Neuigkeiten vom Sportkegeln

GF Fulda braucht dringend einen Sieg

Von: Edmund Schad

Am:

Die höherklassigen Mannschaften haben am Wochenende durchweg schwere Spiele vor sich. So empfängt in der Hessenliga GF Fulda den aktuellen Tabellen-dritten Wettenberg. Pilgerzell ist beim Tabellennachbarn Wetzlar zu Gast. In den Verbandsligen ist SKS Fulda in Korbach nicht um seine Aufgabe zu beneiden, die Neuhofer Reserve erwartet mit Wieseck einen Gegner, der in Dorfborn schon oft den Zusatzpunkt mitgenommen hat.

 

 

Hessenliga

 

Um vom Tabellenende weg zu kommen, muss GF Fulda morgen unbedingt unbedingt gegen Wettenberg gewinnen. Einen Teilerfolg muss man den Mannen um Jörg Schnell und Reiner Scheidt aber auf jeden Fall zutrauen. Für GF wird es darauf ankommen, geschlossener als bei der letzten Heimpartie gegen Allen-dorf zu agieren.

 

Der KSC Pilgerzell sollte mit dem 3:0 Heimsieg gegen Heuchelheim im Rücken beim KSV Wetzlar selbstbewusst ans Werk gehen. Wetzlar spielt zwar konstant Zahlen über 5100 Holz, mit zwei bis drei guten Einzelergebnissen ist dort aber durchaus ein Punkt drin.

 

Vorausgesetzt, Allendorf gewinnt sein Heimspiel gegen Sontra II, könnten GF Fulda und Pilgerzell an Sontra II vorbei ziehen. Die Titelfavoriten müssen morgen auswärts ran, Mittelhessen in Heuchelheim und Bosserode im Wildecker Derby beim ESV Ronshausen.

 

 

Verbandsliga-Nord

 

Für SKS 9 Fulda wird die Auswärtsaufgabe beim Tabellenzweiten SKV Korbach sicherlich ein schwieriges Unterfangen. Felix Möser, der zuletzt wegen einer D-Kadermaßnahme des DSKB nicht eingesetzt werden konnte, kommt in die Mannschaft zurück. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Jürgen Krenzer, für ihn konnte Hubert Hahn oder Mario Sorg auflaufen.

 

Der ESV Kassel wird wohl die Führung verteidigen, beim Tabellenletzten Lengers sollte mindestens ein Zähler eingeplant werden. Hönebach kann mit einem Dreier gegen die WS-Reserve aus Kassel einen Schritt nach vorn machen. Dies gilt auch für das Überraschungsteam aus Baunatal, das Heringen empfängt.

 

 

Verbandsliga-Süd

 

Die KSG Neuhof II hat morgen die Chance, mit einem Dreier gegen den KSV Wieseck die Spitze zu verteidigen. Das Team geht mit der vermeintlichen Bestbesetzung an den Start, aus der ‚Ersten‘ kommt Karsten Otto hinzu.

 

Verfolger Kirberg-Eisenbach wird sicherlich dran bleiben, denn der Vorletzte, Wettenberg II, sollte daheim klar bezwungen werden. Spannung verspricht die Partie zwischen Dillenburg und den lauernden Marburgern. Lollar kann mit einem Sieg gegen Hinterland die rote Laterne abgeben. Bei den Tabellennachbarn Waldbrunn und Nauheim könnte am Ende ein 2:1 heraus kommen.

 

 

Bezirksoberliga-Ost

 

Das Spitzenspiel steigt in Eschwege, wo morgen das punktgleiche Team der SKG Sontra III antritt. Die Sontraer kennen die Bahnen ihrer Nachbarn recht gut, je nach Aufstellung könnten sie dem Tabellenführer vielleicht den ersten Punkt abnehmen. GH Rommerz kann das Geschehen mit Ruhe verfolgen, im Heimspiel gegen GF Fulda II sollten Fuß & CO. keine Probleme haben. Gewinnt Eschwege gegen Sontra 3:0, kann Rommerz mit einem Dreier auf Rang zwei vor-rücken.

 

Mit dem Schwung vom letzten Heimspiel will der TSV Hilders bei der Bosseroder Reserve den Zusatzpunkt angreifen, allerdings tun sich viele Gastspieler mit den Bahnen in Raßdorf schwer. Auch für Schlusslicht SKS Fulda II wird es beim TSV Süß unter normalen Umständen nichts zu holen geben. Herfa kann sich im Heimspiel gegen Hönebach II keinen weiteren Aus-rutscher leisten.

 

 

Bezirksliga-Ost-1

 

Tabellenführer Kathus empfängt morgen seinen ärgsten Widersacher, GH Raßdorf, der bisher auswärts immer den Zusatzpunkt mitgenommen hat.

 

Neuhof III hat am Sonntagmorgen Bad Hersfeld zu Gast, ein 3:0 ist gegen das Tabellenschlusslicht Pflicht, zumal man diesmal nahezu komplett ist.

 

Heringen II steht beim Spiel in Herfa sicherlich unter dem Schock des plötzlichen Todes von Birgit Küch in dieser Woche. Die 49-jährige hat über Jahre zunächst in der Damenmannschaft und zuletzt in den gemischten Herrenteams in Heringen gespielt und war immer bei Bezirks- und Landes-meisterschaften dabei. Für Heringen ein herber Verlust, alle Kegler/innen werden ihr ein ehrendes Andenken bewahren.

 

 

Bezirksliga-Ost-2

 

Der KSC Dietershausen rutscht weiter ab, im vorgezogenen Spiel bei GH Rommerz gab es eine 3:0 Niederlage. Hilders II kann die Spitze mit einem Dreier gegen Pilgerzell II verteidigen. Bei einem Punktverlust hat die KSG Neuhof IV mit einem 3:0 gegen Alsfeld die Möglichkeit, an Hilders vorbei zu ziehen. GF Fulda III hat sich bei Lengers III einen Zähler vorgenommen und damit ins Mittelfeld vorzustoßen.

 

 

A-Liga-Ost-2

 

Ein Führungswechsel ist unausweichlich, denn Spitzenreiter Neuhof VI ist spielfrei. Damit hat SKS Fulda III die Chance schon mit einem 2:1 bei GF Fulda IV die Führung zurück zu erobern. Neuhof V sieht aber auch noch Chancen, vorn mitzumischen. Mit einem zu erwartenden Auswärtserfolg beim Tabellenletzten GF Fulda V hat die erfahrene Mannschaft Platz zwei im Visier. Hilders III möchte gegen FJ Fulda seinen ersten Saisonsieg landen, mit einem Teilerfolg wären die Rhöner sicherlich auch zufrieden.

 

Hessenliga         7.Spt.

KSC Heuchelheim

 

-

 

M85 Mittelhessen

 

 

GF Fulda

 

-

 

KC Wettenberg

 

Sa.16

 

KSV Wetzlar

 

-

 

KSC Pilgezell

 

Sa.13.30

 

ESV Ronshausen

 

-

 

AN Bosserode

 

 

GH Allendorf

 

-

 

SKG Sontra II

 

 

 

Verbandsliga-Nord 7.Spt.

 

 

KSG Kassel

 

-

 

SKC Datterode

 

 

GW Lengers

 

-

 

ESV Kassel

 

 

SKV Korbach

 

-

 

SKS 9 Fulda

 

Sa.14

 

KSV Baunatal

 

-

 

Eintr. Heringen

 

 

AN Hönebach

 

-

 

WS Kassel II

 

 

 

Verbandsliga-Süd  7.Spt.

 

 

SK Kirberg-Eis.

 

-

 

KC Wettenberg

 

 

GH Lollar

 

-

 

KSG Hinterland

 

 

SKC Waldbrunn-H.

 

-

 

SV Nauheim

 

 

KSG Dillenburg-H.

 

-

 

SKG Marburg

 

 

KSG Neuhof II

 

-

 

KC Wieseck

 

Sa. 14

 

 

Bezirksoberliga-Ost     7.Spt.

 

 

BW Herfa

 

-

 

AN Hönebach II

 

 

GH Rommerz

 

-

 

GF Fulda II

 

Sa.14

 

TSV Süß

 

-

 

SKS Fulda II

 

So.10

 

SKG Eschwege

 

-

 

SKG Sontra III

 

 

AN Bosserode II

 

-

 

TSV Hilders

 

Sa.14

 

 

Bezirksliga-Ost-1       6.Spt.

 

 

SKV Kathus

 

-

 

GH Raßdorf

 

 

KSG Neuhof III

 

-

 

SG Bad Hersfeld

 

So.10

 

BW Herfa II

 

-

 

Eintr.Heringen II

 

 

SKG Sontra VI

 

-

 

GW Lengers II

 

 

 

Bezirksliga-Ost-2       6.Spt.

 

 

GH Rommerz II

 

-

 

KSC Dietershausen

 

3:0/22:14

 

KSG Neuhof IV

 

-

 

VAS Alsfeld

 

Sa.16:30

 

GW Lengers III

 

-

 

GF Fulda III

 

So.10

 

TSV Hilders II

 

-

 

KSC Pilgerzell II

 

Sa.14

 

 

A-Liga-Ost-2            6.Spt.

 

 

GF Fulda V

 

-

 

KSG Neuhof V

 

So.12

 

GF Fulda IV

 

-

 

SKS Fulda III

 

So.10

 

TSV Hilders II

 

-

 

FJ Fulda

 

So.10

 

KSG Neuhof VI

 

-

 

spielfrei

 

 

 

 

Schmankerl -

 

KSG Neuhof in Remscheid und Hüttersdorf

Von: Edmund Schad

Am:

Nach der Herbstpause steigen die Bundesligen an diesem Wochenende mit einem Doppelspieltag wieder in den Spielbetrieb ein. Die KSG Neuhof hat im Vorfeld das Heimrecht der Spiele mit Remscheid getauscht, damit stehen diesmal zwei Auswärtspartien in Remscheid und Hüttersdorf an, in der Rückrunde dann zwei Heimpartien. Fast 900 km müssen die 99er dabei zurück-legen. Morgen führt der Weg die nach Remscheid (ca. 305 km), nach Spielschluss geht es dann weiter zur Übernachtung für das Sonntagsspiel nach Hüttersdorf/Saar (ca. 285 km) und am Sonntag nach dem Spiel zurück (ca. 290 km).

 

 

Beide Gegner der KSG am Wochenende sind Neulinge in der Bundesliga, Solingen war Meister der WKV-Landesliga, Hüttersdorf II hatte im Saarland die Nase vorn. Remscheid verdankt seinen Aufstieg in erster Linie Volker Baumeister, der nach seiner Rückkehr vom Erstligisten Heiligenhaus seinen Heimatverein nach oben geführt hat. Neben Baumeister sorgen vor allem Kai Thomas und Andreas Herzig für Topp-Zahlen, weiter im Kader sind Bernd Würker, Daniel Jansen, Erich Wolf und Manfred Damm. Remscheid ist aktuell Tabellenfünfter, hat aber daheim schon gegen Trier verloren und gegen Rösrath einen Punkt abgegeben.

 

Die Hüttersdorfer Reserve hat in der laufenden Saison bisher nur einmal daheim gewonnen, gegen Mitaufsteiger Kirchberg. Gegen Rösrath und Lebach mussten sich die Saarländer auf eigener Anlage geschlagen geben. Die Anlage im ‚Katzloch‘ ist sehr ergiebig und kommt Mannschaften, die hohe Ergebnisse gehen können, entgegen. Die 1. Mannschaft spielt in der 1. Liga, daher wird je nach Spiel gewechselt, schon 11 Akteure kamen in der Reserve in den ersten sechs Partien zum Einsatz. Stammspieler waren bisher nur Patrick Meier und Martin Thewes, daneben sind Uwe Altmeyer, Dominik Pilger, Sascha Alt, Dietmar Hilt und Rudolf Schrecklinger erste Wahl.

 

Die Kegelanlage im RSV Sport- und Freizeitpark Remscheid ist für die Neuhofer Akteure Neuland, ist aber sehr ergiebig, was Mannschaftsergebnisse bis an die 5300 Holz zeigen. Auf den Bahnen im ‚Katzloch‘ in Hüttersdorf hat Neuhof im vergangenen Jahr, noch gegen Hüttersdorf I, mit 5218 Holz ein sehr gutes Ergebnis und 30 EWP erzielt, allerdings waren damals noch Boris (925) und Frank Vogel (890) im Team. Die Technik der Anlage haben die Blau-Gelben aus dem Vorjahr nicht in bester Erinnerung, was den Hausherren auch ein Bußgeld einbrachte.

 

Häuslebauer Jens Vogel und Dieter Möller stehen für den Doppelspieltag zur Verfügung, ihre Rückkehr ins Team sollte zusätzliche Motivation, besonders in Hüttersdorf, sein. Ansonsten kommt zu den gesetzten Jochen Schad, Boris Henkel und Werner Balzer wohl Mirco Kress in die Mannschaft, der im Vorjahr auch schon in Hüttersdorf dabei war.

 

 

In der 2.Liga-Süd stehen weitere, für den Saisonverlauf bedeutende Spiele an, so treffen im Titelrennen Rösrath und Trier, Lebach und Gilzem, Gilzem und Düsseldorf, sowie Trier und Oberthal II aufeinander.

 

In der Nordgruppe kommt es am Sonntag zum Nordhessenderby zwischen Sontra und WS Kassel, am Samstag werden beide Teams, Kassel in Gelsenkirchen und Sontra in Kampf-Lintfort, Niederlagen einplanen. Oberthal wird mit zwei Heimspielen gegen Heiligenhaus und Hüttersdorf I seinen Vorsprung in der 1.Liga weiter ausbauen können, dahinter will Riol gegen Münstermaifeld und Iserlohn möglichst zumindest den Anschluss halten.

 

2.Bundesliga-Süd   7.+8.Spt.

GW Rösrath

 

 

 

-

 

 

 

SKV Trier

 

 

 

 

RSV Remscheid

 

 

 

-

 

 

 

KSG 99 Neuhof

 

 

 

Sa. 13

 

 

 

KSC Hüttersdorf II

 

 

 

-

 

 

 

KF Oberthal II

 

 

 

 

TuS Kirchberg

 

 

 

-

 

 

 

SK Düsseldorf

 

 

 

 

KSC Lebach

 

 

 

-

 

 

 

SK Gilzem

 

 

 

 

GW Rösrath

 

 

 

-

 

 

 

TuS Kirchberg

 

 

 

 

KSC Hüttersdorf II

 

 

 

-

 

 

 

KSG 99 Neuhof

 

 

 

So. 10

 

 

 

SK Gilzem

 

 

 

-

 

 

 

SK Düsseldorf

 

 

 

 

SKV Trier

 

 

 

-

 

 

 

KF Oberthal II

 

 

 

 

RSV Remscheid

 

 

 

-

 

 

 

KSC Lebach

 

 

 

 

 

die weiteren Partien unter www.dskb-sportkegeln.de

Mäßige Beteiligung bei Qualifikation

Von: Edmund Schad

Am:

Im Vorfeld der Bezirksmeisterschaften 2014 wurden am Wochenende auf den Bahnen in Heringen und Ronshausen Qualifikationen für die Wettbewerbe Paarkampf-Herren und Einzel-Herren ausgespielt, um auf akzeptable Vorlauffelder zu kommen. Die Akteure aus dem heimischen Raum hielten sich dabei mit der Beteiligung vornehm zurück überzeugende Leistungen wurden nicht geboten.

 

Die besten 10 Spieler der auf die beiden Bahnanlagen geteilten Starterfelder sind für den Vorlauf der Bezirkstitelkämpfe qualifiziert.

 

Im Herren-Einzel schaffte lediglich Jürgen Pfeiffer (VFK Fulda) die Hürde, beim Herren-Paarkampf haben sich Dirk Bohl/Alexander Farnung (Pilgerzell) und Matthias Fischer/Mirko Kress (PSV Fulda) durchgesetzt.

 

 

Ergebnisse Paarkampf in Heringen (* = Quali)

Pl.

 

Namen

 

Verein

 

Holz

 

1.

 

Stefan Emmerich/Thomas Mutter

 

KV Sontra

 

642*

 

2.

 

Dominik Erkelenz/Andreas Schad

 

KV Sontra

 

629*

 

3.

 

Thorsten Schaub/Christian Stein

 

ESV Ronshausen

 

627*

 

8.

 

Matthias Fischer/Mirco Kress

 

PSV Fulda

 

581*

 

11.

 

Hubert Hahn/Adolf Schneider

 

VFK Fulda

 

505

 

 

Ergebnisse Paarkampf in Ronshausen (* = Quali)

Pl.

 

Namen

 

Verein

 

Holz

 

1.

 

Stephan Bodenstein/Michael Mutter

 

KV Sontra

 

677*

 

2.

 

Thomas Schaub/Andreas Sekulla

 

ESV Ronshausen

 

645*

 

3.

 

Tobias Brill/Michael Reith

 

AN Bosserode

 

634*

 

9.

 

Dirk Bohl/Alexander Farnung

 

KSC Pilgerzell

 

577*

 

11.

 

Marco Holzberg/Jürgen Pfeiffer

 

VFK Fulda

 

547

 

 

Ergebnisse Herrn-Einzel in Heringen (* = Quali)

Pl.

 

Namen

 

Verein

 

Holz

 

1.

 

Holger Heiner

 

SKV Heringen

 

807*

 

2.

 

Andreas Schad

 

KV Sontra

 

805*

 

3.

 

Rene Windolf

 

AN Bosserode

 

800*

 

11.

 

Thomas Treder

 

VFK Fulda

 

737

 

13.

 

Matthias Fischer

 

PSV Fulda

 

730

 

15.

 

Mario Sorg

 

VFK Fulda

 

671

 

 

Ergebnisse Herrn-Einzel in Ronshausen (* = Quali)

Pl.

 

Namen

 

Verein

 

Holz

 

1.

 

Michael Mutter

 

KV Sontra

 

846*

 

2.

 

Andreas Sekulla

 

ESV Ronshausen

 

813*

 

3.

 

Thilo Köhler

 

AN Bosserode

 

809*

 

6.

 

Jürgen Pfeiffer

 

VFK Fulda

 

791*

 

12.

 

Marco Holzberg

 

VFK Fulda

 

712

Glatte Siege für Pilgerzell und Rommerz

Von: Edmund Schad

Am:

Der KSC Pilgerzell hat gegen Heuchelheim endlich den ersten Dreier eingefahren, auch Rommerz konnte sich im Spitzenspiel der BOL gegen Eschwege glatt durchsetzen. GF Fulda war in Bosserode chancenlos. In den unteren Klasse sorgten die Gastmannschaften für viele Siege. Hilders meldet zwei neue Bahnrekorde.

 

Hessenliga

Etwas Glück war auch dabei, so das Fazit des ersten 3:0 des KSC Pilgerzell gegen die zuletzt starken Akteure aus Heuchelheim. Da markierte Dirk Bohl im Startblock mit 874 Holz ein Superergebnis und Tagesbestzahl, aber Helmut Langstein (802) musste sowohl Stefan Dittrich (809) als auch Andy Kreiling (834) passieren lassen. In der Mitte leistete sich Sven Romeis mit 718 Holz ein mehr als schwaches Ergebnis, hatte aber das Glück, dass beim Gegner weder Burkhard Nöh (713) noch Marco Wiegand (717) sich auf die Bahnen im Künzeller Gemeindezentrum einstellen konnten. Alexander Farnung kommt so langsam wieder in Fahrt, seine 811 Holz beweisen dies. Die beiden KSC-Liberos standen wie eine Mauer und ließen nichts mehr zu, Carsten Warneke mit 825, Mirco Leinweber mit 824 Holz und beide Gastspieler, Wolfgang Keil (799) und Lars Wiegand (787) konnten die 802 von Langstein nicht knacken. Pilgerzell hat damit die rote Laterne an GF Fulda abgegeben, denn das personell gebeutelte ESV-Team kam bei AN Bosserode total unter die Räder. Am Ende gab es die Höchststrafe, wobei der Senior im Team, Erich Stenzel, noch mit 754 Holz Mannschaftsbester war. Die Ersatzspieler Theo Ickler und Klaus Schultheis kamen mit den Bahnen in Raßdorf überhaupt nicht zurecht, auch Michael Wieczorek (721), Michael (751) und Joachim Mehler (753) rissen keine Bäume aus.

Tabellenführer Mittelhessen zeigte daheim gegen Wetzlar mit 5182 Holz, angeführt von Alexander Lehnhausen (915), dass man das Heft nicht aus der Hand geben will. Die Bosseroder Truppe hat sich aber jetzt als ärgster Ver-folger auf Rang zwei eingenistet. Dahinter muss Ronshausen auf jeden Fall beachtet werden, in Allendorf fehlten lediglich 15 Holz zum Auswärtssieg. Allendorf macht seine tollen Auswärtsergebnisse daheim immer wieder zunichte und kann in dieser Verfassung nicht in den Titelkampf eingreifen.

 

Verbandsliga-Nord

SKS Fulda hat sich gegen Baunatal wieder einmal von seiner schwächeren Seite gezeigt und beim 2:1 davon profitiert, dass auch der Gegner nicht seinen besten Tag hatte. Jürgen Alt stellte gleich zu Beginn mit 836 Holz das Bestergebnis, Jürgen Krenzer agierte mit 774 in seinem Leistungs-vermögen. Baunatal hatte den Startblock stark gestellt und bot mit Patrick Wendel (800) und Miguel Bruno-Bläsing (803) Paroli und machte damit mit 21 EWP die halbe Miete zum Punkt. In der Mitte spielte bei SKS zumindest Roland Wagner (750) unter seinem Niveau, Hubert Hahn steuerte 782 Holz bei, während die Nordhessen nur 737 und 725 zu Stande brachten. Im Schlussblock konnten die sonst immer für Top-Zahlen zuständigen Wolfgang Berl (756) und Steven Hartmann (779) ebenfalls nicht ihr Potential abrufen, damit war der Zusatzpunkt weg.

Heringen hat sein Heimspiel gegen Lengers überraschend leicht gewonnen, Korbach machte in Datterode den erwarteten Punkt, konnte aber nicht um den Sieg mitspielen. Das Kasseler Derby konnte die WS-Reserve überraschend klar, aber nur mit 2:1, gegen die KSG Kassel gewinnen. Der ESV Kassel ließ Hönebach beim 3:0 keine Chance und ist damit neuer Tabellenführer vor Korbach und SKS Fulda.

 

Verbandsliga-Süd

Über das 2:1 des vorgezogenen Spiels zwischen Neuhof II und Nauheim wurde bereits berichtet. Eine kleine Überraschung ist die glatte 3:0 Niederlage der SG Kirberg/Eisenbach bei der KSG Hinterland. Einen starken Eindruck hinterließ Marburg daheim mit 4934 Holz gegen Waldbrunn/Hadamar, dabei hat neben Michael Nahrgang (862) und Marcus Müller (851) mit Felix Simmert ein Nachwuchsspieler mit 848 Holz überrascht. Im Kellerderby behielt Wettenberg II gegen Lollar mit 2:1 die Oberhand, für Wettenberg wird die Lage mit -7 Punkten bereits jetzt prekär. Mit einem Teilerfolg bei Dillenburg/Herborn hat Wieseck sein Punktekonto wieder ausgeglichen.

 

Bezirksoberliga-Ost

GH Rommerz hält das Titelrennen offen, gegen den vermeintlichen Haupt-konkurrenten, die SKG Eschwege, kam man zum erhofften Dreier. Die Nordhessen spielten zwar gut mit, am Ende war es aber ihr Spitzenspieler Oliver Mahr, der keine rechte Einstellung fand und mit 752 Holz nur 1 EWP einfuhr. GHR hatte mit Jürgen Pfeifer (766) und Joachim Fuß (813) begonnen und für die Gäste bauten Ronald Echert (797) und Wilfried Kalepp (795) für den zweiten Block mächtig Druck auf. Markus Gärtner (801) und Marco Holzberg (790) ließen sich aber nicht beeindrucken und hatten ihre Gegner im Griff.

Überraschend klar besiegte GF Fulda II BW Herfa. Laura Möller steigerte ihre Bestleistung auf 807 Holz und auch Larissa Plumhoff zeigte sich mit 790 Holz gewohnt stark. Dafür musste sich Schlusslicht SKS Fulda II daheim deutlich gegen Sontra III geschlagen geben, Markus Langer (807) bei den Gästen und Mario Sorg (751) bei SKS waren die Mannschaftsbesten.

Der TSV Hilders meldet gleich zwei neue Bahnrekorde. Beim 3:0 gegen einen überforderten TSV Süß wurde die Mannschaftsbestleistung auf 3257 Holz ge-steigert. Das i-Tüpfelchen war die neue Einzelbestleistung von Christoph Guiducci mit sagenhaften 892 Holz.

 

Bezirksliga-Ost-1

Gleich drei Auswärtserfolge meldet die Liga, einzig GH Raßdorf konnte sein Heimspiel gegen Herfa II gewinnen. Die KSG Neuhof III setzte sich über-raschend bei Lengers II durch. David Köhler schraubte dabei seine Auswärtsbestleistung auf 827 Holz, auch Christoph Goldbach überzeugte mit 792 Holz. Der SKV Kathus hat die Spitzenposition mit einem Sieg bei der Heringer Reserve untermauert und ist Raßdorf schon mit vier Pluspunkten voraus. Der KSG Neuhof III wurden nachträglich die Punkte aus der Partie gegen Herfa II aberkannt, weil zwei Spieler eingesetzt wurden, die am Spieltag vorher in einer höheren Klasse angetreten waren. Die SG Bad Hersfeld geht schweren Zeiten entgegen und wird wohl auch diese Liga nicht halten können, diesmal gab es eine Heimpleite gegen Sontra IV.

 

Bezirksliga-Ost-2

Neuer Tabellenführer ist Hilders II, den Rhönern gelang, angeführt von Winfried Klüber (695) und Peter Achenbach (689) ein Auswärtssieg bei VAS Alsfeld. Dahinter hat sich Neuhof IV mit einem Dreier bei Pilgerzell II positioniert, dies konnte auch Holger Will mit 771 Holz für die Hausherren nicht verhindern, denn die 99er spielten sehr kompakt. GF Fulda III hat im vorgezogenen Spiel bereits Dietershausen als Tabellenführer entthront. Auch Rommerz II ließ daheim gegen Lengers III nichts anbrennen, obwohl Benjamin Angersbach für die Gäste mit 749 Holz die Bestzahl erreichte.

 

A-Liga-Ost-2

Eine kleine Sensation ist der Auswärtssieg der KSG Neuhof VI bei der diesmal allerdings personell geschwächten SKS Fulda III, damit hat die Führung gewechselt. Eberhard Lukas (735) war bester Gastspieler, bei SKS III konnte nur Bernd Schlitzer (756) überzeugen. Auch Neuhof V meldet einen Sieg auf fremden Bahnen, bei Hilders III gab es einen Dreier, an dem Thorsten Heurich (755) und Albrecht Köhler (732) maßgeblich beteiligt waren. Ohne viel Mühe behielt FJ Fulda gegen GF Fulda V alle Punkte für sich, Tagesbester wurde hier Markus Gehr mit 683 Holz.

 

 

 

Hessenliga    6.Spt.

Heim

-

Gast

Punkte

EWP

Holz

KC Wettenberg

-

SKG Sontra II

3:0

52:26

4887:4585

KSC Pilgerzell

-

KSC Heuchelheim

3:0

48:30

4854:4659

M85 Mittelhessen

-

KSV Wetzlar

3:0

50:28

5182:4908

AN Bosserode

-

GF Fulda

3:0

57:21

4825:4342

GH Allendorf

-

ESV Ronshausen

2:1

39:39

4734:4720

 

KSC: Dirk Bohl 874/12, Helmut Langstein 802/6, Sven Romeis 718/3, Alexander Farnung 811/8, Carsten Warneke 825/10, Mirco Leinweber 824/9

GF:   Theo Ickler 673/1, Klaus Schultheis 690/2, Erich Stenzel 754/6, Michael Wieczorek 721/3, Michael Mehler 751/4, Joachim Mehler 753/5

 

Tabelle Hessenliga

Pl.

Club

+/-

Punkte

EWP

1.

M85 Mittelhessen

+2

14

269

2.

AN Bosserode

+4

13

269

3.

KC 88 Wettenberg

0

12

265

4.

GH Allendorf/Lda.

+2

11

233

5.

ESV Ronshausen

+4

10

234

6.

KSC Heuchelheim

0

9

238

7.

KSV Wetzlar

0

6

207

8.

KSC 77 Pilgerzell

-4

5

215

9.

SKG Sontra II

-4

5

213

10.

GF Fulda

-4

5

197

 

 

Verbandsliga-Nord       6.Spt.

Heim

-

Gast

Punkte

EWP

Holz

SKC Datterode

-

SKV Korbach

2:1

38:40

4575:4424

SKS 9 Fulda

-

KSV Baunatal

2:1

43:35

4677:4536

ESV Kassel

-

AN Hönebach

3:0

57:21

4509:4786

WS Kassel II

-

KSG Kassel

2:1

43:35

4801:4669

Eintr. Heringen

-

GW Lengers

3:0

55:23

4713:4402

 

SKS:  Jürgen Alt 852/12, Jürgen Krenzer 774/6, Roland Wagner 750,

      Hubert Hahn 782/9, Wolfgang Berl 756/5, Steven Hartmann 779/7

 

Tabelle Verbandsliga-Nord

Pl.

Club

+/-

Punkte

EWP

1.

ESV Kassel

+1

13

274

2.

SKV Korbach

+2

11

256

3.

SKS 9 Fulda

+2

11

241

4.

AN Hönebach

+1

10

249

5.

KSG Kassel

+1

10

241

6.

KSV Baunatal

+4

10

222

7.

Eintracht Heringen

0

9

238

8.

SKC Datterode

-3

6

214

9.

WS Kassel II

-3

6

212

10.

GW Lengers

-5

4

191

 

 

Verbandsliga-Süd        6.Spt.

Heim

-

Gast

Punkte

EWP

Holz

KSG Hinterland

-

SG Kirberg-Eisenb.

3:0

50:28

4742:4465

KC Wettenberg II

-

GH Lollar

2:1

41:37

4565:4438

KSG Neuhof II

-

SV Nauheim

2:1

47:31

4825:4589

SKG Marburg

-

SKC Waldbrunn-Had.

3:0

55:23

4934:4544

KSG Dillenburg-H.

-

KC Wieseck

2:1

46:32

4889:4789

 

 

Tabelle Verbandsliga-Süd

Pl.

Club

+/-

Punkte

EWP

1.

KSG Neuhof II

+1

13

258

2.

SG Kirberg/Eisenbach

+3

12

240

3.

SKG 08 Marburg

+2

11

259

4.

KSG Dillenburg/Herborn

+1

10

248

5.

KSG Hinterland

+1

10

246

6.

KC Wieseck

0

9

227

7.

SKC Waldbrunn/Hadamar

-1

8

229

8.

SV Nauheim

-1

8

216

9.

KC Wettenberg II

-7

5

218

10.

GH Lollar

+1

4

199

 

 

Bezirksoberliga-Ost     6.Spt.

Heim

-

Gast

Punkte

EWP

Holz

GF Fulda II

-

BW Herfa

3:0

23:13

3112:2986

AN Hönebach II

-

AN Bosserode II

3:0

22:14

3183:2950

GH Rommerz

-

SKG Eschwege

3:0

22:14

3170:3107

SKS Fulda II

-

SKG Sontra III

0:3

17:19

2914:3007

TSV Hilders

-

TSV Süß

3:0

25:11

3257:3042

 

GF II:      Larissa Plumhoff 790/7, Simon Hillenbrand 775/5, Hermann

            Hosenfeld 740/3, Laura Möller 807/8

GHR:        Jürgen Pfeiffer 766/3, Joachim Fuß 813/8, Markus Gärtner 801/7         Marco Holzberg 790/4

SKS II:     Markus Heck 740/5, Bernd Schlitzer 739/4, Mario Sorg 751/7,

            Rainer Sorg 684/1

TSV:        Ewald Faulstich 779/4, Rainer Faulstich 796/6,

            Bruno Faulstich 800/7, Christoph Guiducci 892/8 (BR)

 

Tabelle Bezirksoberliga-Ost

Pl.

Club

+/-

Punkte

EWP

1.

SKG Eschwege

+6

15

132

2.

SKG Sontra III

+6

15

120

3.

GH Rommerz

+4

13

126

4.

AN Bosserode II

0

9

108

5.

TSV Hilders

0

9

106

6.

TSV Süß

+3

9

101

7.

BW Herfa

-3

6

105

8.

AN Hönebach II

-6

6

101

9.

GF Fulda II

-3

6

98

10.

SKS Fulda II

-7

2

83

 

 

Bezirksliga-Ost-1       5.Spt.

Heim

-

Gast

Punkte

EWP

Holz

GH Raßdorf

-

BW Herfa II

3:0

26:10

2995:2641

GW Lengers II

-

KSG Neuhof III

0:3

17:19

3008:3071

Eintr.Heringen II

-

SKV Kathus

0:3

17:19

2950:2986

SG Bad Hersfeld

-

SKG Sontra IV

0:3

12:24

2769:2884

 

KSG III: Hugo Heil 706/1, Mirko Heurich 746/3, David Köhler 827/8,

      Christoph Goldbach 792/7

 

Tabelle Bez.Liga-Ost-1

Pl.

Club

+/-

Punkte

EWP

1.

SKV Kathus

+7

13

106

2.

GH Raßdorf

+3

12

109

3.

Eintracht Heringen II

0

9

91

4.

BW Herfa

+2

8

82

5.

KSG Neuhof III

0

6

87

6.

SKG Sontra IV

0

6

87

7.

GW Lengers II

-4

5

89

8.

SG Bad Hersfeld

-8

1

68

 

 

 

Bezirksliga-Ost-2       5.Spt.

Heim

-

Gast

Punkte

EWP

Holz

GH Rommerz II

-

GW Lengers III

3:0

22:14

2820:2659

KSC Pilgerzell II

-

KSG Neuhof IV

0:3

16:20

2776:2915

GF Fulda III

-

KSC Dietershausen

3:0

22:14

2962:2834

VAS Alsfeld

-

TSV Hilders II

0:3

13:23

2618:2697

 

GH II:      André Atzert 688/5, Matthias Koch 742/7, Thomas Treder 724/6,

            Fritz Stern 666/4

Pi. II:     Helmut Bohl 730/5, Wolfgang Weismüller 665/2, Holger Will 771/8

            Herbert Winter 610/1

KSG IV:     Lea Balzer 720/4, Sabine Happ 719/3, Dietmar Schleich 730/6

            Lucas Faulstich 746/7

GF III:     Ferdinand Loos 756/7, Kristin Wiegand 711/4, Laura Möller 793/8        Django Stojanov 702/3

D.hsn:      Carlo Maierhof 697/2, Thorsten Gärtner 732/5,

            Steffen Wehner 742/6, Jürgen Maierhof 663/1

TSV:        Winfried Klüber 695/8, Heribert Weismüller 635/2, Peter Achen-

            Bach 689/7, Ewald Faulstich 678/6

 

Tabelle Bezirksliga-Ost-2

Pl.

Club

+/-

Punkte

EWP

1.

TSV Hilders II

+5

11

100

2.

KSG Neuhof IV

+2

11

97

3.

GH Rommerz II

0

9

93

4.

KSC Dietershausen

+2

8

94

5.

GW Lengers III

0

6

87

6.

KSC Pilgerzell II

-3

6

86

7.

GF Fulda III

0

6

85

8.

VAS Alsfeld

-6

3

77

 

 

 

A-Liga-Ost-2            5.Spt.

Heim

-

Gast

Punkte

EWP

Holz

TSV Hilders III

-

KSG Neuhof V

0:3

12:24

2702:2877

SKS 9 Fulda III

-

KSG Neuhof VI

0:3

16:20

2749:2839

FJ Fulda

-

GF Fulda V

3:0

23:13

2634:2454

GF Fulda IV

-

spielfrei

     

 

TSV III:    Markus Kirst 700/5, Cordula Spiegel 642/1, Veronika

            Faulstich 673/2, Bernd Klein 687/4

KSC V:      Thorsten Heurich 755/8, Hubert Möller 707/6, Manfred

            Schleich 683/3, Albrecht Köhler 732/7

SKS III:    Johannes Huder 606/1, Bernd Schlitzer 756/8, Lucas

            Farnung 707/5, Horst Hartmann 680/2

KSG VI:     Niklas Lukas 692/3, Eberhard Lukas 735/7, Sven Heuring 717/6,

            Rainer Wiegand 695/4

FJ:         Markus Gehr 689/8, Volker Günder 646/5, Karsten Günder 683/6,

            Victor Müller 616/4

GF V:       Hans-Joachim Seifert 595/3, Tobias Neumann 585/1, Werner

            Räth 688/7, Jürgen Zinkand 586/2

 

Tabelle A-Liga-Ost-2

Pl.

Club

+/-

Punkte

EWP

1.

KSG Neuhof VI

+5

11

104

2.

SKS Fulda III

+2

11

99

3.

KSG Neuhof V

+3

9

84

4.

FJ Fulda

-1

8

83

5.

GF Fulda IV

-1

5

62

6.

TSV Hilders III

-5

1

61

7.

GF Fulda V

-3

0

45

Rommerz erwartet Tabellenführer Eschwege

Von: Edmund Schad

Am:

Am Samstag kommt es in der Bezirksoberliga-Ost zum ersten Aufeinander-treffen der Titelanwärter GH Rommerz und KV Eschwege. In der Hessenliga kann sich Pilgerzell gegen Heuchelheim keine weitere Heimniederlage leisten, GF Fulda wird bei Bosserode wohl auf verlorenem Posten stehen. In der Verbandsliga-Nord kann SKS Fulda gegen Baunatal die Führung zurückerobern, Neuhof II hat sein Spiel gegen Nauheim bereits vorgezogen.

 

 

Hessenliga

 

Für den KSC Pilgerzell steht morgen gegen Heuchelheim ein weiteres, wichtiges Heimspiel an. Nach dem Teilerfolg in Reiskirchen sollten die 77er die Herbstpause genutzt haben, ihre Bahnen besser in den Griff zu bekommen. Heuchelheim ist nach dem Fehlstart zu Saisonbeginn mit der Heimniederlage gegen Allendorf wieder richtig in Schwung gekommen, was der Auswärtssieg in Sontra und der Zusatzpunkt in Wetzlar beweisen. Durch die Zugänge vom auf-gelösten Sportclub Großen-Linden hat sich die Mannschaft nochmals verstärkt und strebt einen Platz im Vorderfeld an.

 

GF Fulda, immer noch mit personellen Problemen, ist bei AN Bosserode zu Gast. Die Wildecker stehen mit +4 bisher in der Tabelle relativ am besten da, belegen aber noch hinter Mittelhessen den zweiten Rang. Sie gelten neben Mittelhessen und Ronshausen als erste Titelanwärter. Die Bahnen in Raßdorf gelten nicht als einfach, die Spitzenspieler Michael Reith und Tobias Brill haben aber im Griff und dahinter schließt sich ein kompaktes Gefüge an. Bei GF Fulda steht Andreas Mehler urlaubsbedingt nicht zur Verfügung, für ihn wird Theo Ickler ins Team rücken.

Mittelhessen sollte daheim gegen Wetzlar diesmal noch die Führung verteidigen, in der Partie Allendorf gegen Ronshausen treffen zwei Mit-favoriten aufeinander. Wenn Wettenberg an die zuletzt im Nachholspiel gegen Ronshausen gezeigte Leistung (55:23) anknüpfen kann, ist ein 3:0 gegen Sontra II sicher.

 

 

Verbandsliga-Nord

 

In Steinhaus treffen morgen mit SKS Fulda und dem KSV Baunatal die beiden Teams aufeinander, die mit +3 die bisher beste Punktausbeute ausweisen. Mit einem Dreier könnte sich die Sonnige 9 vielleicht wieder die Führung zurück erobern oder zumindest wieder unter die ersten Drei vorrücken. Tabellen-führer Hönebach hat beim Zweiten, ESV Kassel, ein schweres Auswärtsspiel vor sich, mehr als bestenfalls ein Punkt wird in Waldau nicht zu holen sein. Korbach ist in Datterode für einen Zähler gut, mehr aber nicht. Im Kasseler Stadtderby zwischen WS II und der KSG deutet viel auf ein 2:1 hin. Ein weiteres Derby steht in Heringen an, hier strebt Schlusslicht Lengers bestimmt einen Zähler an.

 

 

Verbandsliga-Süd

 

Die KSG Neuhof II hat den Spieltag bereits vorgezogen und nur ein 2:1 gegen Nauheim erreicht. Kirberg-Eisenbach hat sein Nachholspiel gegen Waldbrunn/Hadamar glatt gewonnen und damit wieder die Führung übernommen. Morgen kann der Spitzenreiter mit einem Punkt bei der KSG Hinterland den Abstand vergrößern. Auch Marburg hat die Möglichkeit, mit einem Dreier gegen Waldbrunn/Hadamar an Neuhof vorbei zu ziehen. Im Kellerderby treffen Wettenberg II und Lollar aufeinander.

 

 

Bezirksoberliga-Ost

 

Morgen kommt es im Landgasthof Imhof zum ersten Aufeinandertreffen der Gruppenfavoriten GH Rommerz und KV Eschwege. Die Nordhessen haben in den fünf bisherigen Spielen die optimale Punktausbeute erreicht und liegen klar in Führung, während sich Rommerz in Hilders und Bosserode schon zwei Aus-wärtsniederlagen gefallen lassen musste. GHR ist zwar auf der Heimbahn Favorit, aber nur ein Dreier zählt für den weiteren Saisonverlauf.

 

Zwischen den beiden Favoriten liegt noch Sontra III, das beim Schlusslicht, der Reserve von SKS Fulda, auch auf mindestens einen Zähler aus sind. Der TSV Hilders hatte zuletzt seine Heimbahnen voll im Griff, gegen den TSV Süß wollen die Rhöner den nächsten glatten Sieg eintüten. GF Fulda II, bisher auf dem vorletzten Platz, wird es gegen die wieder aufstrebenden Mannen von BW Herfa schwer haben, mit einem Teilerfolg wäre das ESV-Team wohl hoch zufrieden. Im Wildecker Derby zwischen den Reserven von Hönebach und Bosserode deutet ebenfalls vieles auf ein 2:1 hin.

 

 

Bezirksliga-Ost-1

 

Ein Führungswechsel liegt in der Luft, denn Spitzenreiter Kathus ist beim Dritten, Heringen II, zu Gast und dort nicht unbedingt Favorit. Raßdorf hat dagegen daheim gegen Herfa II eine lösbare Aufgabe vor sich.

 

Die KSG Neuhof III will bei Lengers II endlich ihr Punktekonto ins Haben bringen und sich im Vorderfeld etablieren. Nach dem Ferienende stehen endlich wieder Alternativen zur Wahl. Im Kellerduell will Bad Hersfeld gegen Sontra IV den ersten Saisonsieg feiern.

 

 

Bezirksliga-Ost-2

 

Tabellenführer Dietershausen hat die Partie bei GF Fulda III bereits gespielt und eine 3:0 Niederlage bezogen, damit ist die Führung auf jeden Fall weg. Die nachfolgenden Mannschaften, Hilders II (in Alsfeld) und Neuhof IV bei Pilgerzell II brauchen einen Punktgewinn, um an Dietershausen vorbeiziehen zu können. Selbst Rommerz II hat mit einem Dreier gegen Lengers III die Spitze zu übernehmen und auch Pilgerzell II hat nach der vorgezogenen Partie einen Punkt Vorsprung.

 

 

A-Liga-Ost-2

 

Im Spitzenspiel am Sonntagvormittag ist das routinierte Team der SKS Fulda III gegen die Nachwuchsmannschaft der KSG Neuhof VI favorisiert. Die ‚Fünfte‘ aus Neuhof hat dagegen bei Hilders III schon ein Augenmerk auf den Zusatzpunkt und könnte damit näher heranrücken.

 

FJ Fulda wird auf den Kegelbahnen Günder gegen Schlusslicht GF Fulda V nichts anbrennen lassen und an der spielfreien GF Fulda IV vorbeiziehen.

 

Hessenliga    6.Spt.

KC Wettenberg

 

 

 

-

 

 

 

SKG Sontra II

 

 

 

 

KSC Pilgerzell

 

 

 

-

 

 

 

KSC Heuchelheim

 

 

 

Sa.14

 

 

 

M85 Mittelhessen

 

 

 

-

 

 

 

KSV Wetzlar

 

 

 

 

AN Bosserode

 

 

 

-

 

 

 

GF Fulda

 

 

 

Sa.14

 

 

 

GH Allendorf

 

 

 

-

 

 

 

ESV Ronshausen

 

 

 

 

 

Verbandsliga-Nord       6.Spt.

 

 

SKC Datterode

 

 

 

-

 

 

 

SKV Korbach

 

 

 

 

SKS 9 Fulda

 

 

 

-

 

 

 

KSV Baunatal

 

 

 

Sa.13

 

 

 

ESV Kassel

 

 

 

-

 

 

 

AN Hönebach

 

 

 

 

WS Kassel II

 

 

 

-

 

 

 

KSG Kassel

 

 

 

 

Eintr. Heringen

 

 

 

-

 

 

 

GW Lengers

 

 

 

 

 

Verbandsliga-Süd        6.Spt.

 

 

KSG Hinterland

 

 

 

-

 

 

 

SG Kirberg-Eisenb.

 

 

 

 

KC Wettenberg II

 

 

 

-

 

 

 

GH Lollar

 

 

 

 

KSG Neuhof II

 

 

 

-

 

 

 

SV Nauheim

 

 

 

12.10.

 

 

 

SKG Marburg

 

 

 

-

 

 

 

SKC Waldbrunn-Had.

 

 

 

 

KSG Dillenburg-H.

 

 

 

-

 

 

 

KC Wieseck

 

 

 

 

 

Bezirksoberliga-Ost     6.Spt.

 

 

GF Fulda II

 

 

 

-

 

 

 

BW Herfa

 

 

 

Sa.16

 

 

 

AN Hönebach II

 

 

 

-

 

 

 

AN Bosserode II

 

 

 

 

GH Rommerz

 

 

 

-

 

 

 

SKG Eschwege

 

 

 

Sa.14

 

 

 

SKS Fulda II

 

 

 

-

 

 

 

SKG Sontra III

 

 

 

Sa.16

 

 

 

TSV Hilders

 

 

 

-

 

 

 

TSV Süß

 

 

 

Sa.14

 

 

 

 

Bezirksliga-Ost-1       5.Spt.

 

 

GH Raßdorf

 

 

 

-

 

 

 

BW Herfa II

 

 

 

 

GW Lengers II

 

 

 

-

 

 

 

KSG Neuhof III

 

 

 

Sa.14

 

 

 

Eintr.Heringen II

 

 

 

-

 

 

 

SKV Kathus

 

 

 

 

SG Bad Hersfeld

 

 

 

-

 

 

 

SKG Sontra IV

 

 

 

 

 

Bezirksliga-Ost-2       5.Spt.

 

 

GH Rommerz II

 

 

 

-

 

 

 

GW Lengers III

 

 

 

Sa.16

 

 

 

KSC Pilgerzell II

 

 

 

-

 

 

 

KSG Neuhof IV

 

 

 

Sa.17

 

 

 

GF Fulda III

 

 

 

-

 

 

 

KSC Dietershausen

 

 

 

So.10

 

 

 

VAS Alsfeld

 

 

 

-

 

 

 

TSV Hilders II

 

 

 

Sa.14

 

 

 

 

A-Liga-Ost-2            5.Spt.

 

 

TSV Hilders III

 

 

 

-

 

 

 

KSG Neuhof V

 

 

 

So.10

 

 

 

SKS 9 Fulda III

 

 

 

-

 

 

 

KSG Neuhof VI

 

 

 

So.10

 

 

 

FJ Fulda

 

 

 

-

 

 

 

GF Fulda V

 

 

 

So 9

 

 

 

GF Fulda IV

 

 

 

-

 

 

 

spielfrei