 724/6, David Köhler 745/7, Thorsten Heurich 700/3,

 

      Manfred Schleich 747/8

 

 

Tabelle Bezirksliga-Ost-1

 

 

Pl.

 

Club

 

+/-

 

Punkte

 

EWP

 

1.

 

SKV Kathus

 

+15

 

33

 

268

 

2.

 

GH Raßdorf

 

+6

 

24

 

233

 

3.

 

SKG Sontra III

 

0

 

21

 

224

 

4.

 

BW Herfa II

 

0

 

18

 

187

 

5.

 

KSG Neuhof III

 

-2

 

16

 

214

 

6.

 

Eintracht Heringen II

 

-1

 

14

 

196

 

7.

 

GW Lengers II

 

-6

 

9

 

195

 

8.

 

SG Bad Hersfeld

 

-12

 

6

 

174

 

 

 

Bezirksliga-Ost-2       12.Spt.

 

 

Heim

 

-

 

Gast

 

Holz

 

EWP

 

Punkte

 

GW Lengers III

 

-

 

GH Rommerz II

 

2993:2791

 

21:15

 

3:0

 

KSG Neuhof IV

 

-

 

KSC Pilgerzell II

 

2911:1921

 

25:10

 

3:0

 

KSG Dietershausen

 

-

 

GF Fulda III

 

2836:2788

 

19:17

 

2:1

 

TSV Hilders II

 

-

 

VAS Alsfeld

 

2919:2657

 

23:13

 

3:0

 

 

GHR II: Matthias Koch 788/8, Winfried Diel 732/4, Fritz Stern 659/2,

 

      André Atzert 612/1

 

KSG IV: Dietmar Schleich 720/6, Eberhard Lukas 742/7, Sabine Happ 753/8,

 

      Albrecht Köhler 696/4

 

KSC II: Helmut Bohl 663/3, Holger Will 697/2, Wolfgang Weismüller 561/2

 

Dhsn.: Carlo Maierhof 752/7, Jürgen Maierhof 663/2, Steffen Wehner 725/6,

 

      Thorsten Gärtner 696/4

 

GF III: Ferdinand Loos 757/8, Hermann Hosenfeld 700/5, Erhard

 

      Aschenbrücker 657/1, Klaus Schultheis 674/3

 

TSV II: Peter Achenbach 712/5, Winfried Klüber 697/4, Michael

 

      Zentgraf 736/6, Heribert Weismüller 774/8

 

 

Tabelle Bezirksliga-Ost-2

 

 

Pl.

 

Club

 

+/-

 

Punkte

 

EWP

 

1.

 

KSG Neuhof IV

 

+11

 

29

 

247

 

2.

 

TSV Hilders II

 

+5

 

26

 

239

 

3.

 

GH Rommerz II

 

+1

 

19

 

221

 

4.

 

GF Fulda III

 

-1

 

17

 

218

 

5.

 

KSC Dietershausen

 

+1

 

16

 

212

 

6.

 

GW Lengers III

 

-7

 

14

 

208

 

7.

 

KSC Pilgerzell II

 

-3

 

12

 

192

 

8.

 

VAS Alsfeld

 

-7

 

11

 

189

 

 

 

A-Liga-Ost-2            12.Spt.

 

 

Heim

 

-

 

Gast

 

Holz

 

EWP

 

Punkte

 

KSG Neuhof V

 

-

 

TSV Hilders III

 

2883:2407

 

26:10

 

3:0

 

KSG Neuhof VI

 

-

 

SKS Fulda III

 

2499:2729

 

16:20

 

0:3

 

GF Fulda V

 

-

 

FJ Fulda

 

2822:2914

 

15:21

 

0:3

 

GF Fulda IV

 

-

 

spielfrei

 

     

 

KSG V: Oliver Schad 729/6, Christoph Goldbach 768/8, Niklas Lukas 648/5,

 

      Detlef Happ 738/7

 

TSV III: Manfred Faulstich 603/2, Eva Weismüller 555/1, Martin Klüber 604/3

 

      Veronika Faulstich 645/4

 

KSB VI: Bernhard Kottusch 564/2, Sven Heuring 687/6, Lea Balzer 700/7,

 

      Dennis Schad 548/1

 

SKS III: Bernd Schlitzer 649/3, Felix Möser 736/8, Horst Hartmann 672/4,

 

      Markus Heck 672/5

 

GF V: Simon Hillenbrand 761/8, Kristin Wiegand 667/1, Django Stojanov 713/4

 

      Tobias Neumann 681/2

 

FJ: Markus Gehr 730/6, Volker Günder 753/7, Victor Müller 705/3, Karsten

 

      Günder 726/5

 

 

Tabelle A-Liga-Ost-2

 

 

Pl.

 

Club

 

+/-

 

Punkte

 

EWP

 

1.

 

KSG Neuhof V

 

+12

 

27

 

231

 

2.

 

SKS Fulda III

 

+8

 

23

 

216

 

3.

 

FJ Fulda

 

+11

 

23

 

206

 

4.

 

KSG Neuhof VI

 

+2

 

17

 

203

 

5.

 

GF Fulda IV

 

-4

 

14

 

173

 

6.

 

TSV Hilders III

 

-14

 

4

 

143

 

7.

 

GF Fulda V

 

-15

 

0

 

119

 

 

 

KSG Neuhof macht den Dreier

Von: Edmund Schad

Am:

Dreimal tief durchatmen hieß es am Ende des Wettkampfs in Dorfborn. Ende gut, alles gut – der im Kampf um den Klassenerhalt anvisierte 3:0-Heimsieg war unter Dach und Fach. Vorher mussten Spieler und Fans lange um den dritten Punkt bangen, denn die Bahnverhältnisse machten allen Akteuren das Leben schwer. Vor einem Jahr noch spielten die 99er gegen den gleichen Gegner mit 5375 Holz Bahnrekord, diesmal standen am Ende gerade mal 4890 Holz zu Buche.

 

 

Der 15. Spieltag in der 2.Liga-Süd hatte es in sich und bracht Bewegung in die Tabelle. Schützenhilfe für Neuhof kam von Tabellenführer Trier, der in Gilzem einen Auswärtssieg feierte und die Mannen aus der Eifel in den Abstiegsstrudel stürzte. Auch in Rösrath sah es lange Zeit nach einem Auswärtssieg der Remscheider aus, die Gäste konnten ihren Vorsprung aus dem Startblock von 107 Holz nicht halten und unterlagen beim 2:1 am Ende noch mit 31 Holz. Düsseldorf war in Hüttersdorf ebenfalls nicht in der Lage seinen klaren Vorsprung über die Zeit zu bringen, für die Hausherren drehte Patrick Meier im Schlussblock mit 910 Holz noch die Partie. Lebach dagegen ließ daheim nichts anbrennen, schickte Schlusslicht Kirchberg mit Höchststraße auf die Heimreise und rückt damit auf Platz zwei vor.

 

 

Mit überragenden 5772 Holz gewann Oberthal in der 1.Liga sein Heimspiel mit 517 Holz Vorsprung gegen Iserlohn mit Einzelergebnissen zwischen 992 (Holger Mayer) und 924 Holz. Riol verpasste mit 30 EWP in Duisburg-Holten den Zusatzpunkt, hält aber Platz zwei. Eine starke Partie lieferte Hüttersdorf I mit 5498 Holz gegen Tecklenburg, alle sechs Akteure der Heimmannschaft spielten über 900 Holz. Im Abstiegskampf hat sich die Lage für Paffrath nach dem 2:1 gegen Heiligenhaus verschlechtert.

 

Sontra hat in der 2.Liga-Nord seine Lage im Abstiegskampt mit dem 3:0 gegen Neheim verbessert, WS Kassel dürfte auch nach der 3:0 Niederlage in Herford im sicheren Mittelfeld bleiben. Nach der glatten Niederlage von Gelsenkirchen in Kamp-Lintfort hat Herford die Führung übernommen.

 

 

Dieter Möller musste im Startblock ran, weil er  direkt  anschließend zum Schichtdienst musste. Nach guter Startbahn mit 213 Holz gab es anschließend einen Dämpfer mit 188, aber dann war der Diesel warm und mit anschließenden 222 und 225 kam er noch auf 848 Holz, damit gelang ihm am Ende noch eine Punktlandung gegenüber  Markus Maurer mit 1 Holz Vorsprung. Alle KSG-Akteure mussten mit der Bahn 1 kämpfen, so auch Jens Vogel. Jens startete mit 235 optimal, ließ 207 und 212 folgen, die 195 auf der Schlussbahn 1 reichten aber noch mit 849 Holz zur Tagesbestleistung. Neben Markus Maurer (847) hatten die Saarländer Klaus Steier aufgeboten, er kam trotz einer 214er Startbahn letztlich über 786 Holz nicht hinaus.

 

Im Mittelblock gab es fast ein Patt, gerade mal 16 Holz trennten die vier Aktuere voneinander. Das beste Ende konnte Jochen Schad mit 802 Holz für sich buchen, Boris Henkel verspielte sich auch mit einer 185er Bahn 1 bei seinen 793 Holz ein besseres Ergebnis. Bei den Gästen haderten Routinier Hilbert Wagner (794) und der Luxemburger Mores Gilles (781) mit dem Material.

 

Die KSG-Liberos mussten zum Dreier nun mindestens die 794 von Wagner und 786 von Steier überbieten und ihre Gegner in Schach halten. Die Oberthaler Liberos hielten lange Zeit gut mit, am Ende ging ihnen aber etwas die Puste aus, Patrick Molitor landete bei 783, Max Naumann bei 776 Holz. Für die Blau-Gelben reichten bei Boris Vogel am Ende 792 Holz, obwohl er nur eine Bahn über 200 spielte. Werner Balzer machte seine 806 Holz erst mit einem 215er Ergebnis auf der Schlussbahn perfekt.

 

 

Für Neuhof gilt es jetzt, sich während der Woche beim Training noch besser auf die veränderten Bahnverhältnisse einzustellen, denn am kommenden Wochenende steht ein Doppelspieltag auf den Heimbahnen gegen Remscheid und Hüttersdorf II an. Dann gilt es, nochmals jeweils drei Punkte für den Klassenerhalt zu sichern.

 

2. Bundesliga Süd / 15. Spieltag / Ergebnisübersicht

 

CfK GW 65 Rösrath 1

Abr

Ges

EWP

P

RSV Samo Remscheid 1

Abr

Ges

EWP

Kohlhoff, Friedhelm

0

779

5

 

Baumeister, Volker

0

871

12

Stippe, Michael

0

0

0

 

Herzig, Andreas

0

805

9

Hennes, Ralf

0

790

8

 

Thomas, Kai

0

767

3

Schornstein, Thomas

0

773

4

 

Wolf, Erich

0

779

6

Selge, Manfred

0

764

2

 

Würker, Bernd

0

734

1

Zimmermann, Thomas

0

823

10

 

Damm, Manfred

0

781

7

Demetrio, Jan

0

839

11

         
 

0

4768

40

2:1

 

0

4737

38

KSG BG 99 Neuhof 1

 

Abr

 

Ges

 

EWP

 

P

 

KF Oberthal 2

 

Abr

 

Ges

 

EWP

 

Möller, Dieter

 

0

 

848

 

11

 

 

Maurer, Markus

 

0

 

847

 

10

 

Vogel, Jens

 

0

 

849

 

12

 

 

Steier, Klaus

 

0

 

786

 

4

 

Schad, Jochen

 

0

 

802

 

8

 

 

Wagner, Hilbert

 

0

 

794

 

7

 

Henkel, Boris

 

0

 

793

 

6

 

 

Mores, Gilles

 

0

 

781

 

2

 

Vogel, Boris

 

0

 

792

 

5

 

 

Molitor, Patrick

 

0

 

783

 

3

 

Balzer, Werner

 

0

 

806

 

9

 

 

Naumann, Max

 

0

 

776

 

1

 

 

0

 

4890

 

51

 

3:0

 

 

0

 

4767

 

27

 

KSC Hüttersdorf 2

Abr

Ges

EWP

P

SK Düsseldorf 1

Abr

Ges

EWP

Altmeyer, Uwe

0

893

11

 

Kremer, Frank

0

886

8

Schrecklinger, Rudolf

0

848

2

 

Fischer, Thomas

0

891

9

Thewes, Martin

0

874

6

 

Olbricht, Valentin

0

863

4

Alt, Sascha

0

855

3

 

Kremer, Dirk

0

867

5

Meier, Patrick

0

910

12

 

Prante, Christian

0

809

1

Brandstetter, Hermann

0

877

7

 

Sowinski, Niklas

0

891

10

 

0

5257

41

2:1

 

0

5207

37

KSC Lebach 1

Abr

Ges

EWP

P

TuS Kirchberg 1

Abr

Ges

EWP

Sieber, Erik

0

888

12

 

Fuchss, Ferdinand

0

781

2

John, Christophe

0

848

8

 

Stockter, Falko

0

835

6

Wagner, Ingo

0

849

9

 

Martin, Markus

0

792

3

Steffen, Hans-Jürgen

0

853

10

 

Bender, Matthias

0

832

5

Schmieschek, Harald

0

864

11

 

Martin, Andreas

0

823

4

Hoffmann, Kim

0

836

7

 

Störig, Heiko

0

769

1

 

0

5138

57

3:0

 

0

4832

21

SK Eifelland Gilzem 1

Abr

Ges

EWP

P

SKV Trier 1

Abr

Ges

EWP

Junk, Christian

0

882

9

 

Klink, Daniel

0

856

8

Dichter, Klaus

0

902

12

 

Reinert, Jürgen

0

889

11

Dichter, Patrick

0

840

4

 

Klink, Nico-Maximillia

0

845

5

Petry, Pascal

0

831

3

 

Göbel, Manfred

0

828

2

Hoffmann, Tom

0

853

7

 

Poth, Engelbert

0

885

10

Greischer, Fränk

0

805

1

 

Reinert, Mike

0

852

6

 

0

5113

36

0:3

 

0

5155

42

 

 

2. Bundesliga Süd / Tabelle

 

Pl

Mannschaft

Sp

+ \ -

P

EWP

1

SKV Trier 1

15

+8

32

643

2

KSC Lebach 1

15

+4

28

624

3

CfK GW 65 Rösrath 1

15

+2

26

605

4

KF Oberthal 2

15

+4

25

605

5

RSV Samo Remscheid 1

15

0

24

598

6

SK Düsseldorf 1

15

+5

23

606

7

KSG BG 99 Neuhof 1

15

-2

19

534

8

SK Eifelland Gilzem 1

15

-3

18

559

9

TuS Kirchberg 1

15

-6

18

550

10

KSC Hüttersdorf 2

15

-12

12

526

1. Bundesliga / 15. Spieltag / Ergebnisübersicht

 

[

KSG Neuhof will 3 Punkte

Von: Edmund Schad

Am:

Die Lage in den Bundesligen spitzt sich zu, am viertletzten Spieltag hat die KSG Neuhof morgen in Dorfborn die Oberthaler Reserve zu Gast. Die 99er brauchen im Abstiegskampf unbedingt einen Dreier, um die Mitkonkurrenten Kirchberg und Hüttersdorf II auf Distanz zu halten.

 

 

In der 1. Liga kann Oberthal im Heimspiel gegen Iserlohn seinen Vorsprung auf den KSV Riol ausbauen, die Moselaner haben eine schwere Auswärtspartie in Duisburg-Holten vor sich. Interessanter sind die Partien im unteren Tabellenbereich. Hier muss sich Paffrath gegen Heiligenhaus bewähren, das noch keinen sicheren Platz in der Meisterrunde hat. Und Hüttersdorf darf sich gegen Tecklenburg daheim keinen Fehltritt erlauben, wenn die rettenden Plätze erreicht werden sollen.

 

Kassel hat in der 2.Liga-Nord sein Spiel in Herford bereits vorgezogen und eine glatte Niederlage bezogen. Sontra erwartet im Abstiegskampf mit Neheim einen direkten Konkurrenten. Das Top-Spiel steigt in Kamp-Lintfort, hier ist Tabellenführer Gelsenkirchen zu Gast.

 

 

Die KSG Neuhof wird morgen auch ein Augenmerk auf die anderen Partien der 2.Liga-Süd werfen. Schlusslicht Hüttersdorf II hat Heimrecht gegen Düsseldorf, die Rheinländer wollen dort einen Sieg, um die Ausgangsbasis für die Play-Offs zu verbessern. Tabellenführer Trier könnte ebenfalls Schützenhilfe leisten, wenn sie in Gilzem wenigstens zu einem Punkt kämen. Und schließlich sollte Rösrath bitte sein Heimspiel gegen Remscheim mit einem 3:0 beenden.

 

Voraussetzung für die ganzen Gedankenspiele ist morgen allerdings ein 3-Punkte-Sieg gegen Oberthal II, um am kommenden Wochenende den Doppelspiel-tag daheim zur weiteren Aufholjagd zu nutzen. ‚Reserve‘ ist für Oberthal II eigentlich eine Beleidigung, wenn man sieht, wer in dieser Mannschaft steht. Top-Scorer der Saarländer ist immer noch der Routinier der Mannschaft, Hilbert Wagner. Neben ihm hat bisher nur der Franzose Gilles Mores, der in dieser Spielzeit zu Oberthal gestoßen ist, alle Spiele be-stritten. Zu beachten ist auf jeden Fall wieder Markus Maurer, er hat im Vorjahr mit 890 Holz in Dorfborn überzeugt. Max Naumann, Patrick Molitor, Klaus Steier, Klaus Benoist und Thorsten Kockmann komplettieren je nach Aufstellung das Mannschaftsgefüge. Nach einem für Oberthaler Verhältnisse etwas holprigen Saisonbeginn mit zwei 3:0-Niederlagen in Lebach und Remscheid und einer ‚Fast-Heimniederlage‘ gegen Gilzem hat sich die Mannschaft kontinuierlich gesteigert und steht mit +4 Punkten auf Rang zwei.

 

Bei der KSG haben sich für die nächsten Spiele alle Kaderspieler die Termine freigehalten, sodass wohl die stärkste Formation aufgeboten werden kann. Alle Schichtarbeiter haben ihren Dienst entsprechend legen oder tauschen können. So können wieder Dieter Möller und Jens Vogel auflaufen, Werner Balzer, Jochen Schad, Boris Henkel, Boris Vogel und Karsten Otto sind die weiteren Akteure, die den Sieg schaffen wollen. Vorstellen der Mannschaften ist um 12:45, Spielbeginn um 13:00 Uhr, um lautstarke Unter-stützung der Fans wird gebeten.

 

2.Bundesliga-Süd   15.Spt.

KF Oberthal 1

Abr

Ges

EWP

P

Ninepin 09 Iserlohn 1

Abr

Ges

EWP

Mayer, Holger

0

992

12

 

Nielinger, Michael

0

905

5

Schulz, Daniel

0

924

7

 

Kargus, Carsten

0

865

3

Pinot, Michael

0

962

9

 

Veltrup, Uwe

0

857

2

Schöneberger, Daniel

0

941

8

 

Förster, Jörg

0

879

4

Gebauer, Markus

0

974

10

 

Schröder, Jörg

0

831

1

Wagner, Jürgen

0

979

11

 

Klöpper, Hans Joachim

0

918

6

 

0

5772

57

3:0

 

0

5255

21

KSC Hüttersdorf 1

Abr

Ges

EWP

P

KSG Tecklenburger Land 1

Abr

Ges

EWP

Glöckner, Marc

0

913

8

 

Ahlers, Andre

0

923

10

Haan, Patrick

0

916

9

 

Meck, Stefan

0

866

2

Schrecklinger, Robin

0

939

12

 

Verlemann, Andre

0

886

4

Hamm, Holger

0

902

5

 

Schmedt, Werner

0

870

3

Tobae, Alexander

0

925

11

 

Klein, Thomas

0

909

7

Everard, Kevin

0

903

6

 

Lampe, Stefan

0

842

1

 

0

5498

51

3:0

 

0

5296

27

KSG Montan Holten-Duisburg 1

Abr

Ges

EWP

P

KSV Riol 1

Abr

Ges

EWP

Panneck, Ralf

0

855

9

 

Knobel, Kai

0

827

6

Stenger, Stephan

0

856

10

 

Blasen, Steve

0

812

4

Heinichen, Robert

0

891

12

 

Steines, Thomas

0

865

11

Hippert, Uwe

0

849

8

 

GW Rösrath

 

-

 

RSV Remscheid

 

 

KSG 99 Neuhof

 

-

 

KF Oberthal II

 

Sa.13

 

KSC Hüttersdorf

 

-

 

SK Düsseldorf

 

 

KSC Lebach

 

-

 

TuS Kirchberg

 

 

SK Gilzem

 

-

 

SKV Trier

 

SKS 9 Fulda erwartet Hönebach

Von: Edmund Schad

Am:

Der 13. Spieltag beschert den heimischen Spitzenclubs schwere Aufgaben. In der Hessenliga muss sich GF Fulda diesmal daheim gegen Ronshausen zur Wehr setzen, Pilgerzell spielt in Raßdorf gegen Bosserode. Die Verbandsligisten sind ebenfalls gefordert, SKS Fulda daheim gegen den Tabellenzweiten Hönebach, Neuhof II hat in Lollar ein weiteres Auswärtsspiel vor sich.

 

 

Hessenliga

 

GF Fulda ist um sein Restprogramm nicht zu beneiden, nach Mittelhessen in der Vorwoche tritt morgen der ESV Ronshausen im ESV-Kegelzentrum an. Da gibt es noch eine offene Rechnung aus dem Hinspiel, als man mit Höchst-strafe auf die Heimreise geschickt wurde. Mit Andreas Sekulla haben die Wildecker einen hessischen Spitzenspieler in ihren Reihen, das Gefälle der Mannschaft war aber in dieser Spielzeit zu groß, um Mittelhessen und Bosserode Paroli bieten zu können. Mit einer ähnlichen Leistung wie gegen Mittelhessen sollte GF einen weiteren Sieg heimbringen.

 

Pilgerzell ist morgen Nachmittag Gast bei AN Bosserode. Die Wildecker hegen immer noch Meisterschaftshoffnungen und werden dementsprechend motiviert zur Sache gehen. Auf den Raßdorfer Bahnen waren im letzten Heimspiel wieder gute Zahlen möglich und Bosserode kam auf 5047 Holz. Vielleicht können sich die Pilgerzell Spitzen an Brill, Reith und Köhler dranhängen und den Gegner etwas in Verlegenheit bringen.

 

Spitzenreiter Mittelhessen erscheint daheim gegen Allendorf ungefährdet, wenngleich die Gäste auswärts immer für Überraschungen gut sind. Schlusslicht Sontra II sollte in Wetzlar leer ausgehen, auch die mitgefährdeten Heuchelheimer sind bei Wettenberg Außenseiter.

 

 

Verbandsliga-Nord

 

Hönebach wird für Sonnige 9 Fulda morgen in Steinhaus ein schwerer Brocken werden. Die Gäste haben sich nach durchwachsenem Beginn auf den zweiten Platz vorgearbeitet und schielen sicherlich auch noch zur Spitze. Mit Torben Möller, Frank Schuhmann, Peter Löffler und Rene Sufin hat Hönebach Spieler, die jede Heimmannschaft in Verlegenheit bringen können. Für SKS heißt es morgen, die Top-Spieler der Gäste in Schach zu halten und dahinter kompakt zu stehen.

 

Tabellenführer KSG Kassel wird es in Korbach schwer haben, zu Punkten zu kommen, bei einer glatten Niederlage winkt Hönebach die Führung. Lachender Dritter könnte aber auch der ESV Kassel werden, der sein Heimspiel gegen Baunatal problemlos gewinnen sollte. Die Kasseler WS-Reserve kann sich gegen Heringen keinen weiteren Punktverlust erlauben, dies würde die Lage im Abstiegskampf noch prekärer machen.

 

 

Verbandsliga-Süd

 

Die führenden Mannschaften der Liga müssen allesamt auswärts antreten. Dabei muss sich Neuhof II mit Lollar auseinandersetzen, dem am letzten Spieltag mit dem Auswärtssieg in Wieseck eine Sensation gelang, die der Mannschaft sicherlich Selbstvertrauen gegeben hat. Der Tabellenzweite, die KSG Kirberg-Eisenbach, hat auf den Bahnen in Niederscheld, wo Dillenburg-Herborn seine Heimspiele austrägt, ebenfalls ein schweres Los vor sich. Wenn Marburg die angeknacksten Wiesecker ebenfalls bezwingen kann, wäre der Weg für die Lahnstädter frei. Die Wettenberger Reserve will nach dem Achtungserfolg in Marburg daheim gegen Waldbrunn-Hadamar die nächsten Punkte einfahren, um nochmals Hoffnung im Abstiegskampf aufkeimen zu lassen.

 

 

Bezirksoberliga-Ost

 

Im Fernduell um die Führung haben sowohl Eschwege als auch Rommerz Auswärtsspiele zu bestreiten. Tabellenführer Eschwege tritt bei der Bosseroder Reserve an, die in diesem Duell mehr spielen muss als zuletzt, wenn man es Eschwege nicht zu leicht machen will.

 

GH Rommerz ist bei SKS Fulda II klarer Favorit, zumal die Mannschaft die Bahnen in Steinhaus sehr gut kennt. Ob es schon zu einem Wechsel an der Spitze reicht, muss abgewartet werden.

 

Hilders ist nach der Heimniederlage aus der Vorwoche bei Hönebach II auf Wiedergutmachung aus, zumindest ein Punkt sollte dort möglich sein. Im Kellerderby hat Schlusslicht GF Fulda II gegen den TSV Süß die Möglichkeit, mit einem glatten Sieg die rote Laterne an den Gegner abzugeben.

 

Auch Herfa kann sich mit einem Erfolg gegen Sontra III vor den Gegner auf Rang drei platzieren.

 

 

Bezirksliga-Ost-1

 

Ein glatter Heimsieg muss für Neuhof III her, um sich weiter vom Gegner, Lengers II, in Richtung Mittelfeld abzusetzen. Bei Neuhof muss aber erst abgewartet werden, wie die Mannschaft aufgestellt werden kann und wer den Spieltag noch frei hat.

 

Wenn Raßdorf bei Herfa II nicht zu einem Sieg kommt, kann Tabellenführer Kathus im Heimspiel gegen Heringen II schon alles klar machen. Schlusslicht Bad Hersfeld wird bei Sontra IV eine weitere Niederlage einkalkulieren müssen.

 

 

Bezirksliga-Ost-2

 

Einen wichtigen Schritt Richtung Titel will Neuhof IV gegen die Pilgerzeller Reserve machen. Mit einem glatten Heimsieg steht die Tür zur Meisterschaft weit offen. Verfolger Hilders empfängt Alsfeld und sollte auf der Hut sein, denn die Vogelsberger haben zuletzt mit einem 2:1 bei Rommerz II überrascht und nochmals Mut im Abstiegskampf geschöpft. Wie Alsfeld weist Lengers III bisher -7 Punkte aus, im Heimspiel gegen Rommerz II könnte sich das Minus noch vergrößern.

 

Im Nachbarschaftsderby zwischen Dietershausen und GF Fulda III deutet vieles auf ein 2:1 hin.

 

 

A-Liga-Ost-2

 

Während in der A-1 Ronshausen II mit einem Heimsieg gegen Sontra V die Meisterschaft an diesem Wochenende schon perfekt machen kann, ist das Rennen in der A-2 noch offen. Mit zwei Heimspielen aus den verbleibenden drei Spieltagen ist Neuhof V allerdings Titelfavorit. Gegen Hilders III soll am Sonntagvormittag der Grundstein gelegt werden. Im Anschluss daran kann Neuhof VI mit einem Sieg gegen den Tabellenzweiten, SKS Fulda III, noch zusätzliche Schützenhilfe leisten. Wenn dies gelingt, hat sogar FJ Fulda mit einem zu erwartenden Auswärtssieg bei GF Fulda V die Möglich-keit, noch an SKS III vorbeizuziehen.

 

 

Hessenliga        13.Spt.

GF Fulda

 

 

-

 

 

ESV Ronshausen

 

 

Sa.16

 

 

M85 Mittelhessen

 

 

-

 

 

GH Allendorf

 

 

 

KSV Wetzlar

 

 

-

 

 

SKG Sontra II

 

 

 

KC Wettenberg

 

 

-

 

 

KSC Heuchelheim

 

 

 

AN Bosserode

 

 

-

 

 

KSC Pilgerzell

 

 

Sa.14

 

 

 

Verbandsliga-Nord 13.Spt.

 

 

SKS 9 Fulda

 

 

-

 

 

AN Hönebach

 

 

Sa.13

 

 

SKV Korbach

 

 

-

 

 

KSG Kassel

 

 

 

WS Kassel II

 

 

-

 

 

Eintr. Heringen

 

 

 

SKC Datterode

 

 

-

 

 

GW Lengers

 

 

 

ESV Kassel

 

 

-

 

 

KSV Baunatal

 

 

 

 

Verbandsliga-Süd  13.Spt.

 

 

SV Nauheim

 

 

-

 

 

KSG Hinterland

 

 

 

GH Lollar

 

 

-

 

 

KSG Neuhof II

 

 

Sa.14

 

 

KSG Dillenburg-H.

 

 

-

 

 

SG Kirberg-Eisenb.

 

 

 

KC Wieseck

 

 

-

 

 

SKG Marburg

 

 

 

KC Wettenberg II

 

 

-

 

 

SKC Waldbrunn-Had.

 

 

 

 

Bezirksoberliga-Ost     13.Spt.

 

 

BW Herfa

 

 

-

 

 

SKG Sontra III

 

 

 

GF Fulda II

 

 

-

 

 

TSV Süß

 

 

So.10

 

 

AN Hönebach II

 

 

-

 

 

TSV Hilders

 

 

Sa.13:30

 

 

SKS Fulda II

 

 

-

 

 

GH Rommerz

 

 

Sa.16

 

 

AN Bosserode II

 

 

-

 

 

SKG Eschwege

 

 

 

 

Bezirksliga-Ost-1       12.Spt.

 

 

BW Herfa II

 

 

-

 

 

GH Raßdorf

 

 

 

KSG Neuhof III

 

 

-

 

 

GW Lengers II

 

 

Sa.14

 

 

SKV Kathus

 

 

-

 

 

Eintr. Heringen II

 

 

 

SKG Sontra IV

 

 

-

 

 

SG Bad Hersfeld

 

 

 

 

Bezirksliga-Ost-2       12.Spt.

 

 

GW Lengers III

 

 

-

 

 

GH Rommerz II

 

 

Sa.14

 

 

KSG Neuhof IV

 

 

-

 

 

KSC Pilgerzell II

 

 

Sa.16:30

 

 

KSG Dietershausen

 

 

-

 

 

GF Fulda III

 

 

So.10

 

 

TSV Hilders II

 

 

-

 

 

VAS Alsfeld

 

 

Sa.14

 

 

 

-

 

 

   

 

 

A-Liga-Ost-2            12.Spt.

 

 

KSG Neuhof V

 

 

-

 

 

TSV Hilders III

 

 

So.10

 

 

KSG Neuhof VI

 

 

-

 

 

SKS Fulda III

 

 

So.12

 

 

GF Fulda V

 

 

-

 

 

FJ Fulda

 

 

So.12

 

 

GF Fulda IV

 

 

-

 

 

spielfrei