April 2013

von Edmund Schad

Jugend löst die Tickets für die DJM

Auf den beiden vereinseigenen Kegelanlagen des KSV und ESV Wetzlar wurden am
vergangenen Wochenende die Landesmeisterschaften ausgetragen, die Qualifikation
für die in diesem Jahr in Oberthal stattfindenden Deutschen
Jugendmeisterschaften waren. Aus dem Kreis Fulda konnten wieder einige
Jugendliche vom PSV, ESV und VFK Fulda die Tickets lösen. Die Jugendlichen vom
KSV Wetzlar hatten ihre Bahnen im Griff und hatten meist die Nase vorn. Im
U-14-Bereich konnten aber auch die Akteure aus dem Fuldaer Raum gut
mit-halten.
Aufgrund der gegründeten Spielgemeinschaften tauchen die Namen
der heimischen U-18 Aktiven teils bei den Vereinen Wetzlar und Waldbrunn auf.
Umgekehrt sind im U-14-Bereich Spielerinnen aus Waldbrunn und Lollar beim PSV
Fulda gelistet. Laura Möller (ESV) sicherte sich mit der Wetzlarer Johanna Theiß
den Paarkampftitel, mit Tim Steinmüller den zweiten Rang im Mixed und Platz 3 im
Einzel. zwei Fahrkarten für die DJM gingen bei der U-14 an Lena Schad vom PSV
Fulda, mit Meike Auerbach als Zweite im Paarkampf und mit Denis Happ als Dritte
im Mixed. Der vierte Platz im Mixed reichte für Amelie und Leon Achterling (VFK)
ebenfalls noch für die Qualifikation für Oberthal. Lea Balzer und David Köhler
(PSV) kamen im Mixed als Dritte aufs Treppchen, mit der Waldbrunner Katharina
Exner wurde Lea im Paarkampf Vierte. Die gleiche Platzierung erreichten die
Blau-Gelben David Köhler und Sven Heuring.


Ergebnisse ( * = Quali DJM
)

Paarkampf-Mixed U-14 (ESV)
Pl.    Name    Verein    Holz
1.   
Monique Kummer / Pascal Hilmes    KV Sontra    460*
2.    Celina Wagner /
Philipp Tastekin    KV Sontra    449*
3.     Lena Schad / Denis Happ    PSV
Fulda    417*
4.    Amelie Achterling / Leon Achterling    VFK Fulda   
376*
8.    Meike Auerbach / Louis Fischer    PSV Fulda   
208

Paarkampf-Mixed U-18 (ESV)
Pl.    Name    Verein    Holz
1.   
Johanna Theiß / Felix Janson    KSV Wetzlar    603*
2.    Laura Möller / Tim
Steinmüller    KSW Wetzlar    561*
3.    Lea Balzer / David Köhler    PSV
Fulda    549*
8.    Kristin Wiegand / Daniel Möller    ESV Fulda   
439
10.    Vanessa Müller / Sven Heuring    PSV Fulda    384

Paarkampf
U-14-weibl. (KSV)
Pl.    Name    Verein    Holz
1.    Eileen Schmitt /
Anna Krätsch    PSV Fulda    476*
2.    Lena Schad / Meike Auerbach    PSV
Fulda    415*
3.    Johanna Schönzart / Monique Kummer    KV Sontra   
401*

Paarkampf U-14-männl. (KSV)
Pl.    Name    Verein   
Holz
1.    Niklas Theis / Eric Hardt    KSV Wetzlar    497*
2.    Pascal
Hilmes / Simon Keiler    KV Sontra    495*
3.    Philipp Tastekin / Luca
Kramer    KV Sontra    483

Paarkampf U-18-weibl. (KSV)
Pl.    Name   
Verein    Holz
1.     Johanna Theis / Laura Möller    KSV Wetzlar   
652*
2.    Janina Lison / Selina Petschel    KSV Wetzlar    590*
3.   
Julia Vogel / Christina Vogel    SKC Waldbrunn    564
4.    Lea Balzer /
Katharina Exner    SKC Waldbrunn    523

Paarkampf U-14-männl.
(KSV)
Pl.    Name    Verein    Holz
1.    Tim Steinmüller / Felix
Janson    KSV Wetzlar    658*
2.    Edgar Hardt / Janis Schmitt    KSV
Wetzlar    616*
3.    Philipp Wagner / Felix Rohde    KSV Wetzlar   
588
4.    David Köhler / Sven Heuring    PSV Fulda    560
9.    Markus
Heck / Felix Möser    VFK Fulda    517

Einzel U-14-weibl. (KSV)
Pl.   
Name    Verein    Holz
1.    Eileen Schmitt    SKC Waldbrunn    684*
2.   
Anna Krätsch    GH Lollar    632*
3.    Celina Wagner    KV Sontra   
604*

Einzel U-14-männl. (KSV)
Pl.    Name    Verein    Holz
1.   
Eric Hardt    KSV Wetzlar    724*
2.    Simon Keiler    KV Sontra   
684*
3.    Arthur Hanemann    KSV Wetzlar    645*

Einzel U-18-weibl.
(ESV)
Pl.    Name    Verein    Holz
1.    Johanna Theiß    KSV Wetzlar   
742*
2.    Laura Kästner    KSV Wieseck    692*
3.    Laura Möller    ESV
Fulda    691*
6.    Kristin Wiegand    ESV Fulda    649

Einzel
U-14-männl. (KSV)
Pl.    Name    Verein    Holz
1.    Tim Steinmüller   
KSV Wetzlar    877*
2.    Felix Janson    KSV Wetzlar    835*
3.    Janis
Schmitt    SKC Waldbrunn    801*
7.    David Köhler    PSV Fulda    744

Weiterlesen …

von Edmund Schad

Jugendliche ermittelten Mannschaftsmeister

Auf unterschiedlichen Bahnanlagen wurden die Mannschaftstitel der hessischen
Schere-Jugend vergeben. Während die U-14 in Heringen und Hersfeld-Kathus an den
Start gingen, suchte die U18 in Rommerz, Wetzlar und Hadamar ihre
Titelträger.
Im Jugendbereich des hessischen Landesverbandes wurden in diesem
Jahr, auch auf Betreiben von Verbandsseite, Spielgemeinschaften geschmiedet, um
bei den Deutschen Jugendmeisterschaften gegen die Spielgemeinschaften aus
Rheinland-Pfalz und dem Saarland überhaupt eine Chance zu haben.
Einzig der
PSV Fulda konnte bei der männlichen U-18 eine eigene Mannschaft aufbieten, die
sich aus Akteuren der KSG Neuhof zusammensetzt, sie stand aber gegen Wetzlar auf
verlorenem Posten. Der in den letzten Jahren dominierende KV Sontra hatte
erstmals bei der U-18 überhaupt keine Mannschaft gemeldet.

Bei der
männlichen U-14 gingen für BW Herfa mit Leon Achterling, Moritz Gärtner, Niklas
Weber Jugendliche des VFK Fulda, sowie Denis Happ vom PSV Fulda an den Start.
Das Finale zwischen Herfa und Sontra war bis zur letzten Kugel umkämpft, am Ende
hatte Herfa die Nase mit 3 Holz vorn.
Die weibl. U-14 des PSV Fulda, in der
mit Eileen Schmitt und Anna Krätsch ebenfalls zwei Gastspielerinnen mitmischen,
stand bereits vorher als Hessenmeister fest.

Bei der männlichen U-18 gab
es am Sieg von Wetzlar I nichts zu deuteln. Sowohl in Rommerz als auch auf der
Heimbahn war Wetzlar das dominierende Team und hatte in Felix Janson den
überragenden Akteur. Auch Wetzlar II konnte den 117 Holz Rückstand im Heimspiel
gegen den PSV Fulda noch wett-machen und fährt zur DJM nach Oberthal.

Für
Wetzlar gehen bei der weiblichen U-18 Laura Möller und Kristin Wiegand vom ESV
Fulda an die Kugel, während Lea Balzer vom PSV Fulda im Team des SKC Waldbrunn
startet. Beide Mannschaften sind für Oberthal qualifiziert.

Neue
Gegner für die KSG Neuhof in der Bundesliga

Der KSC Neheim (WKV) hat
das Relegationsspiel auf der ESV-Anlage in Wetzlar um den Verbleib in der 2.
Bundesliga gegen den KSC Landsweiler mit 8 Holz für sich entschieden und bleibt
damit in der 2.Liga. Durch den Landsweiler Abstieg, sie spielten mit Neuhof in
der Süd-Gruppe, wird der ESV Siegen wieder vom Norden in den Süden umgesetzt
werden. Dazu kommt wohl Aufsteiger Remscheid aus dem WKV, der geografisch näher
an den Süd-Clubs liegt als Erstliga-Absteiger Düsseldorf, der wie Gelsenkirchen
wohl in den Norden geht.
Neuhof würde in der neuen Spielzeit auf folgende
Gegner treffen: KF Oberthal II, KSC Lebach, GW Rösrath, SKV Trier, SK Gilzem,
ESV Siegen, und die Aufsteiger KSC Hüttersdorf II (Saarl), TuS Kirchberg
(Rhl.Pfalz) und RSV Remscheid (WKV).

HKBV-Verbandstag beschließt
Beitragserhöhung

Hauptdiskussionspunkt beim Verbandstag im
Bürgerhaus Mörfelden war die vom Verband zum 01.1.2014 beantragte
Beitragserhöhung um 50% bei Erwachsenen, Jugendlichen und Passiven. Der Antrag
wurde von der Versammlung abgelehnt, im Anschluss wurde ein Kompromiss gefunden,
der eine Anhebung der Beiträge in drei Schritten vorsieht.
Im Jahr 2014 eine
Erhöhung von € 1,50 auf € 7,50 für Erwachsene, um € 0,50 für Jugendliche auf €
5,00 und für Passive um € 0,35 auf € 2,15.
Im Jahr 2015 Erwachsene auf €
8,50, Jugendliche auf € 5,50 und Passive auf € 2,50. Im Jahr 2016 für Erwachsene
auf € 9,00, Jugendliche € 6,00.
Auf die Kegelvereine kommt damit eine
erhebliche Kostenerhöhung zu, die diese wohl auch nur über Beitragserhöhungen
auffangen können.

Weiterlesen …