Neuigkeiten vom Sportkegeln

KSG Neuhof gelingt Dreier gegen Gilzem

Von: Edmund Schad

Am:

In den Herren-Bundesligen blieben am letzten Vorrundenspieltag die großen Überraschungen aus, aber in der Damen-Bundesliga gab es zwei Auswärtssiege von Meister Lünen in Dilsburg und von Langenfeld in Maifeld-Polch. Die KSG Neuhof schaffte gegen Gilzem den erhofften Dreier.

 

 

In der 1.Liga konnte Aufsteiger Salzgitter Meister Oberthal in einer hochklassigen Partie mit 86 Holz mit 2:1 bezwingen. Verfolger Riol gelang in Tecklenburg ebenfalls der Zusatzpunkt. Mit einer starken Leistung hat sich Paffrath in Hüttersdorf mit einem Teilerfolg wieder etwas heran gekämpft und meldet auf des Gegners Bahnen mit Florian Grohmann (983) und Weltmeister André Laukmann (981) auch die besten Einzelergebnisse des Spieltags. Einzig Holten-Duisburg schaffte gegen Heiligenhaus ein 3:0.

 

 

Tabellenführer Kamp-Lintfort verwies in der 2.Liga-Nord mit dem ESV Siegen einen seiner Hauptkonkurrenten glücklich mit 2:1 in die Schranken. Herford und Gelsenkirchen sind nach ihren klaren Heimerfolgen jetzt erste Verfolger. Sontra konnte in Wolfsburg mit 51 Holz Rückstand wenigstens einen Zähler mitnehmen, während Kassel in Wattenscheid mit dem Ausgang überhaupt nichts zu tun hatte.

 

 

Der SKV Trier hat in der 2.Liga-Süd, der Neuhofer Gruppe, daheim gegen Hüttersdorf II nichts anbrennen lassen und bleibt weiterhin Spitze. Dahinter täuscht die Tabelle etwas, denn Remscheid auf Platz zwei steht dank seiner vielen Heimspiele in der Vorrunde mit -3 Punkten nur optisch so weit vorn, hat sich aber in Kirchberg am Samstag einen Zähler erkämpft. Oberthal II kam zu glücklichen 3 Punkten gegen Düsseldorf, während Lebach seinen Mitstreiter um die Meisterrunde, GW Rösrath, im Griff hatte.

 

 

Die Zuschauer in Dorfborn gingen am Samstag durch ein Wechselbad der Gefühle. Sah es nach zwei Blöcken noch nach einem deutlichen 3:0 aus, musste im Schlussblock nochmals um den Zusatzpunkt gezittert werden. Die Bahnen waren nicht optimal, was schon beim Training während der Woche auffällig war,  Serien von Naturneunen waren Mangelware. Das neue Wachs mag einen entscheidenden Anteil daran haben, dass die 99er mit 5005 Holz das niedrigste Gesamtergebnis seit Jahren erzielten.

 

 

Der Startblock der KSG brachte einen Vorsprung von 50 Holz durch und ließ beide Gegner nach hartem Kampf hinter sich. Karsten Otto war wieder ins Team gekommen, mit 842 Holz und 10 EWP rechtfertigte er dies auch. Neben ihm startete Jens Vogel, der mit seinen 833 Holz auf dem schweren Geläuf letztlich zufrieden war, denn für Gilzem kam weder der Luxemburger Tom Hofmann (821) heran, noch Patrick Dichter (804).

 

Im umgestellten Mittelblock glänzte Werner Balzer mit Tagesbestleistung von 847 Holz (209+224+213+201) für die Hausherren, Boris Henkel blieb mit 815 Holz die Mannschaftslaterne. Bei den Mannen aus der Eifel hatte man sich vor allem vom amtierenden Deutschen U-23-Meister, Christian Junk, mehr erwartet. Er blieb mit 798 Holz wie sein Mannschaftskamerad Chris Fuchs (792) unter der 800er-Grenze.

 

Im Schlussblock hatte Jochen Schad mit einer 232er Startbahn einen optimalen Start, danach kam er aber überhaupt nicht mehr zurecht und quälte sich mit drei Bahnen knapp unter 200 auf 821 Holz. Umgekehrte Vorzeichen bei Dieter Möller, der schwach startete, sich dann kontinuierlich steigerte und mit einer 230er Schlussbahn mit 11 EWP noch die nötigen Punkte zum 3:0 einfuhr. Die Liberos der Gäste machten mächtig Druck, der französische Nationalspieler Pascal Petry mit 824 Holz, der sich im 29. Wurf am Ende noch einen Eckenfehlwurf leistete und Fränk Greischer mit 834 Holz. Das 3:0 mit einer 50:28 Einzelwertung für Neuhof war letztlich verdient. Ein erster Schritt in der Tabelle ist gemacht, man konnte das Schlusslicht an Hütters-dorf II abgeben und das ausgeglichene Punktekonto verteidigen.

 

 

2. Bundesliga Süd / 9. Spieltag / Ergebnisübersicht

 

41

KSC Lebach 1

Abr

Ges

EWP

P

CfK GW 65 Rösrath 1

Abr

Ges

EWP

   

0

5040

52

3:0

 

0

4843

26

42

KSG BG 99 Neuhof 1

Abr

Ges

EWP

P

SK Eifelland Gilzem 1

Abr

Ges

EWP

 

Vogel, Jens

0

833

8

 

Dichter, Patrick

0

804

3

 

Otto, Karsten

0

842

10

 

Hoffmann, Tom

0

821

6

 

Henkel, Boris

0

815

4

 

Junk, Christian

0

798

2

 

Balzer, Werner

12

847

12

 

Chris, Fuchs

0

792

1

 

Schad, Jochen

0

821

5

 

Petry, Pascal

0

824

7

 

Möller, Dieter

11

847

11

 

Greischer, Fränk

0

834

9

   

23

5005

50

3:0

 

0

4873

28

43

SKV Trier 1

Abr

Ges

EWP

P

KSC Hüttersdorf 2

Abr

Ges

EWP

   

0

5294

53

3:0

 

0

4867

25

44

TuS Kirchberg 1

Abr

Ges

EWP

P

RSV Samo Remscheid 1

Abr

Ges

EWP

   

0

4866

40

2:1

 

9

4823

38

45

KF Oberthal 2

Abr

Ges

EWP

P

SK Düsseldorf 1

Abr

Ges

EWP

   

0

5434

48

3:0

 

0

5209

30

 

2. Bundesliga Süd / 9. Spieltag / Tabelle ( Gesamt )

 

Pl

Mannschaft

Sp

+ \ -

P

EWP

1

SKV Trier 1

9

+4

22

402

2

RSV Samo Remscheid 1

9

-3

15

372

3

KF Oberthal 2

9

+3

15

362

4

KSC Lebach 1

9

+3

15

349

5

SK Düsseldorf 1

9

+2

14

365

6

SK Eifelland Gilzem 1

9

+2

14

361

7

CfK GW 65 Rösrath 1

9

+2

14

350

8

TuS Kirchberg 1

9

-4

11

336

9

KSG BG 99 Neuhof 1

9

0

9

301

10

KSC Hüttersdorf 2

9

-9

6

312

1. Bundesliga / 9. Spieltag / Ergebnisübersicht

 

41

TSV Salzgitter 1

Abr

Ges

EWP

P

KF Oberthal 1

Abr

Ges

EWP

   

0

5345

42

2:1

 

0

5259

36

42

KSC Hüttersdorf 1

Abr

Ges

EWP

P

SKC 67 Paffrath 1

Abr

Ges

EWP

   

0

5531

40

2:1

 

0

5454

38

43

KSG Montan Holten-Duisburg 1

Abr

Ges

EWP

P

SK Heiligenhaus 1

Abr

Ges

EWP

   

0

5188

50

3:0

 

0

4920

28

44

Ninepin 09 Iserlohn 1

Abr

Ges

EWP

P

SK Münstermaifeld 1

Abr

Ges

EWP

   

0

4715

41

2:1

 

0

4686

37

45

KSG Tecklenburger Land 1

Abr

Ges

EWP

P

KSV Riol 1

Abr

Ges

EWP

   

0

5256

45

2:1

 

0

5103

33

 

1. Bundesliga / 9. Spieltag / Tabelle ( Gesamt )

 

Pl

Mannschaft

Sp

+ \ -

P

EWP

1

KF Oberthal 1

9

+6

21

424

2

KSV Riol 1

9

+2

20

408

3

KSG Montan Holten-Duisburg 1

9

0

15

357

4

TSV Salzgitter 1

9

-1

14

364

5

SK Heiligenhaus 1

9

+1

13

352

6

KSG Tecklenburger Land 1

9

-3

12

335

7

KSC Hüttersdorf 1

9

-1

11

325

8

SKC 67 Paffrath 1

9

-2

10

333

9

SK Münstermaifeld 1

9

+1

10

307

10

Ninepin 09 Iserlohn 1

9

-3

9

305

2. Bundesliga Nord / 9. Spieltag / Ergebnisübersicht

 

41

SK Kamp-Lintfort 1

Abr

Ges

EWP

P

ESV Siegen 1

Abr

Ges

EWP

   

0

5341

48

3:0

 

0

5132

30

42

KSV Eintracht Wolfsburg 1

Abr

Ges

EWP

P

SKG Sontra 1

Abr

Ges

EWP

   

0

5010

42

2:1

 

0

4959

36

43

TG Herford 1

Abr

Ges

EWP

P

KSC Neheim 1

Abr

Ges

EWP

   

19

5452

56

3:0

 

0

4943

22

44

Union Gelsenkirchen 1

Abr

Ges

EWP

P

KF Nordhorn 1

Abr

Ges

EWP

   

0

5271

52

3:0

 

0

4974

26

45

SK Wattenscheid 1

Abr

Ges

EWP

P

Windstärke 10 Kassel 1

Abr

Ges

EWP

   

758

5028

52

3:0

 

0

4783

26

 

2. Bundesliga Nord / 9. Spieltag / Tabelle ( Gesamt )

 

Pl

Mannschaft

Sp

+ \ -

P

EWP

1

SK Kamp-Lintfort 1

9

+8

20

396

2

TG Herford 1

9

+4

19

382

3

Union Gelsenkirchen 1

9

+4

19

376

4

ESV Siegen 1

9

+2

17

390

5

Windstärke 10 Kassel 1

9

+1

13

364

6

SK Wattenscheid 1

9

0

12

346

7

SKG Sontra 1

9

-1

11

319

8

KSC Neheim 1

9

-3

9

319

9

KSV Eintracht Wolfsburg 1

9

-7

8

308

10

KF Nordhorn 1

9

-8

7

310

 

Alle Einzelergebnisse unter www.dskb-sportkegeln.de

KSG Neuhof erwartet Eifelland Gilzem

Von: Edmund Schad

Am:

Die Bundesligen beenden morgen die Vorrunde. Die KSG Neuhof erwartet mit SK Gilzem eine Truppe, die in diesem Jahr um den Einzug in die Meisterrunde mitspielt. Neuhof bestreitet erst sein drittes Saisonheimspiel, ein Dreier ist dringend nötig.

 

 

In der 2.Liga-Süd können sich noch sechs Mannschaften Hoffnungen auf die Teilnahme an der Meisterrunde machen, Trier, Düsseldorf, Gilzem, Rösrath, Oberthal II und Lebach. Trier steht in der Partie gegen Hüttersdorf II vor einem klaren Heimsieg, auch Oberthal II sollte dies gegen Düsseldorf gelingen. Spannend wird das Spiel in Lebach, wo Rösrath zu Gast ist.

 

In den unteren Rängen ist die Partie von Remscheid in Kirchberg bedeutsam.

 

 

In der 1.Liga darf man gespannt sein, ob Salzgitter seinen Heimnimbus auch gegen Oberthal bestätigt. Hinter den Saarländern möchte sich Riol bei den bisher nicht so sattelfesten Tecklenburgern in Stellung bringen. Auch Heiligenhaus kann man in Holten einen Punkt zutrauen. In der 2.Liga-Nord treffen mit Kamp-Lintfort und Siegen die Top-Favoriten aufeinander. Sontra müsste in Wolfsburg mindestens einen Zähler mitnehmen, um etwas Luft im Abstiegskampf zu holen. WS Kassel dagegen steht schon im Plus und kann in Wattenscheid einen weiteren Punkt gutmachen.

 

 

Die KSG Neuhof muss morgen alles aufbieten, um gegen die auswärts in dieser Saison stark auftrumpfende Truppe aus der Eifel alle Punkte zu behalten. Boris Vogel kehrt im Heimspiel in die Mannschaft zurück, er sollte für mehr Stabilität sorgen. Weiterhin laufen Jochen Schad, Werner Balzer, Jens Vogel, Dieter Möller und Boris Henkel auf. Auch Karsten Otto, der am ver-gangenen Wochenende in der Reserve mit 906 Holz überzeugt hat, steht wohl bereit.

 

Gilzem steht nach den ersten acht Spielen mit +2 Punkten auf Rang vier der Tabelle. In der abgelaufenen Saison konnte die Mannschaft erst im Relegationsspiel die Klasse halten. Mit dem französischen Nationalspieler Petry Pascal, der von Oberthal nach Gilzem gewechselt ist, hat die Truppe an Schlagkraft gewonnen. Daheim hat man bei einem 3-Holz-Sieg gegen Rösrath Glück gehabt, aber auswärts beim Aufsteiger Kirchberg gewonnen, auswärts Oberthal II mit 5 Holz am Rande einer Heimniederlage gehabt und auch in Lebach nur mit 34 Holz verloren. Bester Punktesammler der Gilzemer war bisher die amtierende Deutsche U-23-Meister, Christian Junk, dahinter folgen der Senior der Mannschaft, Klaus Dichter, Petry Pascal, Frank Greischer, Tom Hofmann und Patrick Dichter.

 

Die KSG dürfte also vor diesem Gegner gewarnt sein. Für die 99er ist es wichtig, mit einem ausgeglichenen Punktekonto in die Rückrunde zu gehen, in der noch fünf schwere Heimspiele auf dem Spielplan stehen.

 

2.Bundesliga-Süd   9.Spt.

Heim

 

 

 

-

 

 

 

Gast

 

 

 

Punkte

 

 

 

EWP

 

 

 

Holz

 

 

 

KSC Lebach

 

 

 

-

 

 

 

GW Rösrath

 

 

 

     

KSG 99 Neuhof

 

 

 

-

 

 

 

SK Gilzem

 

 

 

Sa. 13

 

 

 

   

SKV Trier

 

 

 

-

 

 

 

KSC Hüttersdorf II

 

 

 

     

TuS Kirchberg

 

 

 

-

 

 

 

RSV Remscheid

 

 

 

     

KF Oberthal II

 

 

 

-

 

 

 

SK Düsseldorf

 

 

 

 

Pilgerzell muss auf der Hut sein

Von: Edmund Schad

Am:

Nur die unteren Ligen gehen mit dem Spieltag am Wochenende in die Halbzeit, die Klassen auf Landesebene und die Oberligen haben noch einen weiteren Spieltag vor sich. Pilgerzell hat mit Allendorf eine starke Truppe zu Gast, die auswärts schon in Heuchelheim und bei GF Fulda gewonnen hat.

 

 

Hessenliga

 

Das wird kein einfaches Unterfangen für den KSC Pilgerzell, aber mindestens ein 2:1 muss her, wenn man keinen weiteren Boden im Abstiegskampf verlieren will. Zuletzt gegen Heuchelheim hatten die 77er beim 3:0 das Glück auf ihrer Seite, auf diese Heimleistung kann die Truppe um Dirk Bohl aber auf-bauen, zumal auch Helmut Langstein wieder zu alter Stärke gefunden hat.

 

GF Fulda, immer noch personell arg gebeutelt, wird es beim KSV Wetzlar schwer haben, zu einem Punkt zu kommen. Die Lahnstädter haben am letzten Spieltag gegen Pilgerzell mit 5149 Holz ein Top-Ergebnis erzielt, nachdem auch Felix Janson wieder eigesetzt werden kann. Drei Zahlen jenseits von 840 Holz werden dort für einen Teilerfolg wohl notwendig sein.

 

In den oberen Rängen wird Mittelhessen die Führung gegen Wettenberg ver-teidigen. Ronshausen kann bei Sontra II mindestens auf einen Punkt hoffen, das gilt auch für Bosserode in Heuchelheim.

 

 

Verbandsliga-Nord

 

Das Duell an der Spitze zwischen ESV Kassel und Korbach sollte weiterhin bestehen bleiben. Korbach wird daheim gegen Schlusslicht Lengers nichts anbrennen lassen. Etwas schwieriger ist die Aufgabe für die ESV Truppe, denn die Datteroder sind auswärts mit ihren Spitzen immer für eine Über-raschung gut. Hönebach will daheim den dritten Rang gegen die KSG Kassel festigen, auch Baunatal (+4) hat gegen WS Kassel II nichts zu verschenken.

 

SKS Fulda, mit einem Polster von +2 im Rücken, kann in Heringen befreit aufspielen. Das die Bahnen im Heringer Bürgerhaus nicht einfach zu bespielen sind, konnte man zuletzt an den Ergebnissen der Quali zur Bezirksmeisterschaft ablesen. Heringen hat bisher nur gegen die KSG Kassel einen Punkt abgegeben und ansonsten immer dominiert. Die Tendenz geht eher zu einem Dreier für die Heimmannschaft.

 

 

Verbandsliga-Süd

 

Um die Führung zu verteidigen, braucht Neuhof II gegen Marburg einen Dreier. Andernfalls könnte Kirberg-Eisenbach mit einem Teilerfolg in Lollar vorbeiziehen. Marburg wird in Dorfborn alles daran setzen, einen Punkt zu machen um seine Meisterambitionen zu bestätigen. Die Truppe um Marcus Müller, sie hat wie Kirberg-Eisenbach schon +3 auf dem Konto, will in diesem Jahr wieder den Aufstieg in die oberste hessische Spielklasse schaffen. Die KSG kann Boris Vogel und Karsten Otto aufbieten, daneben müssen Matthias Fischer, Manfred Kullmann, Jörg Happ und Christoph Goldbach die nötigen Hölzer zum Sieg beisteuern.

 

Wettenberg II wird sich bei Hinterland nicht vom Tabellenende weg bewegen können, auch Waldbrunn-Hadamar traut man in Wieseck keine Siegchance zu.

 

 

Bezirksoberliga-Ost

 

GH Rommerz ist auswärts bei BW Herfa gefordert. Die Hausherren, die in den letzten Spielen Oliver Ehling schmerzlich vermisst haben, tun sich in diesem Jahr teils schwer, daheim glatte Siege einzufahren. Tabellenführer Eschwege hat seine Chance in Herfa mit einem Sieg nutzen können. Um Anschluss an Eschwege zu halten, müsste Rommerz hier ebenfalls punkten. Eschwege hat daheim gegen Süß eine vergleichbar leichtere Aufgabe vor sich. Der TSV Hilders möchte bei GF Fulda II an die Leistung des Vorjahres anknüpfen, als man im ESV-Kegelzentrum ein 2:1 erreichte. Die Reserve der Sonnige 9 Fulda braucht gegen Hönebach II dringend einen Dreier, wenn sie Anschluss finden will.

 

 

Bezirksliga-Ost-1

 

Wenn Kathus bei Herfa II nicht gewinnt, könnte die Führung an GH Raßdorf wechseln, die Wildecker sind im Heimspiel gegen Heringen II Favorit. Schlusslicht Bad Hersfeld strebt nach dem Punktgewinn bei Neuhof III diesmal daheim mindestens einen 2:1 Sieg gegen Lengers II an.

 

Die KSG Neuhof III spielt am Sonntagvormittag bei Sontra IV. Die Nordhessen haben zwar schon einmal gegen Kathus daheim verloren, es kommt aber hier darauf an, wie die Mannschaft aufgestellt werden kann. Die KSG will auf jeden Fall einen Zähler, um den Punkterlust aus dem letzten Heimspiel wieder wettzumachen.

 

 

Bezirksliga-Ost-2

 

Im Spitzenspiel erwartet der Tabellenzweite, Hilders II, die dank der besseren Einzelwertung punktgleich führende Mannschaft von Neuhof IV. Unter normalen Umständen kann man hier ein 2:1 für die Rhöner erwarten, was sie in Führung bringen würde. Für GH Rommerz II ist der dritte Platz bei vier Punkten Vorsprung am Sonntag bei GF Fulda III nicht gefährdet, man kann ihn mit einem Zähler weiter festigen. Dietershausen will mit einem Punkt bei Lengers III endlich wieder ein kleines Erfolgserlebnis, auch Pilgerzell II will sich beim Schlusslicht Alsfeld nicht schon im Vorhinein geschlagen geben.

 

 

A-Liga-Ost-2

 

Tabellenführer SKS Fulda III ist diesmal spielfrei, dies kann die KSG Neuhof V schon heute Abend ab 20:00 Uhr in Rommerz mit einem Dreier gegen FJ Fulda zum Führungswechsel nutzen. Neuhof VI ist bei GF Fulda IV auf einen Punktgewinn aus, damit könnte man wieder auf Rang drei vorrücken. Hilders III wird die Partie gegen GF Fulda V zu einem glatten Heimsieg nutzen und sich etwas Luft gegenüber dem Gegner verschaffen.

GF besiegt Wettenberg 2:1

Von: Edmund Schad

Am:

GF Fulda und KSG Neuhof II melden 2:1-Siege von ihren Heimspielen, Pilgerzell und SKS Fulda hatten bei ihren Auswärtseinsätzen nichts zu melden. Das Kirmes-Wochenende im südlichen Kreis Fulda hinterließ bei manchen Akteuren seine Wirkung.

 

 

Hessenliga

 

Mit dem 2:1 gegen Wettenberg hat GF Fulda die rote Laterne an Pilgerzell abgegeben. Die erzielten 4768 Holz sind schon einmal eine Steigerung zur letzten Heimpartie, aber noch nicht das Maß, das man zum erfolgreichen Be-stehen in der höchsten hessischen Liga benötigt. Erfreulich war im Start-block die Jahresbestleistung von Simon Hillenbrand (805), auch Joachim Mehler (798) spielte in diesem Bereich, damit hatte man beide Gegner (792, 753) im Griff. Im Mittelblock gab es dann einen Rückstand, weil Joachim Peter mit 824 für die Gäste auftrumpfte und auch Rainer Scheidt mit 795 sowohl an Michael Wieczorek (790) als auch Erich Stenzel (772) vorbei zog. Auf Michael Mehler war im Schlussblock Verlass, seine 836 Holz waren Tagesbestzahl, sein Bruder Andreas konnte mit 767 aber nur einen der Wettenberger Liberos halten (775, 761).

 

Pilgerzell kassierte in Wetzlar eine deftige Niederlage mit 371 Holz, mit nur 22 EWP schrammte man knapp an der Höchststrafe vorbei. Nur Dirk Bohl spielte sich mit 836 in die Wertung, die Zahlen von Helmut Langstein (821) und Mirco Leinweber (820) waren ok, aber nicht ausreichend. Für Wetzlar erzielte der A-Jugend-Weltmeister des Vorjahres, Felix Janson, mit 916 Holz die Bestzahl.

 

Mittelhessen hat sich nach zuletzt durchwachsenen Leistungen mit einem eindurcksvollen Auswärtssieg in Heuchelheim zurück gemeldet, Michael E. Schmidt (893) für Mittelhessen und Andy Kreiling (890) für die Hausherren waren die besten Einzelakteure. Im Wildecker Derby konnte Bosserode mit 29 EWP in Ronshausen nichts ausrichten, beide Teams werden aber Mittelhessen das Titelrennen schwer machen. Allendorf hat gegen die Sontraer Reserve wieder einmal eine Heimpartie mit 3:0 gewinnen können.

 

 

Verbandsliga-Nord

 

Trotz einer Niederlage mit 241 Holz kam SKS Fulda in Korbach zu 30 EWP, mit etwas Glück wäre sogar ein Teilerfolg möglich gewesen. Auf den schwierigen Bahnen in der Stadthalle bewies Jürgen Alt mit 806/10 Holz seine derzeit gute Form, neben ihm kam aber nur noch Steven Hartmann (778/9) in die Wertung. Mit der glatten Niederlage ist SKS in einem kompakten Feld auf Platz sechs zurückgefallen.

 

Tabellenführer ESV Kassel hat mit dem 2:1 in Lengers die Spitze verteidigt, alle übrigen Partien gingen, wenn auch überall knapp, mit 3:0 an die Heimmannschaften. Das Bestergebnis an diesem Spieltag erzielte der Lengerser Holger Klotzbach mit 883 Holz.

 

 

Verbandsliga-Süd

 

Der Sieg mit letztlich 113 Holz der KSG Neuhof II gegen Wieseck täuscht über den Spielverlauf hinweg und die Zuschauer gingen durch ein Wechselbad der Gefühle. Die Oldies im Wiesecker Team, Steffen Köhler (766) und Rolf Rohrbach (820), nahmen im Startblock den KSG-Akteuren Matthias Fischer (788) und Oliver Fritsch (746) gleich einmal 52 Holz ab. Auch der Mittelblock der Gäste mit Thorsten Haas (801) und Sebastian Mania (810) spielte stark. Zum Glück konnte Karsten Otto mit tollen 906 Holz kontern, denn Jugendspieler David Köhler kam über 721 nicht hinaus. Der Schlussblock der 99er mit Boris Vogel (850) und Manfred Kullmann (795) konnte den 36-Holz-Rückstand aber noch in einen Sieg umwandeln, denn die Gäste (744, 752) hatten nach zwei Blocks ihr Pulver verschossen.

 

Neuhof bleibt zwar noch vorn, muss aber in den kommenden Heimspielen auf der Hut sein. Vor allem der nächste Gegener, Marburg, ist nach seinem er-neuten Teilerfolg in Dillenburg zu beachten und auch Kirberg-Eisenbach hat mit dem 3:0 gegen Wettenberg II die Position gehalten. Lollar hat mit dem 3:0 gegen Hinterland das Schlusslicht an Wettenberg II abgegeben, im Mittelfeld konnte sich Waldbrunn-Hadamar gegen Nauheim glatt durchsetzen.

 

 

Bezirksoberliga-Ost

 

Die beiden führenden Teams, Eschwege und Rommerz, schickten ihre Gegner jeweils mit Höchststrafe auf die Heimreise. Eschwege setzte sich gegen Sontra mit 3226 Holz Gesamtergebnis souverän durch. GH Rommerz ließ GF Fulda II nicht den Hauch einer Chance. Joachim Fuß war mit 868 Holz einmal mehr eine Klasse für sich, dahinter überzeugte diesmal auch Jürgen Pfeiffer mit 810 Holz. Der TSV Hilders kam bei der Bosseroder Reserve mit 284 Holz unter die Räder, die Rhöner konnten allerdings nicht in Bestbesetzung antreten. Ein 3:0, auch wenn mit nur 50 Holz Differenz gab es für Herfa gegen Hönebach II. Die Partie der SKS Fulda II in Süß wurde aufgrund eines Trauerfalls auf den 30.11.13 verlegt.

 

 

Bezirksliga-Ost-1

 

Ein herber Rückschlag ist das 2:1 der KSG Neuhof III gegen Schlusslicht Bad Hersfeld. Die Gäste stellten mit Bernd Bähring (778) auch den Tagesbesten, bei den Blau-Gelben war die Kirmes wohl nur an Lea Balzer (748) und Christoph Goldbach (750) unbeschadet vorüber gegangen.

 

Im Spitzenspiel trennten sich Kathus und Raßdorf 2:1, die beiden Teams sind damit bis auf 2 Punkte zusammengerückt. Herfa II hatte beim Sieg mit 27 Holz viele Mühe, sich gegen die Heringer Reserve durchzusetzen.

 

 

Bezirksliga-Ost-2

 

Die Führung hat gewechselt, Neuhof IV ist nach dem 3:0 gegen Alsfeld jetzt dank der besseren Einzelwertung vorn. Dabei konnten allerdings nur Jörg Happ (760) und Mirko Heurich (754) ihr Leistungsvermögen abrufen, während alle übrigen Akteure unter 700 Holz blieben. Hilders II hat sein Heimspiel gegen die Pilgerzeller Reserve zwar 3:0 gewonnen, liegt aber mit 1 EWP hinter Neuhof IV zurück. Holger Will war mit 794 Holz für die Gäste bester Spieler, Hilders spielte, angeführt von Peter Achenbach (752) konstant. GH Rommerz hat den dritten Rang mit einem Dreier gegen Dietershausen, das mit Carlo Maierhof (753) den Tagesbesten stellte, verteidigt. Rommerz erzielte mit Ergebnissen zwischen 721 (M.Koch) bis 705 Holz kompakte Zahlen.

 

GF Fulda III hat sich mit dem Zusatzpunktgewinn bei Lengers III um einen Tabellenplatz verbessert, Matthias Erb (728) und Django Stojanov (724) waren in erster Linie daran beteiligt.

 

 

A-Liga-Ost-2

 

SKS Fulda III hat die Spitzenposition von der spielfreien KSG Neuhof VI übernommen. Mit 337 Holz gewann die Mannschaft, die mit Felix Möser (754) verstärkt werden konnte, bei GF Fulda IV mit Höchststrafe für das Heimteam. Gar mit 545 Holz siegte Neuhof V bei GF Fulda V, das damit weiterhin auf seinen ersten Punktgewinn wartet. Bei den 99-ern waren Thorsten Heurich (728) und Albrecht Köhler (721) die Besten. Hilders III wurde das Heim-spiel gegen FJ Fulda als Niederlage gewertet, weil die Rhöner zwei Spieler eingesetzt haben, die am vorherigen Spieltag in einer höheren Liga ge-spielt hatten. Aber auch unter normalen Umständen hätte FJ Fulda, angeführt von Volker Günder (701) die Partie gewonnen, denn einen Rückstand von 751 Holz hätte wohl kein Hilderser Akteur in dieser Klasse geschafft.

 

Hessenliga         7.Spt.

Heim

 

-

 

Gast

 

Punkte

 

EWP

 

Holz

 

KSC Heuchelheim

 

-

 

M85 Mittelhessen

 

0:3

 

36:42

 

5059:5090

 

GF Fulda

 

-

 

KC Wettenberg

 

2:1

 

44:34

 

4768:4700

 

KSV Wetzlar

 

-

 

KSC Pilgezell

 

3:0

 

56:22

 

5149:4778

 

ESV Ronshausen

 

-

 

AN Bosserode

 

3:0

 

49:29

 

4769:4583

 

GH Allendorf

 

-

 

SKG Sontra II

 

3:0

 

52:26

 

4815:4595

 

 

GF:   Joachim Mehler 798/8, Simon Hillenbrand 805/10, Michael Wieczorek 790/6, Erich Stenzel 772/4, Andreas Mehler 767/3, Michael Mehler 836/12

 

KSC:  Helmut Langstein 821/5, Alexander Farnung 777/2, Dirk Bohl 836/7, Sven Romeis 744/1, Mirco Leinweber 820/4, Carsten Warneke 780/3

 

 

Tabelle Hessenliga

 

 

Pl.

 

Club

 

Spt.

 

+/-

 

Punkte

 

EWP

 

1.

 

KSG Mittelhessen

 

7

 

+5

 

17

 

311

 

2.

 

GH Allendorf

 

7

 

+2

 

14

 

285

 

3.

 

KC Wettenberg

 

7

 

+1

 

13

 

299

 

4.

 

AN Bosserode

 

7

 

+4

 

13

 

298

 

5.

 

ESV Ronshausen

 

7

 

+4

 

13

 

283

 

6.

 

KSC Heuchelheim

 

7

 

-3

 

9

 

274

 

7.

 

KSV Wetzlar

 

7

 

0

 

9

 

263

 

8.

 

GF Fulda

 

7

 

-5

 

7

 

241

 

9.

 

SKG Sontra II

 

7

 

-4

 

5

 

239

 

10.

 

KSC Pilgerzell

 

7

 

-4

 

5

 

237

 

 

 

Verbandsliga-Nord 7.Spt.

 

 

Heim

 

-

 

Gast

 

Punkte

 

EWP

 

Holz

 

KSG Kassel

 

-

 

SKC Datterode

 

3:0

 

48:30

 

4777:4555

 

GW Lengers

 

-

 

ESV Kassel

 

2:1

 

38:40

 

4823:4769

 

SKV Korbach

 

-

 

SKS 9 Fulda

 

3:0

 

48:30

 

4641:4414

 

KSV Baunatal

 

-

 

Eintr. Heringen

 

3:0

 

49:29

 

4410:4259

 

AN Hönebach

 

-

 

WS Kassel II

 

3:0

 

49:29

 

4751:4567

 

 

SKS: Wolfgang Berl 738/5, Steven Hartmann 778/9, Felix Möser 721/3, Jürgen

 

      Krenzer 658/1, Jürgen Alt 806/10, Roland Wagner 713/2

 

 

Tabelle Verbandsliga-Nord

 

 

Pl.

 

Club

 

Spt.

 

+/-

 

Punkte

 

EWP

 

1.

 

ESV Kassel

 

7

 

+2

 

14

 

314

 

2.

 

SKV Korbach

 

7

 

+2

 

14

 

304

 

3.

 

AN Hönebach

 

7

 

+1

 

13

 

298

 

4.

 

KSG Kassel

 

7

 

+1

 

13

 

289

 

5.

 

KSV Baunatal

 

7

 

+4

 

13

 

271

 

6.

 

SKS Fulda

 

7

 

+2

 

11

 

271

 

7.

 

Eintracht Heringen

 

7

 

0

 

9

 

267

 

8.

 

SKC Datterode

 

7

 

-3

 

6

 

241

 

9.

 

WS Kassel II

 

7

 

-3

 

6

 

241

 

10.

 

GW Lengers

 

7

 

-6

 

6

 

229

 

 

 

Verbandsliga-Süd  7.Spt.

 

 

Heim

 

-

 

Gast

 

Punkte

 

EWP

 

Holz

 

SK Kirberg-Eis.

 

-

 

KC Wettenberg

 

3:0

 

54:24

 

4628:3731

 

GH Lollar

 

-

 

KSG Hinterland

 

3:0

 

49:29

 

4955:4783

 

SKC Waldbrunn-H.

 

-

 

SV Nauheim

 

3:0

 

53:25

 

4697:4253

 

KSG Dillenburg-H.

 

-

 

SKG Marburg

 

2:1

 

43:35

 

4804:4704

 

KSG Neuhof II

 

-

 

KC Wieseck

 

2:1

 

40:38

 

4806:4693

 

 

KSG II:     Matthias Fischer 788/6, Oliver Fritsch 746/3, David Köhler 721/1, Karsten Otto 906/12, Manfred Kullmann 795/7, Boris Vogel 850/11

 

 

Tabelle Verbandsliga-Süd

 

 

Pl.

 

Club

 

Spt.

 

+/-

 

Punkte

 

EWP

 

1.

 

KSG Neuhof II

 

7

 

0

 

15

 

298

 

2.

 

SG Kirberg-Eisenbach

 

7

 

+3

 

15

 

294

 

3.

 

SKG Marburg

 

7

 

+3

 

12

 

294

 

4.

 

KSG Dillenburg-Herborn

 

7

 

0

 

12

 

291

 

5.

 

SKC Waldbrunn-Hadamar

 

7

 

-1

 

11

 

282

 

6.

 

KSG Hinterland

 

7

 

+1

 

10

 

275

 

7.

 

KC Wieseck

 

7

 

+1

 

10

 

265

 

8.

 

SV Nauheim

 

7

 

-1

 

8

 

241

 

9.

 

GH Lollar

 

7

 

+1

 

7

 

248

 

10.

 

KC Wettenberg II

 

7

 

-7

 

5

 

242

 

 

 

 

Bezirksoberliga-Ost     7.Spt.

 

 

Heim

 

-

 

Gast

 

Punkte

 

EWP

 

Holz

 

BW Herfa

 

-

 

AN Hönebach II

 

3:0

 

22:14

 

2998:2948

 

GH Rommerz

 

-

 

GF Fulda II

 

3:0

 

26:10

 

3226:2858

 

TSV Süß

 

-

 

SKS Fulda II

 

   

Verl. 30.11.13

 

SKG Eschwege

 

-

 

SKG Sontra III

 

3:0

 

26:10

 

3273:3086

 

AN Bosserode II

 

-

 

TSV Hilders

 

3:0

 

24:12

 

3083:2799

 

 

GHR:  Joachim Fuß 868/8, Markus Gärtner 795/6, Marko Holzberg 753/5,

 

      Jürgen Pfeiffer 810/7

 

GF II:      Bernhard Müller 694/1, Larissa Plumhoff 716/3,

 

            Theo Ickler 744/4, Laura Möller 704/2

 

TSV:  Ewald Faulstich 713/4, Reinhold Staubach 677/1, Rainer Faulstich       692/2, Bruno Faulstich 717/5

 

 

Tabelle Bezirksoberliga-Ost

 

 

Pl.

 

Club

 

Spt.

 

+/-

 

Punkte

 

EWP

 

1.

 

SKG Eschwege

 

7

 

+6

 

18

 

158

 

2.

 

GH Rommerz

 

7

 

+4

 

16

 

152

 

3.

 

SKG Sontra

 

7

 

+6

 

15

 

130

 

4.

 

AN Bosserode II

 

7

 

0

 

12

 

132

 

5.

 

BW Herfa

 

7

 

-3

 

9

 

128

 

6.

 

TSV Hilders

 

7

 

0

 

9

 

117

 

7.

 

TSV Süß

 

6

 

+3

 

9

 

101

 

8.

 

AN Hönebach II

 

7

 

-6

 

6

 

115

 

9.

 

GF Fulda II

 

7

 

-3

 

6

 

108

 

10.

 

SKS Fulda II

 

6

 

-7

 

2

 

83

 

 

 

Bezirksliga-Ost-1       6.Spt.

 

 

Heim

 

-

 

Gast

 

Punkte

 

EWP

 

Holz

 

SKV Kathus

 

-

 

GH Raßdorf

 

2:1

 

20:16

 

2949:2904

 

KSG Neuhof III

 

-

 

SG Bad Hersfeld

 

2:1

 

20:16

 

2924:2783

 

BW Herfa II

 

-

 

Eintr.Heringen II

 

2:1

 

19:17

 

2856:2829

 

SKG Sontra VI

 

-

 

GW Lengers II

 

3:0

 

25:11

 

3164:2888

 

 

KSG III:    Lea Balzer 748/6, Lucas Faulstich 712/3, Christoph Goldbach

 

            750/7, Hugo Heil 714/4

 

 

Tabelle Bezirksliga-Ost-1

 

 

Pl.

 

Club

 

Spt.

 

+/-

 

Punkte

 

EWP

 

1.

 

SKV Kathus

 

6

 

+6

 

15

 

126

 

2.

 

GH Raßdorf

 

6

 

+4

 

13

 

125

 

3.

 

Eintr.Heringen II

 

6

 

+1

 

10

 

108

 

4.

 

BW Herfa II

 

6

 

+1

 

10

 

101

 

5.

 

SKG Sontra IV

 

6

 

0

 

9

 

112

 

6.

 

KSG Neuhof III

 

6

 

-1

 

8

 

107

 

7.

 

GW Lengers II

 

6

 

-4

 

5

 

100

 

8.

 

SG Bad Hersfeld

 

6

 

-7

 

2

 

84

 

 

 

Bezirksliga-Ost-2       6.Spt.

 

 

Heim

 

-

 

Gast

 

Punkte

 

EWP

 

Holz

 

GH Rommerz II

 

-

 

KSC Dietershausen

 

3:0

 

22:14

 

2842:2815

 

KSG Neuhof IV

 

-

 

VAS Alsfeld

 

3:0

 

26:10

 

2892:2535

 

GW Lengers III

 

-

 

GF Fulda III

 

2:1

 

20:16

 

2927:2884

 

TSV Hilders II

 

-

 

KSC Pilgerzell II

 

3:0

 

22:14

 

2962:2818

 

 

GHR II:     Michael Diegmüller 708/5, Fritz Stern 708/6, Winfried

 

            Diel 705/4, Matthias Koch 721/7

 

KSC:        Carlo Maierhof 753/8, Jürgen Maierhof 673/1, Steffen

 

            Wehner 699/3, Thorsten Gärtner 690/2

 

KSG IV:     Dietmar Schleich 679/5, Mirko Heurich 754/7,

 

            Sabine Happ 699/6, Jörg Happ 760/8

 

GF III:     Django Stojanow 725/5, Kristin Wiegand 716/2, Ferdinand

 

            Loos 716/3, Matthias Erb 728/6

 

TSV II:     Markus Kirst 716/4, Heribert Weismüller 748/6,

 

            Peter Achenbach 752/7, Winfried Klüber 746/5

 

KSC II:     Holger Will 794/8, Wolfgang Weismüller 625/1,

 

            Herbert Winter 694/2, Helmut Bohl 705/3

 

 

Tabelle Bezirksliga-Ost-2

 

 

Pl.

 

Club

 

Spt.

 

+/-

 

Punkte

 

EWP

 

1.

 

KSG Neuhof IV

 

6

 

+2

 

14

 

123

 

2.

 

TSV Hilders II

 

6

 

+5

 

14

 

122

 

3.

 

GH Rommerz II

 

6

 

0

 

12

 

115

 

4.

 

KSC Dietershausen

 

6

 

+2

 

8

 

108

 

5.

 

GW Lengers III

 

6

 

-1

 

8

 

107

 

6.

 

GF Fulda III

 

6

 

+1

 

7

 

101

 

7.

 

KSC Pilgerzell II

 

6

 

-3

 

6

 

100

 

8.

 

VAS Alsfeld

 

6

 

-6

 

3

 

87

 

 

 

A-Liga-Ost-2            6.Spt.

 

 

Heim

 

-

 

Gast

 

Punkte

 

EWP

 

Holz

 

GF Fulda V

 

-

 

KSG Neuhof V

 

0:3

 

10:26

 

2217:2762

 

GF Fulda IV

 

-

 

SKS Fulda III

 

0:3

 

10:26

 

2611:2948

 

TSV Hilders II

 

-

 

FJ Fulda

 

0:3

 

9:26

 

1997:2748

 

KSG Neuhof VI

 

-

 

spielfrei

 

     

 

GF V: Albert Kuhl 611/4, Alois Wieczorek 543/2, Ulrich Schäfer 485/1,

 

      Jürgen Zinkand 578/3

 

KSG V: Albrecht Köhler 721/7, Thorsten Heurich 728/8, Bernhard 

 

      Kottusch 636/5, Rainer Wiegand 677/6

 

GF IV: Werner Räth 664/3, Hans-Joachim Seifert 601/1, Tobias

 

      Neumann 661/2, Erhard Aschenbrücker 685/4

 

SKS III: Felix Möser 754/8, Lucas Farnung 721/5, Sabine Farnung 748/7,

 

      Horst Hartmann 725/6

 

TSV II: Manfred Faulstich 660/2, Veronika Faulstich 672/4, Cordula

 

      Spiegel 665/3, Eberhard Spiegel 0/0 – ohne Wertung, weil 2 Spieler

 

      eingesetzt wurden, die am Vorspieltag in einer höheren Mannschaft

 

      gespielt haben.

 

FJ:   Markus Gehr 692/7, Volker Günder 701/8, Karsten Günder 672/5,

 

      Victor Müller 683/6

 

 

Tabelle A-Liga-Ost-2

 

 

Pl.

 

Club

 

Spt.

 

+/-

 

Punkte

 

EWP

 

1.

 

SKS Fulda III

 

6

 

+5

 

14

 

125

 

2.

 

KSG Neuhof V

 

5

 

+6

 

12

 

110

 

3.

 

FJ Fulda

 

5

 

+2

 

11

 

109

 

4.

 

KSG Neuhof VI

 

5

 

+5

 

11

 

105

 

5.

 

GF Fulda IV

 

5

 

-4

 

5

 

72

 

6.

 

TSV Hilders III

 

5

 

-8

 

1

 

68

 

7.

 

GF Fulda V

 

5

 

-6

 

0

 

55

 

KSG Neuhof mit 2 Nullnummern

Von: Edmund Schad

Am:

Es lief nichts nach Plan und Wunsch an diesem Wochenende bei der KSG Neuhof. In Remscheid schrammte man mit 1 Holz am Punkt vorbei, nach der 3:0 Niederlage gestern in Hüttersdorf mit 53:25 EWP ist die KSG ans Tabellen-ende abgerutscht.

 

 

In der ersten Liga spielte der Oberthaler Daniel Schulz am Samstag gegen Heiligenhaus mit 1008 Holz neue Jahresbestleistung, die Gäste kamen aber in Oberthal auf 30 EWP, wobei Daniel Mittelstädt mit 978 Holz ebenfalls glänzte. Im Sonntagsspiel gegen Hüttersdorf war Holger Mayer beim 3:0 mit 990 Holz wieder Tagesbester im Oberthaler Team.

 

Die Träume der Wiesecker Damen auf die Teilnahme an der Meister-runde haben einen Dämpfer bekommen, gegen Dilsburg gab trotz guter Leistung es eine Heimniederlage.

 

In der 2.Liga-Nord der Herren hatte Kassel mit 48:30 EWP in Gelsenkirchen Pech, Sontra ging dagegen mit Höchststrafe aus Kamp-Lintfort auf die Heimreise. Gestern im Hessenderby behielt Sontra gegen Kassel mit 2:1 knapp die Oberhand. Nordhorn gegen Kamp-Lintfort und Wolfsburg gegen Herford mussten erneut Heimniederlagen hinnehmen.

 

 

Oberthal II hat sich mit seinem ersten Auswärtssieg am Samstag bei Hüttersdorf II in der 2.Liga-Süd zu den Favoriten Trier, Düsseldorf und Gilzem hinzugefügt. Rösrath hatte wieder Probleme mit seinen Heimbahnen und gab in beiden Partien gegen Trier und Kirchberg den Zusatzpunkt ab. Düsseldorf kam in Kirchberg und Gilzem zu Teilerfolgen.

 

 

804 Holz waren in Remscheid das Maß für den Punkt, am Ende konnten aber gleich drei 99er die Hürde nicht schaffen. Dabei ging es eigentlich mit dem Startblock gut los. Jens Vogel war mit 884 Holz gut drauf, auch Jochen Schad zeigte mit 855 wieder eine gute Leistung. Erwartungsgemäß konnten beide die beiden Top-Spieler der Remscheider nicht halten, Volker Baumeister glänzte mit 944, Kai Thomas mit 900 Holz. Im Mittelblock boten die Hausherren mit Bernd Würker (804) und Daniel Jansen (845) Angriffspunkte, die es zu schlagen galt. Der KSG-Mittelblock schaffte es aber nicht, Boris Henkel fehlten bei seinen 798 nur 6 Holz, Mirko Kress konnte mit 777 nicht folgen.

 

Auch Werner Balzer scheiterte mit 792 im Schlussblock knapp, während Dieter Möller bei seinen 857 souverän wirkte. Erich Wolf schaffte es mit einer Neun im vorletzten Wurf mit 885 Holz noch mit einem Holz an Jens Vogel vorbei zu ziehen, mit den 848 von Andreas Herzig kamen die Remscheider zum glücklichen Dreier – Pech für Neuhof.

 

‚Gestern in Hüttersdorf hatten wir null Chance‘, so Sportwart Jochen Schad. Die Hausherren hatten die Heimniederlage vom Vortag gegen Oberthal gut verdaut und lieferten mit 5350 Holz mit Zahlen zwischen 916 und 853 Holz ein Spitzenergebnis ab. Neuhof hatte den Startblock umgestellt, was sich letztlich aber nicht auswirkte. Jens Vogel (871) und Werner Balzer (862) mühten sich, kamen aber beide auf den ertragreichen Bahnen an Uwe Altmeyer (916) und Dietmar Hilt (901) nicht heran. In der Mitte konnte Jochen Schad mit 856 Holz zwar Sascha Alt (853) überspielen, nicht aber Jean Everard (876). Mirko Kress kam mit 805 bei weitem nicht an sein Ergebnis aus dem Vorjahr heran. Auch die KSG-Liberos konnten nichts mehr ausrichten. Dieter Möller spielte sich mit 856 Holz noch in die Punkte, aber Boris Henkel kam über 807 nicht hinaus. Die Liberos der Saarländer spielten aus einem Guss und ließen nichts mehr anbrennen, Patrick Meier mit 899, Hermann Brandstätter mit 885 Holz.

 

Nach den beiden Niederlagen findet sich Neuhof erst einmal am Tabellenende wieder. Es folgen aber jetzt zwei Heimspiele gegen Gilzem und Rösrath, danach sollte die Tabelle ein anderes Bild zeigen.

 

 

2.Bundesliga-Süd         7.Spt.

Heim

 

-

 

Gast

 

Punkte

 

EWP

 

Holz

 

GW Rösrath

 

-

 

SKV Trier

 

2:1

 

45:33

 

4933:4782

 

RSV Remscheid

 

-

 

KSG 99 Neuhof

 

3:0

 

48:30

 

5226:4963

 

KSC Hüttersdorf II

 

-

 

KF Oberthal II

 

0:3

 

34:44

 

5263:5329

 

TuS Kirchberg

 

-

 

SK Düsseldorf

 

2:1

 

43:35

 

4868:4762

 

KSC Lebach

 

-

 

SK Gilzem

 

2:1

 

40:38

 

4964:4930

 

 

KSG: Jens Vogel 884/9, Jochen Schad 855/7, Boris Henkel 798/3, Mirko 

 

      Kress 777/1, Werner Balzer 792/2, Dieter Möller 857/8

 

 

2.Bundesliga-Süd         8.Spt.

Heim

 

-

 

Gast

 

Punkte

 

EWP

 

Holz

 

GW Rösrath

 

-

 

TuS Kirchberg

 

2:1

 

46:32

 

4834:4701

 

KSC Hüttersdorf II

 

-

 

KSG Neuhof

 

3:0

 

53:25

 

5330:5055

 

SK Gilzem

 

-

 

SK Düsseldorf

 

2:1

 

45:33

 

5068:4910

 

SKV Trier

 

-

 

KF Oberthal II

 

3:0

 

48:30

 

5294:5194

 

RSV Remscheid

 

-

 

KSC Lebach

 

2:1

 

44:34

 

5244:5027

 

 

KSG: Jens Vogel 871/7, Werner Balzer 862/6, Mirko Kress 805/1,

 

      Jochen Schad 856/5, Dieter Möller 854/4, Boris Henkel 807/2

 

 

Tabelle 2. Bundesliga-Süd

Pl.

 

Club

 

Sp.

 

+/-

 

Punkte

 

EWP

 

1

 

SKV Trier

 

8

 

+4

 

19

 

349

 

2.

 

SK Düsseldorf

 

8

 

+2

 

14

 

335

 

3.

 

RSV Remscheid

 

8

 

-4

 

14

 

334

 

4.

 

SK Gilzem

 

8

 

+2

 

14

 

333

 

5.

 

GW Rösrath

 

8

 

+2

 

14

 

324

 

6.

 

KF Oberthal II

 

8

 

+3

 

12

 

314

 

7.

 

KSC Lebach

 

8

 

+3

 

12

 

297

 

8.

 

TuS Kirchberg

 

8

 

-3

 

9

 

296

 

9.

 

KSC Hüttersdorf II

 

8

 

-9

 

6

 

287

 

10.

 

KSG 99 Neuhof

 

8

 

0

 

6

 

251