Hessen-Jugend sieg beim 3-Länderkampf

von Edmund Schad

In Wesel am Niederrhein trafen sich die Jugendteams aus dem Saarland, Hessen und Nordrhein-Westfalen zum traditionellen Dreiländerkampf, der alljährlich im Nachgang zu den Deutschen Jugendmeisterschaften stattfindet.

Für viele Jugendliche ist es ein Abschied aus ihren Altersklassen, aber eine kleine Revanche für die Deutschen ist immer mit im Spiel.

Der Länderkampf dient auch dazu einmal neue Spielsysteme zu probieren, so wurden, um alle Disziplinen unterzubringen, die die Distanzen auf 80 Wurf verkürzt. Zur Freude besonders der U14 gab es auch ein Mixed gemeinsam mit einem U18-Partner.

Aus dem heimischen Raum waren für Hessen Laura Möller, Lea Balzer (PSV), Kristin Wiegand (ESV) bei der U18, Lena Schad, Selina Wald, Finja Hohmann (PSV) bei der U14 am Start. Die übrigen Jugendlichen kamen aus Sontra, Lahntal, Mittelhessen und Wetzlar.

Sieger des Länderkampfes wurde das Hessenteam mit 12752 Holz vor dem WKV (12701) und dem Saarland (11864). Den entscheidenden Vorsprung gegen den WKV spielte die U14 im Paarkampf heraus.

 

Pl.

Land

Mansch.

U18

Mannsch.

U14

Mixed

U18/U14

Paark.

U18

Paark.

U14

Gesamt

Holz

1.

Hessen

4014

3411

2554

1565

1208

12752

2.

WKV

4102

3349

2500

1610

1140

12701

3.

Saarland

3866

3187

2306

1462

1043

11864

Zurück