KSG2 gewinnt in Großalmerode

von Edmund Schad

Obwohl Großalmerode Saisonbestleistung spielte, kam die Neuhofer Reserve dort zu einem Auswärtserfolg. Auch SKS Fulda kam im Heimspiel gegen Herfa zu einem Dreier. In der BOL ist es sowohl um die Meisterschaft, als auch um den Abstieg noch einmal spannend geworden.

 

Verbandsligen

Zu einem ungefährdeten Heimsieg kam die Sonnige 9 Fulda auf den Bahnen in Steinhaus gegen BW Herfa. Die Gäste hatten nur mit Oliver Ehling gleich im Startblock einen starken Auftritt, ihm gelangen 824 Holz und 10 EWP. Die restlichen Einzelergebnisse von Herfa zwischen 748 und 735 Holz waren eher bescheiden. Felix Möser konnte im Startblock kontern und mit 826 Holz am Ende noch an Ehling vorbeiziehen. Steven Hartmann kam diesmal nicht richtig ins Spiel, mit seinen 771 Holz war er nicht zufrieden. In der Mitte leistete sich Jürgen Krenzer mit 740 Holz einen Ausrutscher, der aber letztlich nicht ins Gewicht fiel, dafür spielte der sonst meist in der Reserve aufgebotene Markus Heck mit 811 Holz gut auf. So konnte der Schlussblock ohne Druck aufspielen, Hubert Hahn gelang mit 827 Holz die Tagesbestzahl und Jürgen Alt steuerte 803 Holz bei.

 

Großalmerode hatte sich nach dem 2:1 gegen Sontra II für sein letztes Saisonheimspiel noch einmal etwas vorgenommen und wollte unbedingt einen weiteren Sieg landen. Auf der anderen Seite war es Ziel der KSG II, das Punktekonto aufzubessern, um in der Tabelle noch etwas vorzurücken. Schon der Startblock zeigte, dass es eine enge Partie wird. Boris Henkel mit 767 und Manfred Kullmann mit 766 Holz konnten aber sowohl Magnus Alt (762), als auch Karl-Heinz Klapproth (749) überspielen und damit der KSG einen 22-Holz Vorsprung sichern. In der Mitte musste Youngster Denis Happ mit 716 Holz den doch etwas schwierigen Bahnen Tribut zahlen, er hatte aber damit noch Dietr Füllgraf (693) im Griff. Matthias Fischer gelang es, sich mit 744 Holz vor Claus-Dieter Nickel (741) zu setzen. Den KSG-Liberos gelang es, vom 48-Holz Vorsprung 28 Holz ins Ziel zu bringen. Lucas Faulstich (753) und Oliver Fritsch (745) wehrten den Angriff von Albert Schön (754) und Volker Mühlhausen (764) erfolgreich ab.

Im Titelrennen hat sich die KSG Hönebach/Ronshausen mit dem Auswärtssieg in Lengers einen Vorteil verschafft, da nutzten der Heimmannschaft auch die 885 Holz von Torben Möller nichts, die Gäste waren das kompaktere Team. Der KSV Baunatal zitterte sich dagegen daheim gegen die KSG Kassel zu einem 27-Holz Sieg und musste beim 2:1 einen Punkt abgeben. Der letzte Spieltag bringt auch hier erst die Entscheidung. Im Nachbarschaftsderby holte sich die Sontraer Reserve in Eschwege den in der Vorrunde abgegebenen Punkt zurück.

In der Süd-Gruppe ist bereits die Entscheidung gefallen. Meister und Auf-steiger in die Hessenliga ist die KSG Dillenburg/Herborn, die ihr Auswärts-spiel bei der Mittelhessen-Reserve für sich entschieden hat. Heuchelheim kann trotz seines 3:0 gegen Lollar nicht mehr ins Geschehen eingreifen. Im Abstiegskampf hat Hinterland im letzten Spiel auf seinen Heimbahnen in Buchenau gegen seinen direkten Konkurrenten die besseren Chancen.

Bezirksoberliga-Ost

Im Kellerderby hat sich der KSC Pilgerzell mit einem 2:1 gegen Schlusslicht Hilders etwas Luft verschafft. Im Künzeller Gemeindezentrum waren Alexander Farnung (825) und Dirk Bohl (795) die Garanten für den Sieg. Den Zusatzpunkt für die Rhöner sicherten Reinhold Staubach (773) und Bruno Faulstich (768).

Die Bahnen in Kathus gaben am Samstag keine hohen Ergebnisse her, das mussten sowohl die Hausherren als auch GF Fulda II einsehen. Der Tabellen-zweite Kathus ließ aber nichts anbrennen gewann mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit 3:0. Die Besten im ESV-Team waren Larissa Plumhoff (730), Thomas Treder (715) und Andreas Mehler (713).

Die KSG Neuhof III überraschte die Bosseroder Reserve und gewann mit 62 Holz Vorsprung. Das Bestergebnis spielte Thilo Köhler mit 794 Holz für die Heimmannschaft, bei der KSG waren Laura Möller (771) und Sabine Happ (764) die Mannschaftsbesten. Die 99er haben damit ihren vierten Tabellenplatz ge-festigt.

Im Spitzenspiel ließ Tabellenführer Süß gegen die Reserve aus Hönebach-Ronshausen nichts zu und bleibt vorn. Süß genügt damit am Samstag ein Punkt aus der Partie in Datterode zum Aufstieg. Sontra III war auf seinen Heimbahnen mit 3289 Holz wieder einmal eine Klasse für sich und entschied die Partie gegen Datterode deutlich zu seinen Gunsten. Fabian Deist (844) und Moritz Gerlach (841) waren Extraklasse.

Verbandsliga-Nord – 17.Spt.-

Heim

-

Gast

Punkte

EWP

Holz

Lengers

-

Hönebach/Ronsh.

0:3

33:45

4726:4750

SKS Fulda

-

Herfa

3:0

51:27

4778:4525

Eschwege

-

Sontra II

2:1

41:35

4636:4575

Großalmerode

-

KSG Neuhof II

0:3

37:41

4463:4491

Baunatal

-

KSG Kassel

2:1

39:39

4911:4884

 

SKS: Steven Hartmann 771/7, Felix Möser 826/11, Jürgen Krenzer 740/4, 

      Markus Heck 811/9, Jürgen Alt 803/8, Hubert Hahn 827/12

KSG II: Boris Henkel 767/12, Manfred Kullmann 766/11, Denis Happ 716/2,

      Matthias Fischer 744/4, Lucas Faulstich 753/7, Oliver Fritsch 745/5

 

Tabelle Verbandsliga-Nord

Pl.

Club

+/-

Punkte

EWP

1.

KSG Hönebach/Ronshsn.

+14

41

787

2.

KSV Baunatal

+13

40

766

3.

KSG Kassel

+7

31

697

4.

SKG Sontra II

+1

28

686

5.

SKS 9 Fulda

+4

28

682

6.

KSG Neuhof II

-3

24

651

7.

SKG Eschwege

0

24

639

8.

BW Herfa

-4

20

625

9.

GW Lengers

-9

15

595

10.

BW Großalmerode

-23

 4

502

 

 

Verbandsliga-Süd – 17.Spt.

Heim

-

Gast

Punkte

EWP

Holz

KSV Wetzlar II

-

SV Nauheim

3:0

56:22

5065:4668

KSC Heuchelheim

-

GH Lollar

3:0

53:25

4979:4630

Mittelhessen II

-

KSG Dillenburg

0:3

26:52

4633:4784

SKG Marburg

-

KSG Hinterland

2:1

47:31

4877:4656

SG Kirberg/Eisenb

-

spielfrei

 

 

 

 

Tabelle Verbandsliga-Süd

Pl.

Club

+/-

Punkte

EWP

1.

KSG Dillenburg/Herborn

+14

38

708

2.

KSC Heuchelheim

+9

33

667

3.

SG Kirberg/Eisenbach

+3

27

663

4.

M85 Mittelhessen II

+5

26

606

5.

SKG Marburg

-5

19

558

6.

SV Nauheim

-4

17

536

7.

GH Lollar

-5

16

551

8.

KSV Wetzlar II

-10

14

516

9.

KSG Hinterland

-7

14

499

 

Bezirksoberliga-Ost - 17.Spt.

Heim

-

Gast

Punkte

EWP

Holz

AN Bosserode II

-

KSG Neuhof III

0:3

17:19

2948:3010

SKG Sontra III

-

SKC Datterode

3:0

25:11

3289:3063

TSV Süß

-

Hönebach-Rhs.II

3:0

24:12

2889:2758

KSC Pilgerzell

-

TSV Hilders

2:1

20:16

2968:2866

SKV Kathus

-

GF Fulda II

3:0

22:14

2906:2837

 

KSG III: Sabine Happ 764/5, Johannes Faulstich 754/4, Laura Möller 771/7,

      Sascha Wienold 721/3

KSC: Helmut Bohl 696/4, Alexander Farnung 825/8, Dirk Bohl 795/7,

      Herbert Winter 652/1

TSV: Reinhold Staubach 773/6, Rainer Faulstich 657/2,

      Winfried Klüber 668/3, Bruno Faulstich 768/5

GF II: Thomas Treder 715/4, Ronald Günther 679/1, Larissa Plumhoff 730/7,

      Andreas Mehler 713/2

 

Tabelle Bezirksoberliga-Ost

Pl.

Club

+/-

Punkte

EWP

1.

TSV Süß

+12

39

357

2.

SKV Kathus

+10

37

338

3.

KSG Hönebach/Ronsh.II

+7

31

316

4.

KSG Neuhof III

+1

28

319

5.

SKG Sontra III

-1

26

313

6.

SKC Datterode

+1

25

291

7.

GF Fulda II

-4

20

294

8.

KSC Pilgerzell

-9

18

298

9.

AN Bosserode II

-8

16

272

10.

TSV Hilders

-9

15

262

Zurück