Neuigkeiten vom Sportkeglen

Derby Pilgerzell - GF Fulda

Von: Edmund Schad

Am:

Im Kellerduell der Hessenliga treffen morgen im Künzeller Gemeindezentrum der KSC Pilgerzell und GF Fulda aufeinander. Für beide Teams geht es um viel, denn beide stecken mitten im Abstiegskampf. In den Verbandsligen erwartet Neuhof II die Mannschaft aus Waldbrunn-Hadamar,  SKS Fulda tritt in Datterode an.

 

 

Hessenliga

 

Von einem glatten Sieg kann man im Nachbarschaftsderby zwischen Pilgerzell und GF Fulda sicherlich nicht ausgehen, dazu kennen auch die ESV-Spieler die Bahnen in Künzell zu gut. Die 77er können aber schon mit einem 2:1 dank der besseren Einzelwertungspunkte die rote Laterne an Heuchelheim abgeben, das in Ronshausen wohl nicht um eine Niederlage herumkommen wird. Pilgerzell hatte am vergangenen Wochenende ebenfalls Wachs-Probleme auf seinen Bahnen, ob die neue Mischung schon Besserung bringt und die Akteure sich auf die Veränderungen einstellen können, muss abgewartet werden.

 

Tabellenführer Mittelhessen steht gegen die Sontraer Reserve vor einem sicheren Heimsieg, dagegen muss Verfolger Bosserode in Wetzlar zeigen, ob er weiterhin als ernsthafter Anwärter im Titelkampf gehandelt werden kann. Im Nachbarschaftsderby zwischen Wettenberg und den auswärtsstarken Allendorfern deutet viel auf ein 2:1 hin.

 

 

Verbandsliga-Nord

 

SKS Fulda tritt zwar beim Tabellenletzten Datterode an, aber ein Selbst-läufer wird das nicht. Die Ringgauer haben mit Dietmar Ill, Sven Breitfeld, Ralf Hose und Axel Asbrand vier gute Akteure, dahinter tut sich aber eine Lücke auf, die von Sonnige 9 mit Jürgen Alt, Wolfgang Berl und Steven Hartmann zumindest für einen Punkt genutzt werden kann.

 

Im Meisterschaftskampf kommt es im Kasseler Derby zum direkten Aufeinander-treffen zwischen der KSG Kassel und dem ESV Jahn. Gelingt dem ESV ein Punkt, bleibt die Titelfrage weiter offen, mit einem Dreier könnte sich die KSG den Weg zum Wiederaufstieg frei machen. Hönebach, das noch zum erweiterten Kreis zählt, wird in Heringen wohl nicht über einen Punkt hinaus kommen. Auch für die WS-Reserve aus Kassel werden die Trauben in Korbach hoch hängen.

 

 

Verbandsliga-Süd

 

Im Top-Spiel erwartet die SKG Marburg (+5) den Tabellenführer Kirberg-Eisenbach (+7). Die Lahnstädter gehen auf ihren Heimbahnen im Parkhaus Pilgrimstein als Favorit ins Spiel, mit einem Sieg können sie der KSG Neuhof II den Weg zurück an die Tabellenspitze freimachen. Die Neuhofer Reserve erwartet im Anschluss an die Bundesligapartie den SKC Waldbrunn-Hadamar. Die 99er müssen zwar auf Manfred Kullmann verzichten, der sich einer Operation unterziehen muss, gelten aber mit Jens Vogel und Karsten Otto im Team als Favoriten.

 

Wieseck ist beim Schlusslicht Wettenberg II sicherlich auf mehr als einen Punkt aus, mit einem Sieg könnte man in die vordere Tabellenhälfte rücken. Ein Spiel im Abstiegskampf ist die Partie zwischen Lollar (-2) und Nauheim (-3), auch Hinterland (-2) wird sich in Dillenburg kaum verbessern können.

 

 

Bezirksoberliga-Ost

 

GF Fulda II braucht im Abstiegskampf jeden Punkt, morgen kommt der Spitzen-reiter, ESV Eschwege, ins ESV-Kegelzentrum. Mit einem Sieg kann man die rote Laterne an Süß oder Hönebach II abgeben und nebenbei noch Schützen-hilfe für GH Rommerz leisten. Rommerz ist im Spiel gegen den TSV Hilders auf Wiedergutmachung aus, denn im Hinspiel musste man eine 2:1 Niederlage hinnehmen. Die Truppe um Joachim Fuß und Markus Gärtner ist aber in der Zwischenzeit so gefestigt, dass sie als der eigentliche Meisterschafts-favorit anzusehen ist und sich von Hilders nicht die Butter vom Brot nehmen wird.

 

Die Reserve der SKS Fulda ist im Abstiegskampf ebenfalls auf jeden Punkt angewiesen, die Partie gegen Bosserode II sollte zum Dreier genutzt werden. Sontra III, das am vergangenen Wochenende von GH Rommerz aus dem Titelrennen gekegelt wurde, wird bei Hönebach II die Punkte zurück holen wollen. In der Partie Herfa gegen Süß sind die Gastgeber klarer Favorit.

 

 

Bezirksliga-Ost-1

 

Mit einem Dreier will die KSG Neuhof III am Gegner, der Heringer Reserve, in der Tabelle vorbeiziehen. David Köhler kehrt ins Team zurück und sollte mit Lea Balzer, Thorsten und Mirko Heurich für klare Verhältnisse sorgen.

 

Tabellenführer Kathus steht bei Lengers II vor einem weiteren Auswärtssieg, auch dem Zweiten, GH Raßdorf, traut man bei Sontra IV einen Erfolg zu. Schlusslicht Bad Hersfeld wird sich gegen Herfa II anstrengen, um endlich den ersten Saisonsieg zu landen.

 

 

Bezirksliga-Ost-2

 

Ein Führungswechsel liegt in der Luft. Spitzenreiter Neuhof IV muss bei der heimstarken Mannschaft von GF Fulda III ran, die Mannen um Klaus Schultheis haben zuletzt mit kompakten Ergebnissen daheim nichts zugelassen. Dagegen erwartet Verfolger Hilders II die Rommerzer Reserve. Mit einem zu erwarteten Heimsieg können die Rhöner in Führung gehen, wenngleich auch Rommerz für einen Punkt gut ist. Im Künzeller Gemeindederby erwartet der KSC Dietershausen die Pilgerzeller Reserve. Da beide Teams auf der gleichen Anlage spielen, kann es zu Überraschungen kommen, aber Dietershausen geht als Favorit ins Spiel. Bei einer glatten Pilgerzeller Niederlage droht die rote Laterne, denn Alsfeld hat die Möglichkeit, diese mit einem Sieg gegen Lengers II abzugeben.

 

 

A-Liga-Ost-2

 

Spitzenreiter Neuhof V hat bei GF Fulda IV keine leichte Aufgabe vor sich, zumal sich die Verletztenmisere und Schichtarbeit bei der KSG sich gerade in den unteren Mannschaft stark bemerkbar macht. Für SKS Fulda III könnte sich damit die Möglichkeit eröffnen, mit dem erwarteten Erfolg bei der noch punktlosen Mannschaft von GF Fulda V, wieder bis auf einen Punkt an Neuhof heranzurücken. Neuhof VI erwartet bereits heute Abend den Tabellennachbarn FJ Fulda, der Ausgang ist hier offen.

 

 

Hessenliga              11.Spt.

M85 Mittelhessen

 

-

 

SKG Sontra II

 

 

ESV Ronshausen

 

-

 

KSC Heuchelheim

 

 

KSV Wetzlar

 

-

 

AN Bosserode

 

 

KSC Pilgerzell

 

-

 

GF Fulda

 

Sa.14

 

KC Wettenberg

 

-

 

GH Allendorf

 

 

 

Verbandsliga-Nord       11.Spt.

 

 

SKC Datterode

 

-

 

SKS 9 Fulda

 

Sa.14

 

KSG Kassel

 

-

 

ESV Kassel

 

 

Eintr. Heringen

 

-

 

AN Hönebach

 

 

SKV Korbach

 

-

 

WS Kassel II

 

 

GW Lengers

 

-

 

KSV Baunatal

 

 

 

Verbandsliga-Süd        11.Spt.

 

 

GH Lollar

 

-

 

SV Nauheim

 

 

KSG Neuhof II

 

-

 

SKC Waldbrunn-Had.

 

Sa.16

 

SKG Marburg

 

-

 

SG Kirberg-Eisenb.

 

 

KSG Dillenburg-He.

 

-

 

KSG Hinterland

 

 

KC Wettenberg II

 

-

 

KC Wieseck

 

 

 

Bezirksoberliga-Ost     11.Spt.

 

 

BW Herfa

 

-

 

TSV Süß

 

 

GF Fulda II

 

-

 

SKG Eschwege

 

Sa.16

 

AN Hönebach II

 

-

 

SKG Sontra III

 

 

GH Rommerz

 

-

 

TSV Hilders

 

Sa.14

 

SKS Fulda II

 

-

 

AN Bosserode II

 

Sa.14

 

 

Bezirksliga-Ost-1       10.Spt.

 

 

SKG Sontra IV

 

-

 

GH Raßdorf

 

 

KSG Neuhof III

 

-

 

Eintr. Heringen II

 

So.10

 

SG Bad Hersfeld

 

-

 

BW Herfa II

 

 

GW Lengers II

 

-

 

SKV Kathus

 

 

 

Bezirksliga-Ost-2       10.Spt.

 

 

TSV Hilders II

 

-

 

GH Rommerz II

 

Sa.14

 

GF Fulda III

 

-

 

KSG Neuhof IV

 

So.10

 

VAS Alsfeld

 

-

 

GW Lengers III

 

 

KSC Pilgerzell II

 

-

 

KSC Dietershausen

 

Sa.17

 

 

-

 

   

 

A-Liga-Ost-2            10.Spt.

 

 

GF Fulda IV

 

-

 

KSG Neuhof V

 

So.12

 

KSG Neuhof VI

 

-

 

FJ Fulda

 

Fr.20

 

SKS Fulda III

 

-

 

GF Fulda V

 

So.10

 

TSV Hilders III

 

-

 

spielfrei

 

KSG Neuhof am Scheideweg

Von: Edmund Schad

Am:

Die Bundesligen absolvieren am Wochenende einen Doppelspieltag und gehen danach in die Winterpause. Für die KSG Neuhof stehen zwei immens wichtige Heimspiele an, zwei Siege müssen her, um dem Abstiegsstrudel zu entrinnen. Morgen kommt der Tabellenführer Trier nach Dorfborn, am Sonntagvormittag ist TuS Kirchberg zu Gast. Nach dem Spieltag wird die Tabelle in allen Ligen übersichtlicher sein.

 

 

In der 1. Liga hat Oberthal gegen Paffrath und Riol zweimal Heimrecht, mit zwei Siegen werden die Saarländer die Führung von Riol übernehmen. Im unteren Tabellenbereich wird es für Tecklenburg, Paffrath, Iserlohn und Hüttersdorf prekär, dagegen kann sich Aufsteiger Salzgitter mit zwei Heim-erfolgen gegen Riol und Holten-Duisburg aus dem Schneider spielen.

 

WS Kassel und Sontra werden es mit jeweils zwei Auswärtspartien in der 2.Liga-Nord schwer haben, etwas zählbares zu erreichen. Kassel tritt bei den beiden Gruppenfavoriten Siegen und Kamp-Lintfort, Sontra reist ebenfalls nach Siegen und nach Wattenscheid. Gelsenkirchen hat mit einem Sieg in Wolfsburg die Möglichkeit, nach Pluspunkten mit Kamp-Lintfort gleichzuziehen.

 

 

Ein Spiel mit ausschlaggebender Bedeutung für die 2.Liga-Süd findet in Rösrath statt, wo Düsseldorf wichtige Punkte für den Wiederaufstieg sammeln will. Düsseldorf hat die zweite Partie in Lebach bereits vorgezogen und dort ein 2:1 erreicht. Für Neuhof wäre ein Erfolg der Oberthaler Reserve morgen in Kirchberg mehr als Hilfreich. Remscheid dürfte bei seinen beiden Auswärtsspielen in Hüttersdorf und Trier eher nicht zu etwas Zählbarem kommen.

 

 

Neuhof will beide Spiele mit der vermeintlich stärksten Besetzung angehen. Boris Vogel wird in der Mannschaft bleiben, Karsten Otto und Jens Vogel, die am vergangenen Wochenende gefehlt haben, kommen wieder dazu, dazu stehen Dieter Möller, Werner Balzer, Jochen Schad und Boris Henkel bereit. Man wird abwarten müssen, ob man sich nach den Trainingseinheiten während der Woche besser auf die veränderten Bahnverhältnisse einstellen kann.

 

 

Der SKV Trier, der morgen beim Froschwirt in Dorfborn antritt, hat eine sehr homogene Truppe beisammen, dabei drängen vor allem die Küken nach vorn. Mike Reinert gehört zur absoluten U-24 Spitze, genau wie Nico Klink bei der U-18. Beide spielen gemeinsam mit ihren Vätern im Trierer Team, Jürgen Reinert und Daniel Klink waren in Dorfborn immer für Top-Zahlen gut. Komplettiert wird die Mannschaft von der Mosel von Engelbert Poth, Klaus Schmitt und Christian Bach. Sechs Punkte hat Trier auswärts schon gesammelt, es gab einen Sieg in Remscheid, wie Teilerfolge in Lebach, Rösrath und Kirchberg. Nur in Düsseldorf wurde mit 29 EWP nichts erreicht.

 

 

Im Sonntagsspiel wird Aufsteiger TuS Kirchberg in Dorfborn erwartet. Die Mannen aus dem Hunsrück stehen bis dato in der Tabelle einen Platz vor der KSG. Die 99er hoffen, dass man nach dem Spieltag die Kirchberger hinter sich lassen kann, die am Samstag gegen die Oberthaler Reserve auch ein schwieriges Heimspiel bestreiten müssen. Kirchberg hat bisher sieben Spieler eingesetzt, wobei Falko Stockter und Andreas Martin die Top-Scorer im Team sind. Aber die anderen, wie Ferdinand Fuchss, Heiko Störig und Markus Kraus sind für Überraschungen gut. Daneben komplettieren Matthias Bender oder Torsten Klingels die Mannschaft. In Rösrath und Gilzem konnten Stockter & CO ein 2:1 erreichen. Im Hinspiel unterlag Neuhof glatt mit 56:22 EWP, das soll diesmal anders werden.

 

 

2.Bundesliga-Süd   12.+13.Spt.

GW Rösrath

 

-

 

SK Gilzem

 

 

KSG 99 Neuhof

 

-

 

SKV Trier

 

Sa.13

 

KSC Hüttersdorf II

 

-

 

RSV Remscheid

 

 

TuS Kirchberg

 

-

 

KF Oberthal II

 

 

KSC Lebach

 

-

 

SK Düsseldorf

 

 

GW Rösrath

 

-

 

SK Düsseldorf

 

 

KSG 99 Neuhof

 

-

 

TuS Kirchberg

 

So.10

 

KSC Lebach

 

-

 

KSC Hüttersdorf II

 

 

SK Gilzem

 

-

 

KF Oberthal II

 

 

SKV Trier

 

-

 

RSV Remscheid

 

 

Auswärtscoup der KSG 2

Von: Edmund Schad

Am:

Die heimischen Clubs der oberen Ligen waren am vergangenen Wochenende sehr erfolgreich. Der Neuhofer Reserve gelang ein Auswärtssieg bei der KSG Hinterland, Sonnige 9 machte mit Saisonbestleistung den Dreier, Pilgerzell gewann gegen Wettenberg 2:1 und GF Fulda kam zu einem Auswärtspunkt in Sontra.

 

 

Hessenliga

 

Im Top-Spiel der Liga hat Tabellenführer Mittelhessen beim ärgsten Verfolger, AN Bosserode, ein 2:1 erreicht und liegt damit jetzt mit zwei Punkten vorn. Bosserode konnte nur durch Michael Reith (867) ein Spitzen-ergebnis erzielen, dahinter ließ man den Gästen, angeführt von Alex Lehn-hausen (851), viel Luft, sich in die Ränge zu spielen. Nach einem Bahn-defekt musste dabei ab dem zweiten Block das Spiel auf nur zwei Bahnen zu Ende gespielt werden, was Bosserode wohl mehr zusetzte als dem Gegner. Allendorf hat auch gegen Heuchelheim daheim wieder einen Punkt abgegeben und macht damit wieder die guten Vorlagen aus den Auswärtsspielen zu Nichte. Ronshausen dürfte nach der glatten Niederlage in Wetzlar aus dem Titelrennen ausge-schieden sein.

 

Der KSC Pilgerzell tat sich im Heimspiel gegen Wettenberg mit den Bahnver-hältnissen im Künzeller Gemeindezentrum sehr schwer. Auch hier ist wohl ein neues Wachs die Ursache dafür, dass die erzielte Gesamtholzzahl des KSC um fast 200 Holz niedriger lag als bisher. So reichte den Gästen durch Joachim Peter, der mit 824 Holz die Bestleistung schob, ein gutes Ergebnis um am Ende die Zusatzwertung zu entführen. Bei Pilgerzell kamen nur Dirk Bohl (805), Helmut Langstein (824) und Mirco Leinweber (795) in etwa an ihre Normalleistung heran, die übrigen Akteure machten es den Gästen leicht.

 

 

Was bei GF Fulda der Einsatz des wiedergenesenen Markus Chowanietz wert ist, zeigte sich beim Auswärtsspiel in Sontra, wo er mit 856 Holz die Tagesbestzahl spielte und damit allein für 12 EWP verantwortlich war. Michael Mehler hielt mit 852 toll mit, 11 EWP für ihn. Dazu kam ein guter Einsatz von Michael Wieczorek (807), dahinter ließen Erich Stenzel (793), Andreas Mehler (789) und Joachim Mehler (776) etwas abreißen. 19 Holz fehlten beim 2:1 am Ende nur zum Gesamtsieg.

 

 

Verbandsliga-Nord

 

Während vielerorts über die Bahnen geklagt wird, kam Sonnige 9 Fulda im Heimspiel gegen Lengers mit 4905 Holz zu einer Saisonbestleistung. SKS war von Beginn spielbestimmend, Steven Hartmann mit 841 und Jürgen Krenzer mit 812 Holz hatten Arno Bauer (772) und Harald Kowalsky (788) klar im Griff.

 

In der Mitte konnten Felix Möser (760) und Roland Wagner (782) gut mithalten, danach konnte der Schlussblock mit dem überragenden Jürgen Alt (862) und Wolfgang Berl (848) den Dreier locker heimbringen, die Gäste hatten nichts mehr zuzusetzen.

 

Den Auswärtssieg der KSG Kassel in Baunatal hatte man fast erwartet, dass aber auch der ESV Kassel bei der WS-9-Reserve im Auepark gewann, war eine Riesenüberraschung. KSG und ESV haben jetzt die besten Ausgangspositionen für die Meisterschaft. In einer schwachen Partie gab es zwischen Heringen und Datterode eine 2:1. Auch in Hönebach hingen die Trauben hoch, lediglich drei Akteure überboten die 800.

 

 

Verbandsliga-Süd

 

Das Glück des Tüchtigen hatte diesmal die KSG Neuhof II, man erwischte die KSG Hinterland total auf dem falschen Fuß. Gleich im Startblock stellten Manfred Kullmann (815/11) und Oliver Fritsch mit Auswärtsbestleistung (826/12) die Weichen für den Sieg. Danach war die Partie ausgeglichen, die übrigen Mitspieler hielten mit ihren Gegnern mit und machten den Auswärtssieg perfekt. Die 99er haben zwar die Tabellenführung an die SG Kirberg-Eisenbach aufgrund der schlechteren Einzelwertungspunkte abgeben müssen, das können sie aber locker verschmerzen.

 

Kirberg-Eisenbach gewann sein Heimspiel gegen Wieseck klar und ist neben Marburg, 2:1 in Lollar, Gruppenfavorit. Waldbrunn-Hadamar konnte sich mit einer durchwachsenen Leistung gegen Dillenburg-Herborn ein 3:0 sichern und ist damit auf Platz vier vorgerückt. Für Schlusslicht Wettenberg II gab es auch in Nauheim eine 3:0-Niederlage.

 

 

Bezirksoberliga-Ost

 

GH Rommerz hat mit dem Auswärtssieg bei Sontra III einen entscheidenden Schritt in Richtung Meisterschaft gemacht und damit Sontra aus dem Rennen gekegelt. Tagesbestleistung erzielte einmal mehr Joachim Fuß mit 862 Holz, dahinter hielten auch Marco Holzberg (822), Markus Gärtner (819) und Jürgen Pfeiffer (797) gut mit. Bei den Hausherren überzeugte nur Thomas Mutter (823).

 

Spitzenreiter Eschwege ließ im Heimspiel gegen Herfa nichts anbrennen und gewann deutlich mit 229 Holz. Auch Hilders landete mit 232 Holz Vorsprung einen klaren Dreier gegen die SKS-Reserve, dabei ragte Christoph Guiducci mit 835 Holz erneut heraus. Schlusslicht GF Fulda II hatte bei der 3:0-Niederlage bei Bosserode II viel Pech, angeführt von Larissa Plumhoff mit 740 Holz war das ESV-Team dem 2:1 sehr nahe.

 

Der TSV Süß hat sich gegen Hönebach II die zweite Heimniederlage in Folge eingehandelt und wird damit in der Tabelle nach unten durchgereicht.

 

 

Bezirksliga-Ost-1

 

Erwartungsgemäß hatte Neuhof III beim Tabellenführer Kathus keine Sieg-chance. Ein 2:1 wäre aber drin gewesen, hätte man nicht auf David Köhler verzichten müssen, der als Ersatzspieler mit der Ersten nach Lebach unter-wegs war. Heiko Götz (762) für Kathus und Johannes Faulstich (760) für die KSG waren die Besten.

 

GH Raßdorf hat mit dem 3:0 über Lengers II seine Verfolgerposition gefestigt, dabei gelangen Dietmar Torreiter 821 Holz. Sontra IV hat mit dem Gewinn der Zusatzwertung bei Herfa II sein Konto wieder ins Plus geschafft. Schlusslicht Bad Hersfeld hat bei Heringen II seinen dritten Auswärtspunkt geholt, daheim hat man bisher alle Spiele glatt verloren.

 

 

Bezirksliga-Ost-2

 

Die KSG Neuhof IV hat den Vormarsch von Dietershausen mit einem Sieg im Künzeller Gemeindezentrum gestoppt. Mirko Kress (750) und der erstmals eingesetzte Detlef Happ (736) waren in erster Linie dafür verantwortlich, bester Akteur beim KSC war Carlo Maierhof mit 733 Holz.

 

Hilders II behauptet mit einem Zähler bei Lengers II punktgleich hinter Neuhof den zweiten Platz. Wenig Mühe hatte GH Rommerz II bei 3:0 mit 204 Holz Vorsprung gegen Pilgerzell II. Matthias Koch (743) und Fritz Stern (722) waren die Besten beim Gastgeber.

 

Auch GF Fulda konnte sich gegen Alsfeld mit 251 Holz Vorsprung locker be-haupten, bei guten 2955 Holz war Matthias Erb mit 752 Holz bester Einzel-spieler.

 

 

A-Liga-Ost-2

 

Im Kampf um die Meisterschaft hat Neuhof V auf den Bahnen in Rommerz mit dem Dreier gegen Verfolger SKS Fulda III einen wichtigen Schritt getan. Sven Heuring (723) für die KSG und Horst Hartmann (720) für SKS waren die Mannschaftsbesten. Die KSG Neuhof VI hat sich mit einem Auswärtserfolg bei den noch punktlosen GF Fulda V wieder an den spielfreien Fidelen Jungs vorbei auf den dritten Rang geschoben. Eine kleine Überraschung ist der Sieg der GF Fulda IV bei Hilders III, Werner Räth (707) und Erhard Aschenbrücker (702) taten sich dabei besonders hervor.

 

Hessenliga              10.Spt.

Heim

 

-

 

Gast

 

Holz

 

EWP

 

Punkte

 

KSC Pilgerzell

 

-

 

KC Wettenberg

 

4666:4559

 

43:35

 

2:1

 

AN Bosserode

 

-

 

M85 Mittelhessen

 

4868:4771

 

42:36

 

2:1

 

SKG Sontra II

 

-

 

GF Fulda

 

4891:4873

 

40:38

 

2:1

 

KSV Wetzlar

 

-

 

ESV Ronshausen

 

5050:4760

 

53:23

 

3:0

 

GH Allendorf

 

-

 

KSC Heuchelheim

 

4690:4601

 

45:33

 

2:1

 

 

KSC: Dirk Bohl 805/10, Helmut Langstein 824/11, Frank Habermehl 729/2,

 

      Sven Romeis 729/2, Mirco Leinweber 795/9, Carsten Warneke 769/7

 

GF:  Erich Stenzel 793/5, Joachim Mehler 776/1, Markus Chowanietz 856/12,

 

      Michael Wieczorek 807/6, Michael Mehler 852/11, Andreas Mehler 789/3

 

 

Tabelle Hessenliga

 

 

Pl.

 

Club

 

Spt.

 

+/-

 

Punkte

 

EWP

 

1.

 

M85 Mittelhessen

 

10

 

+7

 

22

 

433

 

2.

 

AN Bosserode

 

10

 

+5

 

20

 

424

 

3.

 

GH Allendorf

 

10

 

+3

 

18

 

394

 

4.

 

KC Wettenberg

 

10

 

+2

 

17

 

415

 

5.

 

ESV Ronshausen

 

10

 

+4

 

16

 

386

 

6.

 

KSV Wetzlar

 

10

 

0

 

15

 

397

 

7.

 

SKG Sontra II

 

10

 

-7

 

11

 

357

 

8.

 

GF Fulda

 

10

 

-4

 

11

 

350

 

9.

 

KSC Heuchelheim

 

10

 

-5

 

10

 

376

 

10.

 

KSC Pilgerzell

 

10

 

-5

 

10

 

368

 

 

 

Verbandsliga-Nord       10.Spt.

 

 

Heim

 

-

 

Gast

 

Holz

 

EWP

 

Punkte

 

Eintr. Heringen

 

-

 

SKC Datterode

 

4558:4313

 

47:31

 

2:1

 

AN Hönebach

 

-

 

SKV Korbach

 

4837:4660

 

38:30

 

3:0

 

SKS 9 Fulda

 

-

 

GW Lengers

 

4905:4577

 

51:27

 

3:0

 

KSV Baunatal

 

-

 

KSG Kassel

 

4441:4549

 

34:44

 

0:3

 

WS Kassel II

 

-

 

ESV Kassel

 

4674:4718

 

39:39

 

0:3

 

 

SKS: Steven Hartmann 741/10, Jürgen Krenzer 812/9, Felix Möser 760/3,

 

      Roland Wagner 782/6, Jürgen Alt 862/12, Wolfgang Berl 848/11

 

 

Tabelle Verbandsliga-Nord

 

 

Pl.

 

Club

 

Spt.

 

+/-

 

Punkte

 

EWP

 

1.

 

ESV Kassel

 

10

 

+6

 

21

 

447

 

2.

 

AN Hönebach

 

10

 

+3

 

21

 

429

 

3.

 

KSG Kassel

 

10

 

+8

 

20

 

409

 

4.

 

SKV Korbach

 

10

 

+1

 

19

 

432

 

5.

 

Eintracht Heringen

 

10

 

-3

 

15

 

401

 

6.

 

SKS 9 Fulda

 

10

 

0

 

15

 

390

 

7.

 

KSV Baunatal

 

10

 

-2

 

13

 

370

 

8.

 

WS Kassel II

 

10

 

-3

 

12

 

369

 

9.

 

SKC Datterode

 

10

 

-5

 

7

 

335

 

10.

 

GW Lengers

 

10

 

-5

 

7

 

316

 

 

 

 

Verbandsliga-Süd        10.Spt.

 

 

Heim

 

-

 

Gast

 

Holz

 

EWP

 

Punkte

 

GH Lollar

 

-

 

SKG Marburg

 

4890:4734

 

37:31

 

2:1

 

KSG Hinterland

 

-

 

KSG Neuhof II

 

4627:4668

 

35:43

 

0:3

 

SV Nauheim

 

-

 

KC Wettenberg

 

4393:4068

 

53:23

 

3:0

 

SG Kirberg-Eisenb.

 

-

 

KC Wieseck

 

4394:3413

 

53:25

 

3:0

 

SKC Waldbrunn-Had.

 

-

 

KSG Dillenburg-Herb

 

4606:4480

 

49:29

 

3:0

 

 

KSG II: Manfred Kullmann 815/11, Oliver Fritsch 826/12, Manfred Schleich

 

      763/4, Christoph Goldbach 715/1, Mirco Kress 768/7, Matthias

 

      Fischer 781/8

 

 

Tabelle Verbandsliga-Süd

 

 

Pl.

 

Club

 

Spt.

 

+/-

 

Punkte

 

EWP

 

1.

 

SG Kirberg-Eisenbach

 

10

 

+7

 

22

 

424

 

2.

 

KSG 99 Neuhof II

 

10

 

+1

 

22

 

424

 

3.

 

SKG Marburg

 

10

 

+5

 

17

 

416

 

4.

 

SKC Waldbrunn

 

10

 

-2

 

16

 

401

 

5.

 

SV Nauheim

 

10

 

-3

 

15

 

382

 

6.

 

KSG Dillenburg-Herb.

 

10

 

+2

 

14

 

392

 

7.

 

KC Wieseck

 

10

 

+2

 

14

 

376

 

8.

 

KSG Hinterland

 

10

 

-2

 

13

 

385

 

9.

 

GH Lollar

 

10

 

-2

 

10

 

367

 

10.

 

KC Wettenberg II

 

10

 

-8

 

7

 

333

 

 

 

Bezirksoberliga-Ost     10.Spt.

 

 

Heim

 

-

 

Gast

 

Holz

 

EWP

 

Punkte

 

SKG Eschwege

 

-

 

BW Herfa

 

3164:2935

 

24:12

 

3:0

 

AN Bosserode II

 

-

 

GF Fulda II

 

2950:2852

 

21:15

 

3:0

 

TSV Süß

 

-

 

AN Hönebach II

 

2944:2983

 

18:18

 

0:3

 

SKG Sontra III

 

-

 

GH Rommerz

 

3142:3300

 

13:23

 

0:3

 

TSV Hilders

 

-

 

SKS Fulda II

 

3142:3025

 

21:15

 

3:0

 

 

GF II: Hermann Hosenfeld 679/1, Larissa Plumhoff 740/7, Laura Möller 726/5,

 

      Theo Ickler 707/2

 

GHR: Markus Gärtner 819/5, Joachim Fuß 862/8, Marco Holzberg 822/6

 

      Jürgen Pfeiffer 797/4

 

TSV: Ewald Faulstich 727/4, Rainer Faulstich 710/3, Bruno Faulstich 753/6,

 

      Christoph Guiducci 835/8

 

SKS II: Hubert Hahn 759/7, Sabine Farnung 727/5, Susanne Würz 605/1,

 

      Mario Sorg 702/2

 

 

Tabelle Bezirksoberliga-Ost

 

 

Pl.

 

Club

 

Spt.

 

+/-

 

Punkte

 

EWP

 

1.

 

SKG Eschwege

 

10

 

+6

 

27

 

230

 

2.

 

GH Rommerz

 

10

 

+10

 

25

 

219

 

3.

 

SKG Sontra III

 

10

 

+4

 

19

 

186

 

4.

 

AN Bosserode II

 

10

 

-3

 

15

 

180

 

5.

 

TSV Hilders

 

10

 

0

 

15

 

173

 

6.

 

BW Herfa

 

10

 

-3

 

12

 

176

 

7.

 

SKS Fulda II

 

10

 

-4

 

11

 

163

 

8.

 

TSV Süß

 

10

 

-3

 

9

 

161

 

9.

 

AN Hönebach II

 

10

 

-3

 

9

 

155

 

10.

 

GF Fulda II

 

10

 

-4

 

8

 

157

 

 

 

Bezirksliga-Ost-1       9.Spt.

 

 

Heim

 

-

 

Gast

 

Holz

 

EWP

 

Punkte

 

GH Raßdorf

 

-

 

GW Lengers II

 

2998:2837

 

23:13

 

3:0

 

SKV Kathus

 

-

 

KSG Neuhof III

 

2966:2794

 

22:14

 

3:0

 

BW Herfa II

 

-

 

SKG Sontra IV

 

2946:2912

 

19:17

 

2:1

 

Eintr. Heringen II

 

-

 

SG Bad Hersfeld

 

2814:2715

 

20:16

 

2:1

 

 

KSG III: Lea Balzer 709/4, Rainer Wiegand 659/1, Johannes Faulstich 760/7,

 

      Thorsten Heurich 666/2

 

 

Tabelle Bezirksliga-Ost-1

 

 

Pl.

 

Club

 

Spt.

 

+/-

 

Punkte

 

EWP

 

1.

 

SKV Kathuas

 

9

 

+12

 

24

 

197

 

2.

 

GH Raßdorf

 

9

 

+5

 

20

 

189

 

3.

 

SKG Sontra IV

 

9

 

+1

 

16

 

174

 

4.

 

BW Herfa II

 

9

 

0

 

15

 

151

 

5.

 

Eintr. Heringen II

 

9

 

0

 

12

 

152

 

6.

 

KSG Neuhof III

 

9

 

-2

 

10

 

155

 

7.

 

GW Lengers II

 

9

 

-4

 

8

 

152

 

8.

 

SG Bad Hersfeld

 

9

 

-12

 

3

 

125

 

 

 

Bezirksliga-Ost-2       9.Spt.

 

 

Heim

 

-

 

Gast

 

Holz

 

EWP

 

Punkte

 

GH Rommerz II

 

-

 

KSC Pilgerzell II

 

2869:2665

 

24:12

 

3:0

 

KSC Dietershausen

 

-

 

KSG Neuhof IV

 

2821:2903

 

13:23

 

0:3

 

GW Lengers III

 

-

 

TSV Hilders II

 

2829:2816

 

19:17

 

2:1

 

GF Fulda III

 

-

 

VAS Alsfeld

 

2955:2704

 

26:10

 

3:0

 

 

GHR II: Winfried Diel 685/3, Matthias Koch 743/8, André Atzert 719/6,

 

      Fritz Stern 722/7

 

KSC II: Wolfgang Weismüller 654/2, Helmut Bohl 706/5, Holger Will 694/4,

 

      Herbert Winter 611/1

 

Dhsn: Carlo Maierhof 733/6, Jürgen Maierhof 682/1, Steffen Wehner 691/2,

 

      Thorsten Gärtner 715/4

 

KSG IV: Mirko Heurich 691/3, Lucas Faulstich 726/5, Detlef Happ 736/7,

 

      Mirko Kress 750/8

 

TSV II: Markus Kirst 727/6, Heribert Weismüller 718/5, Dirk Achenbach 683/2

 

      Peter Achenbach 688/4

 

GF III: Klaus Schultheis 732/5, Matthias Erb 752/8, Hermann Hosenfeld 738/7

 

      Ferdinand Loos 733/6

 

 

Tabelle Beirksliga-Ost-2

 

 

Pl.

 

Club

 

Spt.

 

+/-

 

Punkte

 

EWP

 

1.

 

KSG 99 Neuhof IV

 

9

 

+5

 

20

 

183

 

2.

 

TSV Hilders II

 

9

 

+5

 

20

 

181

 

3.

 

GH Rommerz II

 

9

 

+1

 

16

 

169

 

4.

 

GF Fulda III

 

9

 

+1

 

13

 

162

 

5.

 

KSC Dietershausen

 

9

 

+3

 

12

 

158

 

6.

 

GW Lengers III

 

9

 

-5

 

10

 

155

 

7.

 

KSC Pilgerzell II

 

9

 

-3

 

9

 

147

 

8.

 

VAS Alsfeld

 

9

 

-7

 

8

 

140

 

 

 

A-Liga-Ost-2            9.Spt.

 

 

Heim

 

-

 

Gast

 

Holz

 

EWP

 

Punkte

 

KSG Neuhof V

 

-

 

SKS Fulda III

 

2769:2661

 

22:14

 

3:0

 

GF Fulda V

 

-

 

KSG Neuhof VI

 

2452:2775

 

13:23

 

0:3

 

TSV Hilders III

 

-

 

GF Fulda IV

 

2584:2740

 

13:23

 

0:3

 

FJ Fulda

 

-

 

spielfrei

 

     

 

KSG V: Hubert Möller 665/3, Albrecht Köhler 695/6, Sven Heuring 723/8,

 

      Eberhard Lukas 686/5

 

SKS III: Lucas Farnung 659/2, Lukas Huder 610/1, Horst Hartmann 720/7,

 

      Adolf Schneider 672/4

 

GF V: Albert Kuhl 539/1, Hans-Joachim Seifert 622/3, Tobias Neumann 636/4

 

      Jürgen Zinkand 655/5

 

KSG VI: Sabine Happ 717/7, David Köhler 750/8, Niklas Lukas 688/6,

 

      Dennis Schad 620/2

 

TSV III: Cordula Spiegel 651/3, Heribert Weismüller 616/1, Veronika

 

      Faulstich 663/5, Bernd Klein 654/4

 

GF IV: Michael Stein 650/2, Kristin Wiegand 681/6, Erhard Aschenbrücker

 

      702/7, Werner Räth 707/8

 

 

Tabelle A-Liga-Ost-2

 

 

Pl.

 

Club

 

Spt.

 

+/-

 

Punkte

 

EWP

 

1.

 

KSG Neuhof V

 

8

 

+9

 

21

 

184

 

2.

 

SKS Fulda III

 

8

 

+5

 

17

 

161

 

3.

 

KSG Neuhof VI

 

8

 

+5

 

14

 

152

 

4.

 

FJ Fulda

 

7

 

+5

 

14

 

140

 

5.

 

GF Fulda IV

 

8

 

-4

 

11

 

132

 

6.

 

TSV Hilders III

 

8

 

-11

 

4

 

119

 

7.

 

GF Fulda V

 

7

 

-9

 

0

 

80

Misere bei der KSG hält an

Von: Edmund Schad

Am:

Vom Auswärtsspiel in Lebach musste die KSG Neuhof erneut mit leeren Händen auf die Heimreise gehen. Die Saarländer spielten beim 5218:4789-Sieg fast 200 Holz über ihren bisherigen Saisonheimleistungen, aber die 99er konnten sich auch nicht dranhängen.

 

 

Bis auf das Nachbarschaftsderby zwischen Gilzem und Kirchberg gingen alle Partien in der 2.Liga-Süd mit 3:0 an die Heimmannschaften. Den Coup des Tages landete der Remscheider Volker Baumeister. Mit 1010 Holz erzielte er in Oberthal das bisherige Saisonbestergebnis, er konnte aber die glatte Niederlage nicht abwenden. Düsseldorf hat mit tollen 5408 Holz gegen Tabellenführer Trier seine Ambitionen untermauert, Rösrath spielte daheim zwar erneut durchwachsen, es reichte aber gegen die Hüttersdorfer Reserve zum Dreier.

 

 

In der 2.Liga-Nord kam Sontra daheim gegen Gelsenkirchen zu einem 2:1, während WS Kassel beim Tabellenvorletzten Neheim chancenlos war. Die TG Herford hat Siegen eine deftige Niederlage zugefügt, auch Spitzenreiter Kamp-Lintfort ließ gegen Schlusslicht Wolfsburg nichts anbrennen.

 

Münstermaifeld mausert sich dank Rainer Stoffels in der 1.Liga auch auswärts, in Paffrath gab es einen weiteren Zähler, womit man fast an die Tür zur Meisterrunde klopfen kann. Riol hat mit dem 2:1 in Heiligenhaus erst einmal die Tabellenführung vor Oberthal verteidigt, die Saarländer kamen bei Holten-Duisburg ebenfalls zu einem Teilerfolg.

 

 

Die KSG Neuhof kam auch in Lebach nicht aus ihrem Tief heraus, obwohl sie auf den Bahnen im Sport- und Freizeitzentrum in der Vergangenheit immer gut zurecht gekommen ist. Nach dem Startblock hatte man noch etwas Hoffnung, denn der erstmals auswärts wieder eingesetzte Boris Vogel konnte mit 833 Holz den Routinier im Team der Lebacher, Ingo Wagner, mit 8 Holz überspielen. Boris Henkel blieb mit 800 dahinter. Christophe John spielte für Lebach mit Tagesbestleistung von 915 Holz an diesem Tag in einer anderen Liga.

 

In der Mitte machte Lebach schon den Sack zu. Eric Sieber mit 893 und Hans-Jürgen Steffen mit 880 Holz spielten grandios auf und zeigten ihre bisher beste Saisonleistung. Bei Neuhof hatte Jochen Schad die Seuche an der Hand, 772 Holz waren sein schwächstes Auswärtsergebnis seit langem. Frank Vogel, der nach seiner langen Verletzungspause ohne Training kurzfristig in die Mannschaft kam, hatte noch erhebliche Probleme mit der Drehung auf die Ecken, 731 Holz waren ein Anfang für die Zukunft, nicht mehr.

 

 

Während im Schlussblock Dieter Möller nach gutem Durchgang am Ende mit einer tollen Schlussbahn mit 860 Holz das beste KSG-Ergebnis erzielte, lief es bei Werner Balzer anders herum. Nach gutem Beginn versemmelte er sich am Ende mit 793 Holz sein Gesamtergebnis. Mit dem Ausgang des Spiels hatte das aber nichts mehr zu tun, denn bei Lebach ließen Stefan Robert (841) und Kim Hoffmann (864) nichts mehr anbrennen.

 

Neuhof muss am kommenden Wochenende den Doppelspieltag daheim nutzen, sich aus dem Keller zu spielen, gegen Trier und Kirchberg wird das schwer genug werden.

2. Bundesliga Süd / 11. Spieltag / Ergebnisübersicht

 

51

CfK GW 65 Rösrath 1

Abr

Ges

EWP

P

KSC Hüttersdorf 2

Abr

Ges

EWP

   

0

4909

51

3:0

 

0

4762

27

52

KSC Lebach 1

Abr

Ges

EWP

P

KSG BG 99 Neuhof 1

Abr

Ges

EWP

 

Wagner, Ingo

0

825

5

 

Vogel, Boris

0

833

6

 

John, Christophe

0

915

12

 

Henkel, Boris

0

800

4

 

Sieber, Erik

0

893

11

 

Schad, Jochen

0

772

2

 

Steffen, Hans-Jürgen

0

880

10

 

Vogel, Frank

0

731

1

 

Robert, Stefan

0

841

7

 

Möller, Dieter

0

860

8

 

Hoffmann, Kim

0

864

9

 

Balzer, Werner

0

793

3

   

0

5218

54

3:0

 

0

4789

24

53

SK Eifelland Gilzem 1

Abr

Ges

EWP

P

TuS Kirchberg 1

Abr

Ges

EWP

   

0

5024

43

2:1

 

7

4863

35

54

SK Düsseldorf 1

Abr

Ges

EWP

P

SKV Trier 1

Abr

Ges

EWP

   

0

5408

49

3:0

 

0

5221

29

55

KF Oberthal 2

Abr

Ges

EWP

P

RSV Samo Remscheid 1

Abr

Ges

EWP

   

0

5513

51

3:0

 

9

5314

27

 

2. Bundesliga Süd / 11. Spieltag / Tabelle ( Gesamt )

 

Pl

Mannschaft

Sp

+ \ -

P

EWP

1

SKV Trier 1

11

+5

23

464

2

KF Oberthal 2

11

+2

20

457

3

KSC Lebach 1

11

+4

19

437

4

SK Düsseldorf 1

11

+3

18

448

5

CfK GW 65 Rösrath 1

11

+3

18

437

6

RSV Samo Remscheid 1

11

-4

17

443

7

SK Eifelland Gilzem 1

11

+1

16

434

8

TuS Kirchberg 1

11

-4

14

416

9

KSG BG 99 Neuhof 1

11

-1

11

367

10

KSC Hüttersdorf 2

11

-9

9

387

11. Spieltag / Ergebnisübersicht

 

51

KSG Montan Holten-Duisburg 1

Abr

Ges

EWP

P

KF Oberthal 1

Abr

Ges

EWP

   

11

5192

42

2:1

 

0

5149

36

52

TSV Salzgitter 1

Abr

Ges

EWP

P

KSC Hüttersdorf 1

Abr

Ges

EWP

   

0

5352

54

3:0

 

0

4934

24

53

SKC 67 Paffrath 1

Abr

Ges

EWP

P

SK Münstermaifeld 1

Abr

Ges

EWP

   

0

5325

43

2:1

 

0

5205

35

54

SK Heiligenhaus 1

Abr

Ges

EWP

P

KSV Riol 1

Abr

Ges

EWP

   

0

5081

42

2:1

 

0

5022

36

55

Ninepin 09 Iserlohn 1

Abr

Ges

EWP

P

KSG Tecklenburger Land 1

Abr

Ges

EWP

   

21

5213

56

3:0

 

0

4871

22

 

 

1. Bundesliga / 11. Spieltag / Tabelle ( Gesamt )

 

Pl

Mannschaft

Sp

+ \ -

P

EWP

1

KSV Riol 1

11

+3

24

496

2

KF Oberthal 1

11

+7

22

486

3

KSG Montan Holten-Duisburg 1

11

0

18

436

4

TSV Salzgitter 1

11

-1

17

444

5

SK Heiligenhaus 1

11

+1

16

426

6

Ninepin 09 Iserlohn 1

11

-3

15

413

7

KSG Tecklenburger Land 1

11

-4

14

403

8

SK Münstermaifeld 1

11

+2

14

394

9

KSC Hüttersdorf 1

11

-2

13

390

10

SKC 67 Paffrath 1

11

-3

12

402

2. Bundesliga Nord / 11. Spieltag / Ergebnisübersicht

 

51

TG Herford 1

Abr

Ges

EWP

P

ESV Siegen 1

Abr

Ges

EWP

   

0

5233

55

3:0

 

0

4914

23

52

SK Kamp-Lintfort 1

Abr

Ges

EWP

P

KSV Eintracht Wolfsburg 1

Abr

Ges

EWP

   

0

5243

52

3:0

 

0

4886

26

53

SKG Sontra 1

Abr

Ges

EWP

P

Union Gelsenkirchen 1

Abr

Ges

EWP

   

0

5097

46

2:1

 

0

4979

32

54

KSC Neheim 1

Abr

Ges

EWP

P

Windstärke 10 Kassel 1

Abr

Ges

EWP

   

0

4967

54

3:0

 

0

4759

24

55

KF Nordhorn 1

Abr

Ges

EWP

P

SK Wattenscheid 1

Abr

Ges

EWP

   

13

4964

50

3:0

 

0

4759

28

 

2. Bundesliga Nord / 11. Spieltag / Tabelle ( Gesamt )

 

Pl

Mannschaft

Sp

+ \ -

P

EWP

1

SK Kamp-Lintfort 1

11

+8

23

475

2

Union Gelsenkirchen 1

11

+5

23

465

3

TG Herford 1

11

+4

22

463

4

ESV Siegen 1

11

+5

20

452

5

Windstärke 10 Kassel 1

11

+1

16

439

6

SKG Sontra 1

11

-2

16

417

7

SK Wattenscheid 1

11

0

15

425

8

KSC Neheim 1

11

-3

12

394

9

KF Nordhorn 1

11

-8

10

387

10

KSV Eintracht Wolfsburg 1

11

-10

8

373

KSG Neuhof in Lebach

Von: Edmund Schad

Am:

Die Bundesligen absolvieren morgen bereits ihren 11. Spieltag zum Abschluss in diesem Jahr am kommenden Wochenende noch ein Doppelspieltag auf dem ansteht. Für KSG Neuhof heißt es, nochmals auf Reisen zu gehen, diesmal nach Lebach im Saarland.

 

 

In der 1.Liga sollten die Heimmannschaften an diesem Wochenende keine Probleme haben, Oberthal gegen Holten-Duisburg und Riol gegen Heiligenhaus stehen vor sicheren Heimsiegen. Kleine Fragezeichen zum Dreier könnten hinter den Partien Hüttersdorf gegen Salzgitter und Tecklenburg gegen Iserlohn stehen.

 

Die Hessenvertreter in der 2.Liga-Nord haben gemischte Aufgaben vor sich. Während WS Kassel daheim mit Neheim, einen der Kellerkandidaten, zu einem glatten Erfolg kommen sollte ist die Aufgabe für Sontra beim Tabellen-führer Gelsenkirchen ungleich schwerer.

 

In der 2.Liga-Süd, der Neuhofer Gruppe, geht es in einigen Partien zur Sache. Das Spitzenspiel steigt in der Heiligkreuz-Kegelanlage in Trier, wo SK Düsseldorf zu Gast ist. Mit einem Punkt können die Westdeutschen zu Trier aufschließen. Die Oberthaler Reserve ist bei den daheim etwas anfälligen Remscheidern sicherlich mindestens auf einen Zähler aus, mit einem Auswärtssieg könnten sie auf den zweiten Platz vorrücken. Rösrath, das bisher beste Auswärtsteam wird auch bei Hüttersdorf II wieder angreifen. Und in der Nachbarschaftspartie zwischen Kirchberg und Gilzem ist alles möglich.

 

 

Für die KSG Neuhof ist das Spiel in Lebach von großer Bedeutung, man braucht dringend einen Auswärtspunkt, um das Konto auszugleichen. Und dazu wird die stärkste mögliche Mannschaft benötigt. Vorgesehen ist, dass Boris Vogel wieder einsteigt, nach Möglichkeit sollte auch Jens Vogel auflaufen.

 

Daneben sind Dieter Möller, Jochen Schad, Werner Balzer und Boris Henkel gesetzt. Bei Karsten Otto gibt es noch ein dickes Fragezeichen wegen seines Schichtdienstes, wobei die Wahrscheinlichkeit eines Einsatzes gering ist.

 

Im vergangenen Jahr konnte man in Lebach mit 37 EWP die Gastgeber in arge Bedrängnis bringen und verlor nur mit 41 Holz. Die Bahnen im Sport- und Freizeitzentrum haben den 99ern bisher immer gelegen, darauf kann man hoffen und aufbauen und die letzte verkorkste Heimpartie vergessen machen.

 

Die Saarländer haben in der laufenden Spielzeit gegen Gilzem und Trier jeweils einen Punkt abgegeben, auch in der vorgezogenen Partie gegen Düsseldorf gab es ein 2:1, das aber noch nicht in der Tabelle berück-sichtigt ist. Bester Punktesammler der Lebacher ist wieder Erik Sieber, neben ihm stehen Chistophe John, Routinier Ingo Wagner, Hans-Jürgen Steffen, Kim Hoffnann, Harald Schmieschek und Stefan Robert im Kader.

 

Der Fanbus der KSG fährt je nach Witterung zwischen 09:00 und 10:00 Uhr ab.

 

2.Bundesliga-Süd   11.Spt.

GW Rösrath

 

-

 

KSC Hüttersdorf II

 

 

KSC Lebach

 

-

 

KSG 99 Neuhof

 

Sa.14

 

SK Gilzem

 

-

 

TuS Kirchberg

 

 

SK Düsseldorf

 

-

 

SKV Trier

 

 

KF Oberthal II

 

-

 

RSV Remscheid