KSG 2 will sich rehabilitieren

von Edmund Schad

An diesem Wochenende steigen nach der Winterpause auch die unteren Ligen wieder ins Spielgeschehen ein. In der Verbandsliga steht SKS Fulda gegen den Tabellenletzten vor einer leichten Aufgabe, die Neuhofer Reserve will nach ihrem Heimdebakel diesmal gegen Eschwege wieder einen Sieg landen. Die Partie zwischen Pilgerzell und Neuhof III steht in der BOL im Mittelpunkt.

 

Verbandsliga-Nord

Mit einem glatten Dreier will Sonnige 9 Fulda seinen guten Mittelfeldplatz festigen, mehr ist an diesem Wochenende nicht drin, weil die davor platzierten Teams ebenfalls daheim spielen. Schlusslicht Großalmerode wird für SKS auf den Bahnen in Steinhaus kein Prüfstein sein, man kann die Partie locker angehen und damit auch wieder ein gutes Mannschaftsergebnis über 4800 Holz anpeilen. Zuletzt haben daheim alle Spieler die 800er Marke überbieten können, mit Hubert Hahn, Steven Hartmann, Felix Möser, Sabine Farnung, Wolfgang Berl und Jürgen Alt hat man wohl auch die ideale Besetzung gefunden.

Schwieriger wird es für die KSG Neuhof II werden, die erst einmal die Schlappe vom letzten Samstag verdauen muss, die doch gehörig an den Nerven gezehrt hat. Allerdings muss die Mannschaft wieder umgebaut werden, denn Mirco Kress muss an die Erste abgegeben werden und Jochen Schad muss erst einmal seine Verletzung auskurieren. Für die Beiden kommen Boris Henkel und Matthias Fischer neben Michael Achterling, Manfred Kullmann, sowie Jörg und Denis Happ ins Team.

Am Sonntagvormittag kommt es in der Bauntaler Stadthalle zum Spitzenspiel zwischen dem KSV Baunatal und dem aktuellen Spitzenreiter Hönebach/Rons-hausen. Gelingt den Gästen dort der Zusatzpunkt, kann die Meisterschaft noch einmal spannend werden. Die KSG Kassel gegen Herfa und Sontra II gegen Lengers sind auf ihren Bahnen klare Favoriten.

In der Südgruppe kann in der Partie zwischen Wetzlar II und Dillenburg eine Vorentscheidung im Titelkampf fallen, Verfolger Heuchelheim empfängt die SG Kirberg/Eisenbach.

 

Bezirksoberliga-Ost

Im Abstiegskampf wollen die am meisten gefährdeten Mannschaften aus Pilger-zell und Hilders ihre Heimspiel zu Siegen nutzen, sie haben allerdings keine leichte Kost vor sich. Im Künzeller Gemeindezentrum tritt die KSG Neuhof III gegen Pilgerzell an, sie will sich dort nach der Heimniederlage gegen Kathus mindestens einen Punkt erspielen. Beide Mannschaften treten in gewohnter Aufstellung an.

Der TSV Hilders will nach seinem Erfolgserlebnis aus dem Sieg gegen GF Fulda II auch gegen Sontra III einen weiteren Heimerfolg landen. Die Ost-hessen sind zwar daheim eine Macht, auswärts haben sie in dieser Spielzeit aber noch nichts bewegen können. Wenn die Rhöner an ihre Ergebnisse vom letzten Spiel anknüpfen, sollte zumindest ein 2:1 möglich sein.

Den schwierigsten Part hat GF Fulda II vor sich, denn im ESV-Kegelzentrum läuft morgen Tabellenführer Süß auf. Die Wildecker haben in diesem Jahr einen Lauf und mit Matthias Löffler und Roy Hertnagel gute Auswärtsspieler in ihren Reihen, zudem sind sie von Hause aus schwierige Bahnen gewohnt. Das ESV-Team sollte in Normalform trotzdem wenigstens ein 2:1 nach Hause bringen.

Im Spitzenspiel stehen sich Kathus und Hönebach/Ronshausen II gegenüber, dabei will sich die Heimmannschaft keine Blöße geben, um eventuell Süß noch abzufangen. Sowohl Süß als auch Kathus wollen wohl aber auf den Aufstieg verzichten, damit kann sich für Hönebach/Ronshausen II die Tür nach Oben auftun. Datterode ist daheim gegen die Bosseroder Reserve klarer Favorit.

 

Bezirksliga-Ost-2

Die spielfreie KSG Neuhof VI ist an der Tabellenspitze nicht gefährdet. Verfolger Dietershausen hat bei GF Fulda III keine leichte Auswärtsaufgabe. Das ESV-Team um Theo Ickler will vom vorletzten Tabellenplatz weg und braucht dazu einen Heimsieg. Beim Gast muss sich neben Carlo Meierhof ein weiter Mitspieler vorne in der Einzelwertung platzieren können, um den Zusatzpunkt einzufahren.

Bei einer Dietershausener Niederlage kann sich SKS Fulda II mit einem zu erwartenden Heimsieg gegen die Hilderser Reserve auf die Verfolgerposition vorschieben. Schlusslicht Alsfeld wird auch bei GH Raßdorf II nicht um eine erneute Niederlage herum kommen.

 

A-Liga-Ost-2

Ein Wechsel an der Tabellenspitze deutet sich an, denn Verfolger SKS Fulda III sollte bei der KSG Neuhof VI vor einem Auswärtssieg stehen. Der aktuelle Spitzenreiter Neuhof V wird bei GF Fulda IV kaum zu einem Auswärtssieg kommen und damit die Führung abgeben müssen.

Verbandsliga-Nord – 15.Spt.-

Heim

-

Gast

Punkte

EWP

Holz

Sontra II

-

Lengers

 

 

 

KSG Neuhof II

-

Eschwege

Sa.16:30

 

 

Baunatal

-

Hönebach/Ronsh.

 

 

 

KSG Kassel

-

Herfa

 

 

 

SKS Fulda

-

Großalmerode

Sa.13

 

 

 

Bezirksoberliga-Ost – 15.Spt.

Heim

-

Gast

Punkte

EWP

Holz

SKC Datterode

-

AN Bosserode II

 

 

 

SKV Kathus

-

Hönebach-Rhs.II

 

 

 

KSC Pilgerzell

-

KSG Neuhof III

Sa.14

 

 

GF Fulda II

-

TSV Süß

Sa.14

 

 

TSV Hilders

-

SKG Sontra III

Sa.14

 

 

 

Bezirksliga-Ost-1 – 9.Spt.

Heim

-

Gast

Punkte

EWP

Holz

GW Lengers II

-

GH Raßdorf

 

 

 

Eintr.Heringen II

-

SG Bad Hersfeld

 

 

 

Hönebach-Rhs.III

-

SKG Sontra IV

 

 

 

 

Bezirksliga-Ost-2 – 12. Spt.

Heim

-

Gast

Punkte

EWP

Holz

GF Fulda III

-

KSC Dietershausen

So.10

 

 

SKS Fulda II

-

TSV Hilders II

Sa.16

 

 

GH Raßdorf II

-

VAS Alsfeld

 

 

 

KSG Neuhof IV

-

spielfrei

 

 

 

 

A-Liga-Ost-2 – 10.Spt.

Heim

-

Gast

Punkte

EWP

Holz

GF Fulda IV

-

KSG Neuhof V

So.12

 

 

KSG Neuhof VI

-

SKS Fulda III

Sa.16

 

 

Zurück